16. Dezember 2016

Holographische Bedienkonzept-Studie Premiere auf CES: BMW auf Star Wars-Kurs

BMW präsentiert die Studie eines holographischen Bedienkonzeptes
BMW präsentiert die Studie eines holographischen Bedienkonzeptes © BMW

Prinzessin Leia sonderte per Holographie einen Notruf über R2D2 ab. BMW könnte die Fahrer mit dem neuen Bediensystem gedanklich ganz nah an den ersten Star Wars-Film Ende der siebziger Jahre zurückbeamen.




Künftige BMW-Autos könnten über ein holographisches Bediensystem gesteuert werden. Die entsprechende Technik stellt der Konzern an Bord einer Studie auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas vom 5. bis 8. Januar vor.

Das sogenannte Holo-Active-Touch-System projiziert die Informationen von Bordcomputer, Navi und Co. mittels mehrerer Spiegel in die Luft neben dem Lenkrad und oberhalb der Mittelkonsole – ähnlich wie bei einem Head-up-Display, allerdings ohne die Glasfläche als Leinwand.


Anweisung per Gestensteuerung

Der Fahrer gibt seine Anweisungen wie bei der von BMW bereits angebotenen Gestensteuerung per Hand, eine Kamera übersetzt sie dann in die entsprechenden Befehle. Damit der Fahrer mitbekommt, was er tut, gibt es nach Betätigung einer Schaltfläche eine haptische Rückmeldung - berührungslos per Ultraschall.

Bis die Holo-Technik in Serie geht, dürfte es noch Jahre dauern. BMW will mit der Studie aber bereits einen Eindruck von den Bediensystemen in nahtlos vernetzten und automatisiert fahrenden Automobilen der Zukunft vermitteln. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Navigation



Mehr zur Marke BMW

Auf dem Heimatmarkt im MinusBMW Group feiert neuen Absatzrekord im November

Die BMW Group peilt mit einem neuen Absatzrekord im November zugleich einen neuen Jahresbestwert an. Auch bei den elektrifizierten Modellen vermeldeten die Münchner neue Höchstwerte.


Kleines SUV-CoupéBMW X4: Kleiner Trendsetter

Mit dem X6 schuf BMW das Segment der SUV-Coupés. Auch eine Stufe tiefer sind die Münchner aktiv. Der X4 gibt sich recht zuverlässig, was sich auch bei den Preisen heraus lesen lässt.


Nach Messung der DUHStaatsanwaltschaft prüft Abgasvorwürfe gegen BMW

Die Staatsanwaltschaft München hat eine Vorprüfung gegen BMW eingeleitet. Die Umwelthilfe wirft dem Autobauer Abgasmanipulation vor.



Mehr aus dem Ressort

Big Data und Cyber SecuritySkoda DigiLab gründet Joint Venture mit Champion Motors

Das Skoda DigiLab wird zukünftig auch in Tel Aviv vertreten sein. Dazu wurde ein Joint Venture mit Champion Motors gegründet.


Vernetzung mit dem SmartphoneMercedes me: App informiert über Parkschäden

Häufig erkennt man Parkschäden an seinem Fahrzeug erst durch Zufall. Eine neue App von Mercedes informiert den Fahrer nun in Realtime darüber, dass sein Auto beschädigt wurde.


Der VW T-Roc verfügt über eine Personalisierungsfunktion.
Personalisierungsfunktion Volkswagen erkennt seine Fahrer

Wer sein Auto mit anderen Personen teilt, kennt die Situation: Man steigt morgens ins Auto und seine persönlichen Einstellungen sind weg. VW macht damit jetzt Schluss.