26. Oktober 2017

Neues SUV-Coupé ab März 2018 BMW X2: Jung und sportlich

BMW rundet mit dem X2 das Angebot der SUV-Coupés nach unten ab
BMW rundet mit dem X2 das Angebot der SUV-Coupés nach unten ab © BMW

BMW installiert nach dem X6 und dem X4 das dritte SUV-Coupé. Mit speziellen M-Varianten soll der kleine Geländegänger diejenigen ansprechen, die dem X1 oder den großen X die kalte Schulter zeigen.




Mit dem neuen X2 will BMW eine jüngere Käuferschicht ansprechen, als es der X1 oder die deutlich größeren X-Modelle können. Quadratisch wirkende Radhäuser, eine Doppelniere in umgekehrter Trapezform und die flache Fenstergrafik fungieren als Eyecatcher und heben das neue SUV-Coupé vom längeren und höheren X1 ab.

Ebenfalls neu: Die Modell-Varianten „M Sport X“ und „M Sport“, die vor allem das sportlich orientierte Publikum mit einem im Serienumfang enthaltenen Sportfahrwerk anlocken sollen. Das Basismodell ist mit 17-Zöllern und LED-Tagfahrlicht ausgestattet, gegen Aufpreis gibt es Räder bis 21 Zoll und Voll-LED-Scheinwerfer.


Drei Motoren zum Marktstart

Zum Marktstart des X2 im März 2018 verspricht BMW drei Motoren – einen Benziner und zwei Diesel. Die Leistungsspanne reicht von 140 kW/190 PS (xDrive20d) über 141 kW/192 PS (xDrive20i) bis zu 170 kW/231 PS (xDrive25d). Weitere Motorisierungen folgen im Laufe des Jahres 2018. Die Diesel-Aggregate sind immer an Allradantrieb und ein Achtgang-Steptronic-Getriebe gebunden, den Benziner gibt es mit einem Siebengang-Doppelkuppler.

Zum Serienumfang im Innenraum des X2 gehören Stoff-Alcantara-Bezüge mit Kontrastnähten sowie das iDrive-System mit 8,8-Zoll-Display. Optional gibt es ein vollfarbiges Head-up-Display, diverse Online-Services sowie unter anderem einen Stau- und Parkassistenten. Der Kofferraum fasst 470 Liter. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke BMW

200 Millionen Euro InvestitionBMW will Batterie-Zelle besser verstehen

BMW investiert 200 Millionen Euro in ein Kompetenzzentrum Batteriezelle. Es gehe darum, die Zelle für Elektroauto-Batterien besser zu verstehen.


SUV startete 2003Zwei Generationen BMW X3: Großer Wurf mit kleinen Schwächen

Während in diesen Tagen die dritte Generation des BMW X3 auf den Weg gebracht wird, bieten sich auch die ersten beiden Auflagen an. Das an sich solide SUV leidet allerdings an kleinen typischen Schwächen.


EICMA MailandBMW Motorrad startet mit vier neuen Modellen durch

BMW wird in der Motorradsaison 2018 vier neue Modelle auf den Markt bringen. Darunter ist mit der C 400 X auch ein neuer Mittelklasse-Roller.



Mehr aus dem Ressort

Der Seat Leon Cupra R greift auf 310 PS zurück
Zehn PS mehr für die R-VarianteSeat schärft Leon Cupra nach

Seat verschafft dem Leon Cupra als R-Version weitere zehn Pferdestärken. Das limitierte Topmodell des spanischen VW Golf-Cousins gibt es in Deutschland nur mit Handschalter und ohne Allrad.


Ausblick auf die neue A-KlasseMercedes lädt in den Darkroom

Die neue Mercedes A-Klasse wird im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Sie will Benchmarks im Segment setzten. Nun gewährten die Schwaben einen ersten Ausblick.


Der SCG 004S greift auf 650 PS zurück
Einstiegsmodell für knapp 340.000 EuroSCG 004S als Hommage an die Siebziger

Die Scuderia Cameron Glickenhaus erinnert mit dem 004S an die italienischen Sportwagen der siebziger Jahre. Das Einstiegsmodell von Milliardär Jim Glickenhaus soll künftig aber auch in Le Mans eine gute Figur abgeben.