18. Oktober 2010

Triple Black BMW R 1200 GS kommt als Sondermodell

Sondermodell der BMW R 1200 GS
Sondermodell der BMW R 1200 GS © BMW

BMW hat von seinem Bestseller R 1200 GS ein neues Sondermodell aufgelegt. Die Reiseenduro gibt es nun mit dem Namenszusatz „Triple Black“ auch mit schwarzer Lackierung.




BMW schickt das Sondermodell „Triple Black“ seines Bestsellers R 1200 GS an den Start. Die Reiseenduro verfügt unter anderem über eine schwarze Sitzbank und einen saphirschwarz-metallicfarbenen Vorderrad-Kotflügel. Gabel und Motor sind in klassischem Schwarz gehalten, Schwinge, Heckrahmen sowie Zylinderkopfhauben ziert der Farbton "Asphaltgrau metallic".


R 1200 GS mit schwarzem Felgenbett

Das Sondermodell ist ausgestattet mit den bereits von der R 1200 GS Adventure bekannten Kreuzspeichenrädern mit schwarz glänzendem Felgenbett. Den Vortrieb besorgt der bekannte 81 kW/110 PS starke Boxermotor. Seine maximale Leistung stellt die R 1200 GS bei 7750 Touren zur Verfügung. Das maximale Drehmoment von 120 Nm liegt bei 6000 Umdrehungen in der Minute an. Erhältlich ist das Sondermodell ab sofort für 13 460 Euro. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Motorrad



Mehr aus dem Ressort

Reiseenduro für 6000 EuroBenelli TRK 502: Big Bike für Fahranfänger

Benelli bringt die TRK 502 auf den deutschen Markt. Die Reiseenduro ist bereits für 6000 Euro zu habe. Produkziert wird das Bike in China.


Kooperation mit BajajTriumph steuert gen Indien

Triumph produziert als dritte europäische Marke kleine Motorräder in Indien. Der in Mumbai ansässige Kooperationspartner ist bereits seit zehn Jahren an KTM beteiligt.


Geringer PreisaufschlagYamaha X-Max 400: Aufgerüstet auf Kundenfang

Yamaha hat dem X-Max 400 eine Überarbeitung gegönnt. Nun ist der Scooter mit mehr Ausstattung und gesteigertem Fahrkomfort unterwegs – und der Preis bleibt fast gleich.