Corvette Z06: Supersport für kleines Geld

659 PS und 881 Nm

Die Corvette Z06 ist das stärkste Geschoss in der Unternehmensgeschichte.
Die Corvette Z06 ist das stärkste Geschoss in der Unternehmensgeschichte. © Chevrolet

Chevrolet platziert die neue Corvette Z06 ganz weit oben in der Supersportwagen-Liga. Im Vergleich zu den potenten Mitbewerbern gibt sich das Coupé sehr sehr günstig.

Mit dem neuen Top-Modell der Corvette steigt Chevrolet im kommenden Frühjahr in die oberste Supersportwagen-Liga ein. Die Amerikaner haben nun erstmals die Leistungsdaten des bereits zu Jahresbeginn auf der Messe in Detroit präsentierten Coupés mit dem Beinamen Z06 genannt: Demnach schickt der neue 6,2-Liter-Kompressorbenziner bis zu 485 kW/659 PS Richtung Hinterachse – und ist damit der stärkste Motor in der Geschichte der Marke.

Corvette Z06 mit Zylinderabschaltung

Das maximale Drehmoment von 881 Nm liegt bei 3600 Touren an, bereits bei 2800 Umdrehungen sollen 619 Nm bereitstehen. Zu den Fahrleistungen macht der Hersteller ebenso wenig Angaben wie zum Verbrauch; letzterer soll jedoch mit Hilfe von Direkteinspritzung, Zylinderabschaltung und variabler Ventilsteuerung vergleichsweise gering ausfallen. Das Vorgängermodell auf Basis der Corvette C6 benötigte mit ihrem sieben Liter großen V8-Benziner (377 kW/512 PS) knapp 15 Liter.

Ebenfalls noch nicht bekannt sind die Preise. Sie dürften allerdings wie beim Vorgänger unterhalb der 100.000-Euro-Marke bleiben. Konkurrenten wie Lamborghini Aventador, Porsche 911 Turbo und McLaren 650S sind deutlich kostspieliger. (SP-X)