18. April 2012

521 PS von Tuningwerk Noch mehr Power für BMW 1er M RS

Der BMW 1er M von Tuningwerk leistet 521 PS. Fotos ▶
Der BMW 1er M von Tuningwerk leistet 521 PS. © Jordi Miranda

Der Veredler Tuningwerk hat sich das BMW 1er M Coupé vorgenommen. Wer das nötige Kleingeld für dieses Tuning hat, kann statt mit serienmäßigen 340 PS nun mit 521 PS unterwegs sein.




Man kann dem BMW 1er M Coupé nicht nachsagen, er sei ein Schwächling. Der 3,0-Liter-Sechszylinder leistet immerhin 250 kW/340 PS und katapultiert den kleinen Bayern in 4,9 Sekunden auf Tempo 100, Schluss ist erst bei 250 km/h.


BMW 1er M mit 521 PS dank Tuningwerk

Wem das nicht reicht, wird jetzt beim Veredler Tuningwerk fündig. Für 119.000 Euro, und damit mehr als doppelt so viel für das 51.500 Euro teure Serienauto, erhalten Leistungsjunkies einen Motor mit noch mehr Dampf. Der überarbeitete Biturbo leistet nun 388 kW/521 PS und wuchtet 614 Newtonmeter Drehmoment auf die Kurbelwelle. Damit rennt der Bayer bis zu 300 km/h schnell. Mit einem üppiger dimensionierten Kühlsystem und einem zweiten Ölkühler wird der thermische Haushalt im Griff gehalten. Die Auspuffanlage ist aus Titan gefertigt.

Damit die Kraft auch ihren Weg auf den Asphalt findet, kommt eine angepasste Differentialsperre zum Einsatz. Für viele Beschleunigungsorgien gibt es ein kürzer übersetztes Hinterachsgetriebe, für Renneinsätze können Überrollkäfig und Rennkupplung geordert werden. Für weniger Gewicht sorgen GT4-Frontspoiler, Motorhaube, Heckdeckel und Flügel aus Karbon. Ebenfalls aus dem leichten Werkstoff sind die Recaro-Rennsitze mit Sechspunkt-Gurten. Mehr Sicherheit bietet das Clubsport-Fahrwerk von KW und eine Bremsanlage inklusive Scheiben mit einem Durchmesser von 37 Zentimetern. So kommt die handliche Rakete auch sicher zum Stehen. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke BMW

Produktion für den WeltmarktBMW von Trumps Strafzoll- Drohungen unbeeindruckt

BMW reagiert gelassen auf die Drohungen des kommenden US-Präsidenten Donald Trump wegen Strafzöllen. Die in Mexiko produzierten Fahrzeuge seien für den Weltmarkt bestimmt, so der Autobauer.


VW dank China im schwarzen BereichKampf um die Premiumkrone zwischen BMW und Daimler

BMW und Daimler beanspruchen die Premiumkrone für das Jahr 2016. Die Münchner haben in ihrem sechsten Rekordjahr in Folge mehr BMW und Mini als Mercedes und Smart verkauft, dafür weniger Einheiten von der Kernmarke als Daimler.


Zwischen Terminen und Video schauenBMW per Hologramm zum Ziel

Das autonome Fahren entlastet den Fahrer und auch die Insassen. BMW zeigt auf der CES, wie die gewonnene Zeit sinnvoll gestaltet werden kann.



Mehr aus dem Ressort

Mercedes E-Klasse Brabus neu Aufmacher Brabus
Deutlich mehr LeistungBrabus peppt die Mercedes E-Klasse auf

Die Leistung Ihrer Mercedes E-Klasse reicht Ihnen nicht? Kein Problem: Brabus bietet nun für die verschiedenen Modelle der Baureihe ein Leistungskit an.


Mini verleiht dem Cooper S John Cooper Works-Flair
Umfangreiches ProgrammMini zwiebelt Cooper S auf

Mini hievt den Cooper S in neue Sphären. Mit einem umfangreichen Tuningprogramm erreicht der kleine Flitzer die Leistungen des John Cooper Works der letzten Generation.


Techart verleiht dem Porsche 911 gleich 60 PS zusätzlich
Sportwagen-Ikone mit 640 PSTechart-Porsche 911 Turbo: Rasend schneller Vorgeschmack

Techart hat den Porsche 911 Turbo sowie die S-Variante radikal umgewandelt. Die neue Ästhetik und Leistungssteigerung der Tuning-Spezialisten ist dabei nur ein erster Vorgeschmack auf eine im kommenden Jahr folgende Maßnahme.