Buell veredelt die Firebolt XB12R

Die getunte Buell Firebolt aus Hannover © Foto: Werk

Gutes kann man immer noch besser machen. Deshalb gibt es von der Buell Firebolt XB12R nun auch eine veredelte Version, unter anderem mit einem Öhlins-Fahrwerk.

Buell wertet die Firebolt XB12R noch weiter auf. Kunden haben ab sofort die Möglichkeit, die Maschine zu veredeln. Dazu hat Volker Schirmer, Buell-Chef in Hannover, die Firebolt einiger interessanter Modifikationen unterzogen.

Vielfältig einsetzbar

So stattete Schrimer das Bike mit einem Öhlins-Fahrwerk aus. Für die Führung des Vorderrades entschied er sich für eine «FG43 Road and Track Gabel». Die 43 Millimeter starke Upside-Down-Gabel soll unter Alltags- als auch unter Rennbedingungen hervorragende Eigenschaften bieten. Abgerundet wurden die Fahrwerksmodifikationen durch den Einsatz des Zentralfederbein «46 HRCLS» ein. Zugleich wurde die Buell mit einer Doppelschalldämpfer-Anlage ausgestattet, die Termignoni aus Aluminium für die XB-Modelle von Buell. Angeboten wird das System zu einem als Rennversion als auch mit Zulassung für den Straßenverkehr.

Wer sich für eine derart aufgepeppte Maschine entscheidet, muss dafür 14.999 Euro plus Nebenkosten bezahlen.