24. Februar 2016

BMW am stärksten betroffen Zahl der Rückrufe 2015 deutlich angestiegen

Rund 1,67 Millionen Fahrzeuge wurden 2015 zurückgerufen.
Rund 1,67 Millionen Fahrzeuge wurden 2015 zurückgerufen. © dpa

In Deutschland mussten im vergangenen Jahr 200.000 Autos mehr in die Werkstätten als 2014. Vor allem Sicherheitsmängel führen zu den Rückrufen.




Vor allem wegen Sicherheitsmängeln sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Autos in Deutschland in die Werkstätten gerufen worden. Betroffen waren 1,67 Millionen Fahrzeuge nach 1,47 Millionen im Jahr zuvor, wie das Bundesverkehrsministerium auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion antwortete.

Den größten Rückruf gab es 2015 nach den Daten des Kraftfahrt-Bundesamts bei BMW mit 396.000 Pkws wegen eines Fehlers im Beifahrer-Airbag. Es folgte Opel mit 138.000 Personenwagen wegen eines Softwarefehlers in einer Berganfahrhilfe.


VW möglicher Spitzenreiter 2016

Der Grünen-Verkehrspolitiker Markus Tressel nannte die große Anzahl der Rückrufe besorgniserregend. Immer schnellere Modellzyklen dürften nicht zu Schlampereien führen, für die Verbraucher in letzter Konsequenz mit ihrer Gesundheit bezahlen könnten.

In der Statistik werden neben Pkw auch Lastwagen, Busse, Wohnmobile und Krafträder erfasst. Zurückgerufen werden Fahrzeuge auch aus Umweltgründen. Nach Angaben der Bundesregierung verstießen 2015 zwei Hersteller gegen Meldepflichten. Im Jahr 2010 waren 1,17 Millionen Fahrzeuge zurückgerufen worden, 2011 gab es zwischenzeitlich einen deutlichen Rückgang auf 560.000 Fahrzeuge.

In diesem Jahr wird VW die Spitze der zurückgerufenen Unternehmen erklimmen. Aufgrund der eingesetzten Betrugssoftware müssen rund 2,5 Fahrzeuge ein Update aufgespielt bekommen. (AG/dpa)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke BMW

Kooperation mit Intel und MobileyeBMW will bis 2021 selbstfahrende Autos anbieten

Bis zum Jahr 2021 will der Autobauer BMW serienmäßig selbstfahrende Autos anbieten. Dazu setzen die Münchner auf die Kooperation mit Intel und Mobileye.


Keine Macken ab 2011Gebrauchter 3er BMW in allen Positionen top

Beim Kauf eines gebrauchten 3er BMW kann kaum etwas falsch gemacht werden. Jüngere Modelle sind praktisch fehlerfrei, ältere Jahrgänge liegen über dem Durchschnitt – wie auch der Preis.


Erinnerung an Rallye Paris-DakarBMW Concept Lac Rose: Ausblick auf kommendes Modell

Die Rallye Paris-Dakar war ein Klassiker. Dreimal in Folge hat BMW sie gewonnen. Als Hommage an diese Zeit hat der Münchner Motorradbauer nun das Conceptbike Lac Rose präsentiert. Die Lac Rose ist eine Interpretation der R nineT.



Mehr aus dem Ressort

VW Phaeton Dresden
Auch Folge des Diesel-SkandalsVW trennt sich in Zwickau von 700 Leiharbeitern

Die Diesel-Affäre und das Ende der Phaeton-Produktion in Dresden führt bei Volkswagen in Sachsen zu Stellenstreichungen. So müssen im Werk Zwickau 700 Leiharbeiter und Beschäftigte mit befristeten Verträgen sich neue Arbeitsplätze suchen. Einige können auf einen Job bei Porsche hoffen.


Zulieferer Leoni
Probleme in BordnetzsparteZulieferer Leoni entlässt 1100 Mitarbeiter

Aufgrund der Probleme in seiner Bordnetzsparte streicht der Automobilzulieferer Leoni 1100 Jobs in seiner Bordnetzsparte. In Deutschland sind 70 Stellen betroffen. Bereits im März war ein Stellenabbau angekündigt worden.


Stefan Sommer wurde als CEO bei ZF bestätigt
Seit 2012 an der Spitze des ZulieferersZF-Chef Sommer für weitere fünf Jahre bestätigt

Stefan Sommer wird ZF auch weiterhin auf dem Weg der Strategie ZF 2025 an oberster Spitze führen. Dabei muss der Vorstandsvorsitzende das Unternehmen entschulden und die Integration von TRW weiter voranbringen.