29. November 2014

Leistungsstärkster Chevrolet Supersportwagen Corvette Z06 zum Sportwagenpreis

Die Chevrolet Corvette Z06 gibt es zum Schnäppchenpreis. Fotos ▶
Die Chevrolet Corvette Z06 gibt es zum Schnäppchenpreis. © Chevrolet

Chevrolet hat die Preise für die Corvette Z06 bekannt gegeben. Der 659 PS starke Supersportwagen kostet nur wenig mehr als eine Basis-911er von Porsche.




Chevrolet offeriert die Corvette Z06 für knapp 100.000 Euro. Während das Coupé des leistungsstärksten und technologisch hochentwickeltsten Modell in der 62-jährigen Geschichte des Kultautos für 99.500 Euro angeboten wird, kostet das Cabrio 5000 Euro mehr. „Leistung und technisches Potential machen die Corvette Z06 zu einem der begehrenswertesten Supersportwagen von heute", sagte Thomas Sedran, President und Managing Director von Chevrolet und Cadillac Europe.


Chevrolet Corvette mit 881 Nm Drehmoment

Dabei greift die starke Corvette mit dem 6,2 Liter großen Achtzylinder auf 485 kW/659 PS sowie ein Drehmoment von 881 Newtonmeter zurück. Zu weiteren Fahrleistungen sowie zum Verbrauch macht Chevrolet Europe noch keine Angaben. Die Corvette kann ab sofort bestellt werden, ausgeliefert wird ab dem kommenden Frühjahr.

Wer noch mehr Leistung benötigt, greift zum optionalen Z07 Performance Paket für 16.500 Euro. Dann sind auch noch Karbon-Keramik-Bremsscheiben von Brembo sowie einstellbare aerodynamische Teile für Front und Heck und Michelin Pilot Super Sport Cup Reifen für optimale Bodenhaftung mit an Bord. Auswählen kann der Käufer auch zwischen einem manuellen 7-Gang-Getriebe oder der neuen 8-Gang-Automatik.

Chevrolet Corvette als wahres Schnäppchen

Trotz des Preises von 100.000 Euro ist die Corvette Z06 ein wahres Schnäppchen. Nicht einmal 10.000 Euro früher beginnt der Preis für einen Porsche 911. Und mit 560 PS ausgestattet kostet ein Porsche 911 Turbo S mindestens 197.000 Euro.

Kaufen wird man die Chevrolet Corvette bei Cadillac. Die Premium-Tochter von General Motors (GM) hat nach dem Rückzug von Chevrolet aus Europa bereits den Camaro und die Corvette Stingray in den Schaufenstern stehen. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Corvette

Neuer DienstwagenDarth Vader: Corvette statt Todesstern

Darth Vader sattelt um. Der Yedi-Ritter teilt sich seine Macht nun mit einer umgebauten Corvette.


Aerodynamisch optimiertCorvette Stingray: Kampf dem Auftrieb

Die neue Corvette Stingray kommt Ende des Jahres auf den Markt. Dann wird der US-Sportwagen nicht nur mit mehr PS aufwarten, sondern auch mit einer Vielzahl aerodynamischer Maßnahmen, die die Fahrdynamik verbessert haben.


Schnell gewachsene VerbindungCorvette: Traumwagen für Raumfahrer

Corvette verdankt seinen Legendenstatus zu einem großen Teil zahlreichen Mitgliedern der NASA. Seit Beginn der bemannten Raumfahrt gilt der US-Sportwagen als inoffizielles Dienstfahrzeug für die Weltraum-Piloten



Mehr aus dem Ressort

Nach zwölf Jahren legt Aston Martin den Vantage neu auf
Zweite Generation des EinstiegsmodellsAston Martin Vantage: James Bond lässt grüßen

Aston Martin hat den Vantage neu aufgelegt. Das Einstiegsmodell der britischen Luxusmarke orientiert sich dabei recht stark am Dienstwagen des Agenten im Dienste seiner Majestät.


Honda hat den Jazz neu aufgelegt
Autos unter 10.000 EuroEinstiegsmodelle für Fahranfänger

Das erste eigene Auto sollte klein und möglichst günstig sein. Wir stellen Modelle unter einem Einstiegspreis von 10.00 Euro vor.


Apollo Intensa Emozione.
Supersportwagen für zwei Millionen EuroApollo Intensa Emozione: Carbon-Flunder mit V12-Power

Gumpert ist Vergangenheit, der Modellname Apollo nicht. Nun gibt es den Supersportler dank chinesischem Geld und italienischem Knohow mit V12-Power.