25. Dezember 2016

Teilkasko reicht nicht Bei Unfall nach Blitzeis zahlt nur Vollkasko-Versicherung

Bei Blitzeis zahl nur die Vollkaskoversicherung für Schäden am eigenen Auto.
Bei Blitzeis zahl nur die Vollkaskoversicherung für Schäden am eigenen Auto. © dpa

Wer mit seinem Auto auf Blitzeis einen Unfall baut, der braucht für die Schäden am eigenen Auto eine Vollkasko-Versicherung. Ein Teilkasko-Schutz reicht dafür nicht aus. Für Schäden anderer Verkehrsteilnehmer kommt die Kfz-Haftpflicht auf.




Blitzeis ist tückisch und lässt Autofahrern manchmal kaum Chancen, einen Unfall zu vermeiden. Die Schäden am eigenen Auto zahlt dann nur eine Vollkasko-Police, erklärt Kathrin Jarosch vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Wer nur eine Teilkasko hat, bleibt auf den Reparaturkosten sitzen. Sollte man bei dem Unfall andere Autos oder Fahrer schädigen, kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung dafür auf.


Mitschuld bei Sommerreifen

Wer mit Sommerreifen bei Blitzeis einen Unfall baut, dem könnte eine Mitschuld zugesprochen werden, sagt Jarosch. «Die Versicherung könnte anteilig ihre Leistung kürzen.» Das gilt aber nicht, wenn der Vertrag der Kasko-Police eine Klausel zum Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit enthält. Dann zahlt sie - außer bei Vorsatz - immer. Doch darauf sollten es Autofahrer nicht ankommen lassen und gerade mit Beginn der kalten Jahreszeit grundsätzlich nur noch mit Winterreifen unterwegs sein. (dpa)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Ratgeber



Mehr aus dem Ressort

Nach den Ferien sollte das Auto entrümpelt werden.
Sorgsame NachbereitungNach dem Urlaub Auto säubern

Nach den Ferien sollte dem Auto eine spezielle Pflege zuteil werden. Nach der Fahrt durch die Waschanlage stehen noch zahlreiche weitere Punkte auf dem Programm.


Vor der Kreditvergabe wird die Bonität überprüft
Auf zusätzliche Rabatte pochenTrotz Umweltprämie: Vor Autokauf Preise vergleichen

Trotz der von zahlreichen Autoherstellern angebotenen Umweltprämie sollten Interessenten vor einem Fahrzeugkauf die Preise vergleichen. Beim Händler sollte zudem auf zusätzlichen Nachlasse gepocht werden, der über die Kaufprämie hinausgehe.


Alkoholtests sollten im Ausland nicht abgelehnt werden
Hohe Strafen drohenAlkoholtest im Ausland nicht ablehnen

Im Ausland sollten bei einem angeordneten Alkoholtest niemals deutsche Maßstäbe angelegt werden. Bei einer Ablehnung drohen je nach Staat Haftaufenthalte von bis zu acht Jahren.