Chevrolet bittet auf IAA zum 24-Stunden-Rennen

Mit der Carrera-Bahn

Der Chevrolet Aveo wird zum neuen Modelljahr aufgewertet. © Chevrolet

Die GM-Tochter Chevrolet veranstaltet auf der IAA ein 24-Stunden-Rennen. Fünf Zweierteams sind dann aber nicht in richtigen Autos unterwegs, sondern sie messen sich auf einer Carrera-Bahn.

Chevrolet bittet auf der IAA zu einem besonderen Event. In Kooperation mit Planet Radio veranstaltet die GM-Tochter ein 24-Stunden-Rennen. Gefahren wird dabei von fünf Zweierteams mit den Corvettes nicht auf der Straße, sondern auf der Carrera-Bahn.

Siegpreis Chevrolet Aveo

Wer teilnehmen bei dem Rennen auf dem Frankfurter Messegelände mitmachen will, sollte rechtzeitig seine Handkraft trainieren. Denn anstrengend wird das 24-Stunden-Event auf jeden Fall. Doch das Mitmachen lohnt sich. Dem Siegerteam winkt ein neuer Chevrolet Aveo.

Die Bewerbungsfrist für das 24-Stunden-Rennen läuft vom 2. bis zum 11. September. Der Startschuss des Rennens fällt am 17. September um 14 Uhr vor Halle 9 (Freigelände 1155). Es gewinnt das Team, das nach einem vollen Tag die meisten Runden zurücklegen konnte. (AG)

Vorheriger ArtikelGeländewagen weiter auf dem Vormarsch
Nächster ArtikelAudi S8: Auf Nachfrage nur vier Zylinder
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch den redaktionellen Teil des Magazins electrified (Print und Online).