22. Mai 2017

Luxus-SUV für Luxus-Hobby Bentley Bentayga fährt auf Falkenjagd

Bentley schafft im Bentayga Falconry Platz für Raubvögel
Bentley schafft im Bentayga Falconry Platz für Raubvögel © Bentley

Bentley macht sich fit für die Falkenjagd. Die Sonderanfertigung Bentayga Falconry bietet viel Platz für die Raubvögel und andere Utensilien.




Die Erfüllung spezieller Kundenwünsche war der Marke Bentley schon immer ein besonderes Anliegen. Der neue Bentayga Falconry ist eine solche Sonderanfertigung, mit der die Briten betuchte Araber locken wollen, die der Falkenjagd frönen

Um Falkner zu begeistern, hat sich Bentleys Veredelungsabteilung Mulliner einiges einfallen lassen. So befinden sich im Kofferraum zwei herausziehbare Boxen. Während die eine der Aufbewahrung von Erfrischungsgetränken dient, bietet die andere Platz für einige nützliche Ausrüstungsgegenstände der Falknerei.


Preise für Bentayga Falconry nicht bekannt

Handschuhe, Lederhauben, Fernglas oder ein GPS-Falkenortungsgerät kann man hier akkurat und übersichtlich einlagern. Zusätzlich befinden sich in einem kleinen Kästchen noch zwei Blöcke, auf denen die Greifvögel sitzen können. Für einen Block gibt es im Kofferraumboden eine spezielle Aufnahme, damit sich der Falke im Schatten des Gepäckabteils ausruhen kann. Die Aufbewahrungsboxen sind übrigens mit Kork verkleidet, wie auch eine Art Bügel, die einem Greifer erlaubt, auf der Mittelkonsole im Innenraum zu sitzen.

Darüber hinaus wurde der Falconry von Mulliner im Innenraum noch mit einigen Klavierlack-Applikationen aufgewertet. Als Höhepunkt bietet das Super-SUV im Armaturenbrett eine aus 430 Teilen bestehende Holzintarsie, die eine Wüstenlandschaft und einen fliegenden Falken zeigt.

Absatzziele und Preis? Bentley sagt zu beidem nichts, doch während erstere sehr bescheiden sein dürften, werden sich die Kosten auf sehr hohem Niveau bewegen. Bereits in der Zwölfzylinder-Basisversion kostet der Bentayga über 200.000 Euro. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Bentley

Nobel-Limousine mit 635 PSBentley Flying Spur W12 S: Magischer Grenzgänger

Bentley hat die Leistung des Flying Spur kräftig aufgestockt. Damit fährt das als W12 S titulierte Topmodell des Viertürers in neue Sphären - und knackt dabei nicht nur die 200 Meilen.


SUV in Richtung 700 PSMansory schafft weitere Superlative beim Bentley Bentayga

Mansory veredelt den an sich schon nicht unedlen Bentley Bentayga. Der Tuner aus der Oberpfalz hat schon einmal die Hülle etwas angehoben, um erste Ausblicke zu gestatten.


Dritte VarianteBentley möbelt Flying Spur auf

Bentley zeigt auf dem Autosalon in Genf eine dritte Variante des Flying Spur. Die neue Luxuslimousine ordnet sich in der Baureihe mittig ein.



Mehr aus dem Ressort

Das Borgward-Sondermodell BX7 TS soll den Anfang in Deutschland machen
Marktstart noch 2017Borgward kehrt in die Heimat zurück

Borgward will noch in diesem Jahr mit einem ersten Modell das Comeback auf dem deutschen Markt geben. Die Sonderedition des BX7 avanciert dabei zur Kampfansage für die etablierten Premium-Hersteller.


Citroen zeigt mit dem Spacetourer ein Herz für Surfer
Studie Rip CurlCitroen schickt Spacetourer ins Abenteuer

Citroen schnuppert mit dem Spacetourer Seeluft. Der als Studie Rip Curl betitelte Campster zeigt ein Herz für Surfer – eine Realisierung scheint aber ausgeschlossen zu sein.


Donkervoort legt eine Mini-Serie des D8 GTO-RS auf
Limitierte Auflage des RennwagensDonkervoort legt beim D8 GTO RS nach

Die 40 Einheiten des D8 GTO-RS sind mittlerweile an den Mann oder die Frau gebracht. Donkervoort kann sich aber noch nicht von seinem Topmodell trennen.