20. Dezember 2016

Premiere in Detroit BMW M550i xDrive: V8-Biturbo mit 462 PS

Der BMW 550i xDrive fährt in Detroit vor. Fotos ▶
Der BMW 550i xDrive fährt in Detroit vor. © BMW

Auf den Markt kommen wird der neue BMW 5er Anfang Februar. Seine Messepremiere feiert die Limousine Anfang Januar auf der Autoshow in Detroit. Dort steht dann auch das Topmodell der Baureihe.




Auf der Detroit Motor Show vom 8. bis 22.Januar feiert die neue Generation des 5er-BMWs ihre offizielle Messe-Weltpremiere. Vorgestellt wurde die siebte Generation der Münchner Businessklasse bereits im Oktober in München. In den Handel kommt sie Anfang Februar.

Zum Messedebüt bringt BMW neue Modellvarianten mit in die USA. Der M550i xDrive ist das vorläufige Spitzenmodell der Baureihe. Dank seines 340 kW/462 PS starken Biturbo-V8 beschleunigt es in glatten vier Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Das maximale Drehmoment von 650 Newtonmeter steht ab 1800 Umdrehungen bereit und wird per Achtgangautomatik an alle vier Räder verteilt. Der Normverbrauch des sportlichen Bayern liegt bei 8,9 Litern.


Umfangreiche Serienausstattung

Zur Serienausstattung gehören unter anderem 19 Zoll-Leichtmetallfelgen, ein Sportfahrwerk sowie eine Reihe sportlichen Insignien der M-Performance-Baureihe. Bis der M5 wohl Ende nächsten Jahres mit Leistungswerten über 600 PS die Messlatte für sportliche Businessliner aus München nochmal deutlich nach oben verschiebt, ist der M550i die dynamischste Möglichkeit, ein Modell der 5er-Baureihe zu bewegen.

Ebenfalls auf dem Weg in die Staaten ist der 530e iPerformance. Hinter dem Kürzel verbirgt sich der für März angekündigte Plug-in-Hybrid. Er soll mit einem Normverbrauch von 1,9 Litern das Sparpotential dieser Technik unterstreichen und für günstige Werte im Flottenverbrauch sorgen. Außerdem zeigt BMW in Detroit neue Ausstattungsvarianten der 6er-Coupés sowie die Studie des X2, die bereits auf der Pariser Messe im Herbst ihr Debüt gab. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke BMW

Premiere auf IAABMW X7 iPerformance: Noch eine Nummer größer

Bislang ist bei BMW der X6 das größte SUV-Modell. Auf der IAA zeigen die Münchner ab Dienstag nun auch den X7 iPerformance.


25 Elektroautos bis 2025BMW-Chef Krüger kündigt Elektro-Offensive an

Harald Krüger schiebt die Elektromobilität an. Der BMW-Chef will jedes Modell der Gruppe mit jedem beliebigen Antrieb ausstatten und auch auf diesem Wege, Fahrverbote verhindern.


Facelift hat Premiere auf IAABMW i3: Elektroauto auf sportlich getrimmt

BMW hat sein Elektroauto i3 einem Facelift unterzogen. Neben optischen und technischen Neuerungen wird es auch eine Sportversion geben.



Mehr aus dem Ressort

Mitsubishi gibt mit dem E-Evolution Concept die Richtung vor
Konzeptfahrzeug auf Tokyo Motor ShowMitsubishi läutet elektrische Evolution ein

Mitsubishi fährt auf der Tokyo Motor Show in die elektrische Zukunft. Das Concept Car E-Evolution soll den Aufbruch der Japaner als neuer Partner der Renault-Nissan-Allianz unterstreichen.


Der Aspark Owl erreicht in zwei Sekunden Tempo 100
Elektro-Renner aus JapanAspark Owl: Die silbernen Eulen sind munter

Der Aspark Owl bewirbt sich auf der IAA um den Titel des schönsten Autos der Messe. Nur 30 finanziell stark besetzte Autofahrer kommen in den Genuss der superschnellen Beschleunigung.


Ferrari hat den Portofino auf der IAA enthüllt
Nachfolger des California TFerrari Portofino: Zwischen 488 und Lusso

Ferrari hat auf der IAA das neue GT-Cabrio präsentiert. Der Portofino musste dabei ein paar Kilogramm abspecken, um die Agilität des Vorgängers zu übertrumpfen.