18. April 2013

Seltenes Jubiläum Sechs Millionen 5er BMW aus Dingolfing

In 40 Jahren produzierte das BMW-Werk in Dingolfing sechs Millionen 5er.
In 40 Jahren produzierte das BMW-Werk in Dingolfing sechs Millionen 5er. © BMW

Das BMW-Werk in Dingolfing hat Jubiläum gefeiert. Innerhalb von 40 Jahren wurden sechs Millionen Einheiten der 5er-Baureihe produziert.




Das BMW-Werk in Dingolfing feiert 2013 gleich zwei Jubiläen. Kurz vor dem 40. Jahrestag der Werkseröffnung im September rollte der sechstmillionste 5er von den Bändern des Werkes. Das Jubiläumsmodell, ein sophistograue BMW 530d xDrive, ging an einen Kunden aus der Region.


Insgesamt über 8,7 Millionen Fahrzeuge aus Dingolfing

Während 1973 die Tagesproduktion bei 350 lag, so verlassen aktuell 1500 Einheiten pro Tag die Werkshallen, davon allein 1000 Stück der 5er-Baureihe. Im vergangenen Jahr wurde mit 330.000 Einheiten das zweitbeste Ergebnis in der Werks-Geschichte erzielt. Insgesamt sind 8.727.367 Fahrzeuge von den Dingolfinger Montagebändern gerollt. 18.500 Mitarbeiter sind allein Dingolfing angestellt. Zudem werden 800 junge Leute 12 Ausbildungsberufen angelernt.

Seit 2010 ist die sechste Generation am Start. In Dingolfing laufen alle Modellreihen von Limousine über Touring bis zum Gran Turismo als Benziner, Diesel oder Hybrid vom Band. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke BMW

Klimaschädliches KohlendioxidCO2-Flottenwert: BMW erreicht fast Niveau von Daimler

BMW hat den CO2-Grenzwert seiner Autos im Vorjahr in Europa um zwei Gramm reduzieren können. Mit einem Flottenwert von 124 g/km liegt man fast auf dem Wert von Daimler.


Auch Mini und Motorrad im PlusBMW mit Bestwert ins neue Jahr

BMW nimmt Kurs auf das nächste Rekordjahr. Auch Mini und die Motorradsparte konnten die Ergebnisse des Vorjahresmonats übertreffen.


Voraussichtlich ab zweiter JahreshälfteSkoda-Chefdesigner Kaban wechselt zu BMW

Skoda verliert seinen Chefdesigner Jozef Kaban. Der Tscheche wird voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte das Design der Kernmarke BMW verantworten, wie der Münchner Autobauer mitteilte.



Mehr aus dem Ressort

Opel Rüsselsheim
«Erste konstruktive Signale für Beschäftigte»Dudenhöffer: Jeder dritte Opel-Job in Gefahr

Bis zum Beginn des Automobilsalons in Genf in zweieinhalb Wochen sollen die Übernahmegespräche zwischen PSA Peugeot Citroen und Opel per Vertrag abgeschlossen sein. Danach beginnt der große Zittern der rund 19.000 deutschen Opel-Beschäftigten.


Herbert Diess
IG Metall moniert VerstoßVW-Markenchef Diess prüft Gewerkschaftsbonus

Herbert Diess prüft mögliche Vorteile der Gewerkschaftszugehörigkeit bei Beförderungen. Laut der IG Metall verstößt der VW-Markenchef dabei gegen das Arbeitsrecht.


Möglicher Opel-Verkauf an PSAAuch Vauxhall-Mitarbeiter sorgen sich um ihre Jobs

Ein möglicher Verkauf von Opel an den PSA-Konzern wird in Großritannien zur Chefsache. Premierministerin Therasa May wurde von PSA-Chef Tavares zum Gespräch eingeladen. Die Mitarbeiter von Vauxhall sorgen sich um die Jobs.