BMW R 1200 GS: Neuerungen für den Bestseller

Geänderte Motorsteuerung

Neuerungen für die BMW R 1200 GS
Neuerungen für die BMW R 1200 GS © BMW

Die BMW R 1200 GS ist nicht nur der Bestseller in seinem Segment, sondern auch im Modellprogramm der Bayern. Jetzt haben die Münchner die Reise-Enduro überarbeitet.

Die BMW R 1200 GS ist der Bestseller im Modellprogramm der Münchner. Nun hat der Hersteller seinen Bestseller überarbeitet. Dank einem geänderten Katalysator und einer geänderten Motorsteuerung erfüllt die 125 PS starke Maschine nun die Abgasnorm EU4. Dazu gibt es ein leiser schaltendes Getriebe.

Daneben bietet der Hersteller auch eine größere Vielfalt bei den Fahrzeugeigenschaften an. Dazu offeriert BMW nun die Stylepakete Rallye für alle Enduro-Fans und Exclusive an.

Verschiedene Fahrmodi

Als Sonderausstattung können Kunden ab Werk die neue R 1200GS mit der Option „Fahrmodi Pro“ bestellen. Dahinter verbergen sich die Fahrmodi „Dynamic“, „Dynamic Pro“, „Enduro“ und „Enduro Pro“ sowie die dynamische Traktionskontrolle DTC (Dynamic Traction Control). Sie ermöglicht insbesondere in Schräglage ein noch effizienteres und sichereres Beschleunigen.

Für das Anfahren am Berg gibt es den Anfahrassistent Hill Start Control, das ABS Pro für mehr Sicherheit beim Bremsen und ein dynamisches Bremslicht. (AG/FM)