Dacia Dokker: Viel Auto zum kleinen Preis

Marktstart

Der Dacia Dokker kostet unter 9000 Euro. © Dacia

Mit den Preiswert-Mobilen von Dacia hat Renault vor Jahren einen klugen Schachzug gemacht. Jetzt werden die Hochdachkombi mit dem Dokker neu aufgemischt.

Die rumänische Renault-Tochter Dacia umwirbt Familien. Nach dem Kompakt-Van Lodgy kommt nun der Hochdachkombi Dokkerauf den Markt. Der Ableger des Renault Kangoo soll lediglich knapp 9.000 Euro kosten. Neben dem fünfsitzigen Pkw wird es auch eine Lieferwagenvariante mit großem Laderaum geben.

Kaum Wettbewerber

Beide Ausführungen verfügen über eine Schiebetür, der Pkw kann auch mit zwei der praktischen Portale geordert werden. Am Heck ist es eine Flügeltür angebracht. Wettbewerber gibt es im Preissegment des Dokker kaum, ein Renault Kangoo kostet mindestens 14.990 Euro. Lediglich der Kompakt-Van Lodgy könnte zumindest der Pkw-Version des kleineren Bruders Konkurrenz machen. Der Siebensitzer liegt mit einem Einstiegspreis von 9.990 Euro in einer ähnlichen Kostenklasse. (spx)

Vorheriger ArtikelOpel-Belegschaft trägt Sanierungskonzept mit
Nächster ArtikelAudi A7: Ein kerniger Typ
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.