25. Dezember 2016

Teilkasko reicht nicht Bei Unfall nach Blitzeis zahlt nur Vollkasko-Versicherung

Bei Blitzeis zahl nur die Vollkaskoversicherung für Schäden am eigenen Auto.
Bei Blitzeis zahl nur die Vollkaskoversicherung für Schäden am eigenen Auto. © dpa

Wer mit seinem Auto auf Blitzeis einen Unfall baut, der braucht für die Schäden am eigenen Auto eine Vollkasko-Versicherung. Ein Teilkasko-Schutz reicht dafür nicht aus. Für Schäden anderer Verkehrsteilnehmer kommt die Kfz-Haftpflicht auf.




Blitzeis ist tückisch und lässt Autofahrern manchmal kaum Chancen, einen Unfall zu vermeiden. Die Schäden am eigenen Auto zahlt dann nur eine Vollkasko-Police, erklärt Kathrin Jarosch vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Wer nur eine Teilkasko hat, bleibt auf den Reparaturkosten sitzen. Sollte man bei dem Unfall andere Autos oder Fahrer schädigen, kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung dafür auf.


Mitschuld bei Sommerreifen

Wer mit Sommerreifen bei Blitzeis einen Unfall baut, dem könnte eine Mitschuld zugesprochen werden, sagt Jarosch. «Die Versicherung könnte anteilig ihre Leistung kürzen.» Das gilt aber nicht, wenn der Vertrag der Kasko-Police eine Klausel zum Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit enthält. Dann zahlt sie - außer bei Vorsatz - immer. Doch darauf sollten es Autofahrer nicht ankommen lassen und gerade mit Beginn der kalten Jahreszeit grundsätzlich nur noch mit Winterreifen unterwegs sein. (dpa)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Ratgeber



Mehr aus dem Ressort

Audi läutet mit dem A5 Cabrio den Frühling ein
Vor der ersten AusfahrtCabrio-Pflege: Viel Feingefühl für die Stoffmütze

Die ersten Sonnenstrahlen locken die Cabrio-Fahrer. Doch vor der ersten Oben-ohne-Fahrt sollte das Stoffdach einer besonderen Pflege unterzogen werden.


Per ADAC-Schutzbrief kommt der Gelbe Engel
Von Schutzbrief zu TeilkaskoSinnvolle Zusatzversicherungen

Autofahrer müssen für ihr Fahrzeug in jedem Fall eine Haftpflichtversicherung abschließen. Fünf weitere Zusatzleistungen helfen, mögliche andere Schäden abzusichern.


Die richtige Fahrweise senkt das Unfallrisiko
60 Unfälle im vergangenen JahrRichtiges Verhalten bei Geisterfahrern

2200 Mal warnten im vergangenen Jahr die Rundfunksender vor Geisterfahrern. Mit den richtigen Anwendungen wird die Gefahr eines Zusammenstoßes zum stark gemindert.