25. Dezember 2016

Teilkasko reicht nicht Bei Unfall nach Blitzeis zahlt nur Vollkasko-Versicherung

Bei Blitzeis zahl nur die Vollkaskoversicherung für Schäden am eigenen Auto.
Bei Blitzeis zahl nur die Vollkaskoversicherung für Schäden am eigenen Auto. © dpa

Wer mit seinem Auto auf Blitzeis einen Unfall baut, der braucht für die Schäden am eigenen Auto eine Vollkasko-Versicherung. Ein Teilkasko-Schutz reicht dafür nicht aus. Für Schäden anderer Verkehrsteilnehmer kommt die Kfz-Haftpflicht auf.




Blitzeis ist tückisch und lässt Autofahrern manchmal kaum Chancen, einen Unfall zu vermeiden. Die Schäden am eigenen Auto zahlt dann nur eine Vollkasko-Police, erklärt Kathrin Jarosch vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Wer nur eine Teilkasko hat, bleibt auf den Reparaturkosten sitzen. Sollte man bei dem Unfall andere Autos oder Fahrer schädigen, kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung dafür auf.


Mitschuld bei Sommerreifen

Wer mit Sommerreifen bei Blitzeis einen Unfall baut, dem könnte eine Mitschuld zugesprochen werden, sagt Jarosch. «Die Versicherung könnte anteilig ihre Leistung kürzen.» Das gilt aber nicht, wenn der Vertrag der Kasko-Police eine Klausel zum Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit enthält. Dann zahlt sie - außer bei Vorsatz - immer. Doch darauf sollten es Autofahrer nicht ankommen lassen und gerade mit Beginn der kalten Jahreszeit grundsätzlich nur noch mit Winterreifen unterwegs sein. (dpa)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Ratgeber



Mehr aus dem Ressort

Schnee und Winterferien erschweren die Anfahrt in die Skigebiete.
Auch Bahn sperrte StreckenWintereinbruch führt zu Verkehrschaos

In weiten Teilen Deutschlands hat der Wintereinbruch zu einem Verkehrschaos geführt. Allein in Leipzig registrierte die Polizei innerhalb von vier Stunden 100 Verkehrsunfällen.


Der Spareffekt beim Versicherungswechsel fällt 2017 eher gering aus
Wechsel noch möglichKfz-Versicherungen: Millionen Autofahrer zahlen mehr

Rund zwei Drittel aller Autofahrer müssen im kommenden Jahr mehr Geld für die Kfz-Versicherung aufbringen. Zwar ist der 30. November der letzte Tag des Versicherungswechsels, doch bei Beitragserhöhungen liegt ein Sonderkündigungsrecht vor.


In eigener SacheAutogazette sucht freie Mitarbeiter/innen

Die Autogazette sucht ab Mitte des kommende Jahres freie Mitarbeiter/innen. Eine spätere Festanstellung ist nicht ausgeschlossen.