18. April 2012

521 PS von Tuningwerk Noch mehr Power für BMW 1er M RS

Der BMW 1er M von Tuningwerk leistet 521 PS. Fotos ▶
Der BMW 1er M von Tuningwerk leistet 521 PS. © Jordi Miranda

Der Veredler Tuningwerk hat sich das BMW 1er M Coupé vorgenommen. Wer das nötige Kleingeld für dieses Tuning hat, kann statt mit serienmäßigen 340 PS nun mit 521 PS unterwegs sein.




Man kann dem BMW 1er M Coupé nicht nachsagen, er sei ein Schwächling. Der 3,0-Liter-Sechszylinder leistet immerhin 250 kW/340 PS und katapultiert den kleinen Bayern in 4,9 Sekunden auf Tempo 100, Schluss ist erst bei 250 km/h.


BMW 1er M mit 521 PS dank Tuningwerk

Wem das nicht reicht, wird jetzt beim Veredler Tuningwerk fündig. Für 119.000 Euro, und damit mehr als doppelt so viel für das 51.500 Euro teure Serienauto, erhalten Leistungsjunkies einen Motor mit noch mehr Dampf. Der überarbeitete Biturbo leistet nun 388 kW/521 PS und wuchtet 614 Newtonmeter Drehmoment auf die Kurbelwelle. Damit rennt der Bayer bis zu 300 km/h schnell. Mit einem üppiger dimensionierten Kühlsystem und einem zweiten Ölkühler wird der thermische Haushalt im Griff gehalten. Die Auspuffanlage ist aus Titan gefertigt.

Damit die Kraft auch ihren Weg auf den Asphalt findet, kommt eine angepasste Differentialsperre zum Einsatz. Für viele Beschleunigungsorgien gibt es ein kürzer übersetztes Hinterachsgetriebe, für Renneinsätze können Überrollkäfig und Rennkupplung geordert werden. Für weniger Gewicht sorgen GT4-Frontspoiler, Motorhaube, Heckdeckel und Flügel aus Karbon. Ebenfalls aus dem leichten Werkstoff sind die Recaro-Rennsitze mit Sechspunkt-Gurten. Mehr Sicherheit bietet das Clubsport-Fahrwerk von KW und eine Bremsanlage inklusive Scheiben mit einem Durchmesser von 37 Zentimetern. So kommt die handliche Rakete auch sicher zum Stehen. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke BMW

Münchner zeigen KonzeptbikeBMW R 5 Hommage: Handwerklich großes Kino

BMW Motorrad huldigt 80 Jahre nach dem Debüt der R 5. Aus diesem Grunde präsentierte der Hersteller nun auf dem Concorso d'Eleganze Villa d'Este das Konzeptbike gleichen Namens.


Magna soll Produktion übernehmenBMW und Toyota geben sich gemeinsam sportlich

BMW und Toyota entwickeln gemeinsam einen Sportwagen. Während bei den Münchnern am Ende der neue Z4 als neues Modell stehen wird, ist es bei den Japanern der Supra. Wie er aussehen könnte, zeigt die Studie FT-1.


BMW überarbeitet SechszylinderAus M-Performance wird reines M

BMW hat die Sechszylinder für die 1er und 2er-Modelle optimiert und dabei verstärkt. Dadurch werden die ehemaligen M-Performance-Fahrzeuge in reinrassige M-Boliden verwandelt.



Mehr aus dem Ressort

Mansory erlaubt erste Blicke auf den Bentley Bentayga
SUV in Richtung 700 PSMansory schafft weitere Superlative beim Bentley Bentayga

Mansory veredelt den an sich schon nicht unedlen Bentley Bentayga. Der Tuner aus der Oberpfalz hat schon einmal die Hülle etwas angehoben, um erste Ausblicke zu gestatten.


Skodas Azubis haben den Rapid Spaceback in den Atero verwandelt
Kompaktes CoupéSkodas Azubis schlagen mit Atero wieder zu

Auch in diesem Jahr haben die Azubis von Skoda ein attraktives Einzelstück gefertigt. Der Auftritt des kompakten Coupés Atero auf Basis des Rapid Spaceback wird von einer sehr leistungsstarken Audioanlage akustisch untermalt.


VW Polo R WRC neu Aufmacher
Kleinwagen mit 280 km/h Spitze VW Polo WRC: Giftzwerg mit 420 PS

Der Solinger Tuner Wimmer hat sich den VW Polo WRC vorgenommen – und herausgekommen ist ein Kleinwagen mit 420 PS. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 280 Stundenkilometern.