Antwort 8 zu den Fragen an den Autopapst im August 2017

Autopapst Andreas Kessler
Autopapst Andreas Kessler © autogazette

Frage von Maxim Rosenbauer:

Hallo lieber Autopapst, ich hoffe, Sie können mir helfen. Wir haben einen VW Multivan DPF Highline Automatik (Bus, 5 Türen). Er springt manchmal nicht sofort an, aber nach maximal einer Minuten klappts dann immer. Größtes Problem ist, dass der ab und zu bei langsamer Anfahrt (passiert ab ca. 1 Stunde rumfahren) ab und zu anfängt zu rütteln und dann ausgeht. Dann dauert´s wieder 30 – 60 Sekunden bis er wieder anspringt. VW verweist auf die Saugrohrklappe. Wir hatten den Bus jetzt schon sieben Mal in der Reparatur, doch keiner weiß, woran es liegen könnte. Auch bei VW war er schon. Der Bus hat schon 230.000 Kilometer runter. Sollen wir ihn lieber abstoßen oder gibt es da noch Hoffnung? Wir sind eine kleine Firma aus Berlin und wollen uns nur schweren Herzens von dem Wagen trennen. Vielen Dank im Voraus!! Maxim Rosenbauer.

Autopapst Andreas Kessler antwortet:

Lieber Maxim, ein T5 ist ein ausgesprochen komplexes Produkt. Speziell die Highline-Modelle sind, einmal defekt, für die meisten Mechatroniker fast nicht diagnostizierbar. Wenn sich im Fehlerspeicher des Autos auch bei der Befragung durch einen guten VW-Mechatroniker mit einem VW-Diagnosecomputer kein Eintrag findet, muss ein Fehlerprotokoll während der Benutzung erstellt werden. Dazu wird ein DATA-Logger in die OBD-Dose gesteckt, der alle Probleme aufzeichnet, um diese später auszulesen und zu analysieren. Auch hierzu empfiehlt sich ein kompetenter Ansprechpartner. Das Ganze ist natürlich, je länger es dauert, u. U. teuer. Man sollte sich also eine Kostengrenze setzen. Zum Schluss: Ich tippe auf abfallenden Druck im Rail der Einspritzung... Ich drücke die Daumen! Cheers A.K

Zurück zu den Fragen an den Autopapst im August 2017

Sie haben Probleme mit Ihrem Auto? Kein Problem!
Autopapst Andreas Kessler findet für Sie die Lösungen.
Stellen Sie dem Autopapst Ihre Frage:
Hier geht es zur Anfrage!