18. Februar 2017

Spacetourer 4X4 Ë Concept Citroen mit extrovertierter Wohlfühlstudie in Genf

Citroen präsentiert in Genf den Spacetourer 4X4  Ë Concept
Citroen präsentiert in Genf den Spacetourer 4X4 Ë Concept © Citroen

Citroen gibt sich wieder innovativ. Auf dem Autosalon in Genf vereinen die Franzosen Abenteuerlust und komfortables Reisen miteinander und kreieren zugleich ein neues Label.




Citroen stellt auf dem Genfer Autosalon (9. – 19. März 2017) die Studie Spacetourer 4X4 Ë Concept vor. Der Lifestyle-Van soll mit extrovertierter Außenoptik, Wohlfühl-Innenraum und Allradantrieb auf Aufsehen sorgen. Ë steht für ein neues Citroen-Label in mit limitierten Lifestyle-Editionen.

Bei der Karosserie hat sich Citroen für die kleinste Variante (4,60 Meter Länge) des Spacetourers entschieden. Optisch soll die Studie Abenteuerlust vermitteln. Dazu tragen unter anderem Unterbodenschutz, erhöhte Bodenfreiheit, eine Dachreling mit Satinfinish, spezielle Räder mit Schneeketten sowie ein grauweißer Tarnanstrich bei.


Snowboards im Kofferraum

Im Innenraum bietet das Einzelstück fünf Plätze und einen großen Kofferraum, der sogar Snowboards aufnehmen kann. Die Sitze sind zweifarbig mit hellem Leder bezogen. Ein großes Panorama-Glasdach sorgt für einen lichtdurchfluteten Fahrgastraum. Zudem verfügt der Van unter anderem über Head-up-Display, Infotainment-Navi-System mit Sieben-Zoll-Touchscreen, 180-Grad-Rückfahrkamera, Verkehrszeichenerkennung, Fernlichtassistent, Spurhalteassistent, Abstandstempomat, Tot-Winkel-Warner und Kollisionsverhinderer.

Angetrieben wird das Spacetourer-Konzept von einem 110 kW/150 PS starken Dieselmotor in Kombination mit einem manuellen Sechsganggetriebe. Den Allradantrieb hat der französische 4x4-Spezialist Dangel beigesteuert. Über einen Drehknopf kann der Fahrer verschiedene Allradmodi einstellen. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Citroen

Premiere in ParisCitroen C4 Cactus: Auf Schmusekurs

Dieses Auto polarisiert – und hat deshalb wohl Erfolg. Gemeint ist der Citroen C4 Catus. Jetzt wurde die neue Generation des Crossover-Modells präsentiert.


Fehlende LadeinfrastrukturCarsharinganbieter Multicity stellt Angebot in Berlin ein

In Berlin wird es das Angebot des Carsharinganbieters Multicity nur noch bis zum 29. Oktober geben. Als Hauptproblem wurde die unzureichende Infrastruktur für Elektroautos genannt.


Baugleich mit Peugeot PartnerCitroen Berlingo: Innovativer Vorreiter ohne Lernzuwachs

Mit dem Berlingo begründete Citroen das Segment der Hochdachkombis. Doch der Vorreiter schafft es nicht, seinen von Beginn an vorhandenen Fehler abzustellen.



Mehr aus dem Ressort

Toyota-Vizepräsident Didier Leroy präsentiert die Studie Concept-i
Tokyo Motor ShowTokio steht unter Strom

Auf der Tokyo Motor Show präsentieren die Hersteller vor allem Elektrostudien und Mobilität für alle. Allerdings feiert auch ein in Deutschland in der Kritik stehender Antrieb Premiere im Land der aufgehenden Sonne.


Mazda zeigt auf der Messe in Tokio erste Ausblicke auf den neuen Mazda3
Auf der Tokyo Motor ShowVorboten beim Mazda-Heimspiel

Mazda ebnet auf der Heimmesse in Tokio der Zukunft den Weg. Die Japaner stellen eine neue Motorengeneration vor sowie erste Aussichten auf die neue Kompaktklasse.


Toyota präsentiert die Studie Tj Cruiser
Studie Tj CruiserToyota mixt SUV und Transporter

Toyota präsentiert auf der Automesse in Tokio den Tj Cruiser. Die Studie ist eine Kreuzung ehemaliger Hummer-Modelle mit dem schon lange abgelegten Urban Cruiser.