17. Mai 2017

V6 mit 340 PS unter der Haube BMW M240i M Performance: Für die ganz Sportlichen

Der BMW M240i ist mit einem V6 mit 340 PS unterwegs.
Der BMW M240i ist mit einem V6 mit 340 PS unterwegs. © BMW

Das neue BMW 2er Coupé kommt im Juli. Als besonderes Schmankerl bieten die Münchner den M240i Performance an, ein besonders sportlich ausgelegtes Sondermodell. Von ihm werden aber nur 750 Fahrzeuge angeboten.




Im Juli führt BMW das in vielen Details überarbeitete 2er Coupé ein. Als besonderes Schmankerl wird dann außerdem ein sportlich akzentuiertes Sondermodell namens M240i M Performance Edition angeboten. Vor allem optisch bietet die auf 750 Exemplare limitierte und mindestens 50.000 Euro teure Sportversion einige Extras, die den dynamischen Charakter stärker betonen.

Für den auffälligeren Auftritt der Performance Edition sorgen unter anderem eine neue Luftführung, ein Splitter und ein Frontaufsatz. Diese Modifikationen sollen Vorteile bei der Aerodynamik und dem Handling bieten.


Sechszylinder mit 340 PS

Darüber hinaus sind die Spoilerlippe, das Ziergitter für den unteren Lufteinlass sowie die Längsstäbe im Kühlergrill in Mattschwarz gehalten, während hinten ein teillackierter Heckdiffusor und ein Spoiler in Carbon-Ausführung die Optik aufwerten. Schwelleraufsätze sowie Spiegelkappen und Endrohrblenden in Carbon setzen weitere auffällige Kontraste zur Lackierung in Alpinweiß. Ebenfalls markant sind die 19 Zoll großen Doppelspeichen-Schmiederäder in Bicolor Orbit Grau mit glanzgedrehter Seite.

Angetrieben wird der M240i von einem Dreiliter-Sechszylinder, dessen 250 kW/340 PS im Zusammenspiel mit dem optionalen Allradantrieb eine Sprintzeit in nur 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 erlaubt. Damit ist der M240i nur eine Zehntelsekunde langsamer als das M2 Coupé. Neben einem manuellen Sechsganggetriebe kann der Kunde für den M240i alternativ auch eine Achtgangautomatik bekommen. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke BMW

200 Millionen Euro InvestitionBMW will Batterie-Zelle besser verstehen

BMW investiert 200 Millionen Euro in ein Kompetenzzentrum Batteriezelle. Es gehe darum, die Zelle für Elektroauto-Batterien besser zu verstehen.


SUV startete 2003Zwei Generationen BMW X3: Großer Wurf mit kleinen Schwächen

Während in diesen Tagen die dritte Generation des BMW X3 auf den Weg gebracht wird, bieten sich auch die ersten beiden Auflagen an. Das an sich solide SUV leidet allerdings an kleinen typischen Schwächen.


EICMA MailandBMW Motorrad startet mit vier neuen Modellen durch

BMW wird in der Motorradsaison 2018 vier neue Modelle auf den Markt bringen. Darunter ist mit der C 400 X auch ein neuer Mittelklasse-Roller.



Mehr aus dem Ressort

Die Clever-Sondermodelle vom Citigo bis zum Octavia
Neue Sondermodell-FamilieSkoda gibt sich wieder clever

Skoda gründet eine neue Familie von Sondermodellen. Dabei erhalten die normalen Serienfahrzeuge einfach den mittlerweile traditionellen Marken-Claim.


Mercedes bringt die G-Klasse als finale Limited Edition
Drei Varianten des Gelände-DinosSportlicher Abschied der Mercedes G-Klasse

Mercedes läutet den Abschied der G-Klasse mit gleich drei Sondermodellen ein. Zwei Vertreter der Limited Edition sind dabei auf sportliche Leistungen getrimmt, eine Version kümmert sich um das Grobe.


Lotus macht die Eleise Cup 260 alltagstauglich
Kleine SonderserieLotus Elise Cup für den Alltag

Lotus legt eine sehr kleine Sonderserie auf. Die eigentlich für den Rennkurs geschaffene Elise Cup wird alltagstauglich gemacht.