20. August 2013

Als Coupé und Cabrio Corvette Stingray: Legende ab 69.990 Euro

Chevrolet hat die Corvette Stingray völlig neu konzipiert. Fotos ▶
Chevrolet hat die Corvette Stingray völlig neu konzipiert. © Chevrolet

Die siebte Generation der Corvette wird auf der IAA enthüllt. Obwohl mit dem legendären Beinamen "Stingray" ausgestattet, ist bei dem Chevrolet-Flaggschiff so ziemlich alles neu.




Chevrolet enthüllt auf der IAA die siebte Generation der Corvette. Der legendäre amerikanische Sportwagen wurde dabei vollständig neu entwickelt, teilte der Hersteller mit. Der Beiname "Stingray" schafft dann aber noch den Transfer zu vergangenen Zeiten.


Corvette Stingray verfügt über 460 PS

Die in Deutschland angebotenen Modelle haben serienmäßig das Performancepaket "Z51" an Bord, das über ein elektronisch gesteuertes Sperrdifferenzial, Trockensumpfschmierung, Differenzial- und Getriebekühlung sowie ein spezielles Aeropaket für maximale Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten verfügt. Die als Coupé oder Cabrio erhältliche Corvette wird von einem 6,2 Liter großen Achtzylinder mit Direkteinspritzung angetrieben.

Bei dem 343 kW/460 PS starken Sportler mit einem Drehmoment von 630 Newtonmetern werden zur Verbrauchseinsparung je nach Fahrsituation vier Zylinder abgeschaltet. Doch das Siebengang-Transaxle-Schaltgetriebe mit Gangwechselerkennung wird gemeinsam mit dem starken Aggregat solche Situationen wohl nicht so häufig aufkommen lassen.

Die Corvette Stingray wird in Deutschland ab 69.990 Euro angeboten, die Preise für das Cabrio beginnen 3000 Euro später. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Chevrolet

Carbon 65 EditionChevrolet feiert Rentenalter der Corvette

Die Corvette erreicht das Rentenalter. Zum 65. Geburtstag spendiert Chevrolet der Sportwagenikone aus Amerika eine limitierte Sonderedition in zwei Leistungsvarianten.


Auf Basis des Camaro ZL1Hennessey The Exorcist: Rasante Teufelsaustreibung

Hennessey macht mit The Exorcist dem Teufel Beine. Der auf Basis des Chevrolet Camaro ZL1 von Beginn an nicht schwache Supersportler erhält eine kräftige Leistungsspritze und traktionsstarke Drag-Reifen.


Günstige Alternative zum Opel AstraChevrolet Cruze: Pseudo-Ami mit auferlegten Sparzwängen

Von 2009 bis 2014 erfreute der Chevrolet Cruze die Anhänger günstig zu erstehender Fahrzeuge. Doch beim Kauf eines Gebrauchten sollte Kummer mit eingerechnet werden.



Mehr aus dem Ressort

Mitsubishi gibt mit dem E-Evolution Concept die Richtung vor
Konzeptfahrzeug auf Tokyo Motor ShowMitsubishi läutet elektrische Evolution ein

Mitsubishi fährt auf der Tokyo Motor Show in die elektrische Zukunft. Das Concept Car E-Evolution soll den Aufbruch der Japaner als neuer Partner der Renault-Nissan-Allianz unterstreichen.


Der Aspark Owl erreicht in zwei Sekunden Tempo 100
Elektro-Renner aus JapanAspark Owl: Die silbernen Eulen sind munter

Der Aspark Owl bewirbt sich auf der IAA um den Titel des schönsten Autos der Messe. Nur 30 finanziell stark besetzte Autofahrer kommen in den Genuss der superschnellen Beschleunigung.


Ferrari hat den Portofino auf der IAA enthüllt
Nachfolger des California TFerrari Portofino: Zwischen 488 und Lusso

Ferrari hat auf der IAA das neue GT-Cabrio präsentiert. Der Portofino musste dabei ein paar Kilogramm abspecken, um die Agilität des Vorgängers zu übertrumpfen.