29. Februar 2016

Rocket 900 Coupé Brabus zündet nächste Rakete

Brabus verleiht dem S-Klasse Coupé 900 PS.
Brabus verleiht dem S-Klasse Coupé 900 PS. © Brabus

Brabus hat das Coupé der S-Klasse in eine Rakete verwandelt. Bei dem edlen Bolide auf Basis des AMG S 65 ist der Name Rocket 900 Coupé zugleich Programm.




Nach der viertürigen S-Klasse veredelt Brabus nun auch das Coupé zu einem „Rocket 900“-Modell. Basis des Boliden ist das Top-Modell Mercedes-AMG S 65, dessen serienmäßig 6 Liter großer Zwölfzylinderbenziner mit Biturbo-Ladung auf 6,3 Liter aufgebohrt wurde.

Resultat sind 662 kW/900 PS und ein maximales Drehmoment von 1200 Nm. An die Hinterräder übertragen wird die Kraft über eine Siebengangautomatik, die hilft, den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 in 3,7 Sekunden zu absolvieren. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 350 km/h.


Brabus Rocket 900 Coupé laut und leise

Besonders die Nachbarn dürften sich über den Soundmanagement-Knopf im Brabus Rocket 900 freuen. Dieser legt fest, wie viele Dezibel aus dem vierflutigen Auspuff kommen. So kann die Limousine auf der Landstraße kraftvoll dröhnen, vor der Haustür aber im leisen Coming-Home-Modus fahren.

Neben speziellen Aerodynamik-Komponenten wie der Frontschürze, die den Serienstoßfänger komplett ersetzt, den großen Lufteinlässen, der Heckschürze und dem integrierten Diffusor erhält die Limousine außerdem noch maßgeschneiderte 21- oder 22-Zoll-Räder. Einen Preis für das Komplettfahrzeug nennt Brabus noch nicht, rund eine halbe Million dürften aber schon fällig werden. Wem das zu teuer ist, kann alternativ sein S 65 Coupé nach Bottrop bringen und nur einen Teil des Tuning-Pakets verbauen lassen. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke Mercedes

Zur Vermeidung von FahrverbotenDaimler rüstet drei Millionen Diesel um

Zur Vermeidung von möglichen Fahrverboten rüstet Daimler drei Millionen Dieselfahrzeuge um. Durch diese Aktion sollen die Stickoxid-Emissionen reduziert werden.


Nissan Navara als Gen-SpenderMercedes X-Klasse: Aufbruch in die Pickup-Welt

Mercedes fährt in ein neues Segment. Die neue X-Klasse soll den Stuttgartern ebenso eine neue Welt eröffnen wie vor genau 20 Jahren die M-Klasse.


Rechtskonform verhaltenDaimler widerspricht Vorwurf der Abgasmanipulation

Daimler steht unter Verdacht, Abgaswerte bei seinen Autos manipuliert zu haben. Diesem Vorwurf widerspricht der Autobauer. Die Regulierung der Abgasreinigung sei eine technisch und rechtlich hochkomplexe Frage, heißt es.



Mehr aus dem Ressort

Der Volvo XC60 T8 Polestar erreicht nach 5,2 Sekunden Tempo 100
Leistungssteigerung um 14 PSVolvo XC60 T8 als Polestar-Variante

Volvo wird den neuen XC60 auch in einer Polestar-Version anbieten. Dank der Leistungssteigerung kommt der Plugin-Hybrid T8 dann auf eine Systemleistung über 421 PS.


Dodge zieht die Höllenkatze in die Breite
Bodykit für MusclecarDodge Challenger Hellcat geht in die Breite

Dodge verbreitert den schon von vorn herein nicht schmalen Challenger Hellcat. Dafür passen nun noch breitere Sportreifen auf die Felgen des Musclecars


Mercedes-AMG feiert mit dem Project One ein halbes Jahrhundert
Project One zum FünfzigstenMercedes-AMG beschenkt sich selbst mit Hypercar

Mercedes-AMG feiert kräftig den 50. Jahrestag des Bestehens. Die sportliche Daimler-Tochter stellt auf der IAA ein über 1000 PS starkes Hypercar vor, dessen limitierte Edition trotz hoher Preise bereits ausverkauft sein soll.