27. Juni 2012

Marktstart Dacia Dokker: Viel Auto zum kleinen Preis

Dacia Dokker
Dacia Dokker © Dacia

Mit den Preiswert-Mobilen von Dacia hat Renault vor Jahren einen klugen Schachzug gemacht. Jetzt werden die Hochdachkombi mit dem Dokker neu aufgemischt.




Die rumänische Renault-Tochter Dacia umwirbt Familien. Nach dem Kompakt-Van Lodgy kommt nun der Hochdachkombi Dokkerauf den Markt. Der Ableger des Renault Kangoo soll lediglich knapp 9.000 Euro kosten. Neben dem fünfsitzigen Pkw wird es auch eine Lieferwagenvariante mit großem Laderaum geben.

Kaum Wettbewerber

Beide Ausführungen verfügen über eine Schiebetür, der Pkw kann auch mit zwei der praktischen Portale geordert werden. Am Heck ist es eine Flügeltür angebracht. Wettbewerber gibt es im Preissegment des Dokker kaum, ein Renault Kangoo kostet mindestens 14.990 Euro. Lediglich der Kompakt-Van Lodgy könnte zumindest der Pkw-Version des kleineren Bruders Konkurrenz machen. Der Siebensitzer liegt mit einem Einstiegspreis von 9.990 Euro in einer ähnlichen Kostenklasse. (spx)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr aus dem Ressort

Der neue 7er BMW startet am 24. Oktober.
Eigenständig einparkenBMW läutet mit neuem 7er technologische Zukunft ein

Die neue 7er Generation führt ab Oktober vor, auf welchem technologischen Stand BMW sich befindet. Bei der Anzahl der Derivate bleiben die Münchner jedoch sehr konservativ.


Der Mazda MX-5 wird auch in vierter Auflage dem Kult frönen.
Marktstart im SeptemberMazda MX-5: Neuauflage kurz vor Marktstart

Seit 1989 wurden vom Mazda MX-5 fast eine Million Exemplare verkauft. Im September nun rollt die vierte Generation zu den Händlern. Der Preis wird bei 22.900 Euro liegen.


Der BMW X3 ist der Vorreiter des neuen Baukastens.
Vor allem SUV beliebtAutokäufer geben mehr Geld für Neuwagen aus

Deutschlands Autokäufer haben im ersten Halbjahr tiefer in die Tasche gegriffen. Vor allem leistungsstarke Geländewagen standen bei den Kunden in der Beliebtheitsskala ganz oben.