BMW R 1200 GS kommt als Sondermodell

Triple Black

Sondermodell der BMW R 1200 GS
Sondermodell der BMW R 1200 GS © BMW

BMW hat von seinem Bestseller R 1200 GS ein neues Sondermodell aufgelegt. Die Reiseenduro gibt es nun mit dem Namenszusatz „Triple Black“ auch mit schwarzer Lackierung.

BMW schickt das Sondermodell „Triple Black“ seines Bestsellers R 1200 GS an den Start. Die Reiseenduro verfügt unter anderem über eine schwarze Sitzbank und einen saphirschwarz-metallicfarbenen Vorderrad-Kotflügel. Gabel und Motor sind in klassischem Schwarz gehalten, Schwinge, Heckrahmen sowie Zylinderkopfhauben ziert der Farbton "Asphaltgrau metallic".

R 1200 GS mit schwarzem Felgenbett

Das Sondermodell ist ausgestattet mit den bereits von der R 1200 GS Adventure bekannten Kreuzspeichenrädern mit schwarz glänzendem Felgenbett. Den Vortrieb besorgt der bekannte 81 kW/110 PS starke Boxermotor. Seine maximale Leistung stellt die R 1200 GS bei 7750 Touren zur Verfügung. Das maximale Drehmoment von 120 Nm liegt bei 6000 Umdrehungen in der Minute an. Erhältlich ist das Sondermodell ab sofort für 13 460 Euro. (AG)

Vorheriger ArtikelMazda macht die Welle
Nächster ArtikelNeuer Einstiegsmotor für VW Touareg
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch den redaktionellen Teil des Magazins electrified (Print und Online).