16. Dezember 2016

Holographische Bedienkonzept-Studie Premiere auf CES: BMW auf Star Wars-Kurs

BMW präsentiert die Studie eines holographischen Bedienkonzeptes
BMW präsentiert die Studie eines holographischen Bedienkonzeptes © BMW

Prinzessin Leia sonderte per Holographie einen Notruf über R2D2 ab. BMW könnte die Fahrer mit dem neuen Bediensystem gedanklich ganz nah an den ersten Star Wars-Film Ende der siebziger Jahre zurückbeamen.




Künftige BMW-Autos könnten über ein holographisches Bediensystem gesteuert werden. Die entsprechende Technik stellt der Konzern an Bord einer Studie auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas vom 5. bis 8. Januar vor.

Das sogenannte Holo-Active-Touch-System projiziert die Informationen von Bordcomputer, Navi und Co. mittels mehrerer Spiegel in die Luft neben dem Lenkrad und oberhalb der Mittelkonsole – ähnlich wie bei einem Head-up-Display, allerdings ohne die Glasfläche als Leinwand.


Anweisung per Gestensteuerung

Der Fahrer gibt seine Anweisungen wie bei der von BMW bereits angebotenen Gestensteuerung per Hand, eine Kamera übersetzt sie dann in die entsprechenden Befehle. Damit der Fahrer mitbekommt, was er tut, gibt es nach Betätigung einer Schaltfläche eine haptische Rückmeldung - berührungslos per Ultraschall.

Bis die Holo-Technik in Serie geht, dürfte es noch Jahre dauern. BMW will mit der Studie aber bereits einen Eindruck von den Bediensystemen in nahtlos vernetzten und automatisiert fahrenden Automobilen der Zukunft vermitteln. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Navigation



Mehr zur Marke BMW

Sondermodelle Black FireBMW gibt X5M und X6M Zunder

BMW veredelt seine beiden großen SUV X5M und X6M. Eine Leistungssteigerung für die beiden Black Fire-Boliden ist dabei aber nicht vorgesehen.


Marktstart im HerbstBMW präsentiert neue Generation des X3

Der BMW X3 gehört bei den Münchnern zu den Bestellern. Nun schickt der Autobauer die nächste Generation seines Geländewagens an den Start. Das SUV wurde in vielen Details verbessert, auch bei den Fahrassistenzsystemen.


Zuwachs von 5,1 Prozent im MaiUS-Markt bremst Wachstum von BMW

Der Absatz von BMW wurde im Mai von einem starken Rückgang in den USA ausgebremst. Nach einem Zuwachs von 7,4 Prozent im April, konnten die Münchner im Vormonat nur noch um 5,1 Prozent zulegen.



Mehr aus dem Ressort

System im AlltagstestSkoda Connect: Von Komfort bis Sicherheit

Skoda setztauf die Vernetzung. Dazu bietet der Autobauer den Dienst Skoda Connect an. Doch braucht man ihn wirklich? Wir haben Skoda Connect getestet. Lesen Sie, welche Erfahrungen wir mit dem System gemacht haben.


Skoda führt den Superb in das Konnektivitätszeitalter
Aufgewertetes FlaggschiffSkoda vernetzt Superb

Skoda lässt das unternehmenseigene Konnektivitätsangebot auch in den Superb einfließen. Auch der Komfort wird im Flaggschiff der tschechischen VW-Tochter angehoben.


BMW Parken Display Schlüssel neu Aufmacher AG/Mertens
Remote Control Parking von BMWParken wie von Geisterhand

„Braucht man nicht!“ „Kann ich selbst viel besser.“ „Unnützes Gimmick.“ Dachte ich mit Blick auf die Remote Control Parking beim BMW 5er auch. Bis ich sie ausprobiert habe – und die staunenden Blicke der Passanten bemerkte.