Antwort 15 zu den Fragen an den Autopapst im Mai 2016

Autopapst Andreas Kessler
Autopapst Andreas Kessler © autogazette

Frage von Leonard Werner :

Sehr geehrter Auto-Papst! Hier stellt sich gerade eine sehr wichtige Frage, wie man am besten die Handbremse anzieht. Entweder: 1. Anhalten, 2. Handbremsknopf drücken, 3. Handbremse an (bzw. hoch) ziehen, 4. Knopf loslassen, so stehen lassen Oder: 1. Anhalten, 2. Handbremshebel hochziehen, 2.1 dabei über die einzelnen Rasten ziehen ohne den Knopf zu drücken, 3. Fahrzeug so stehen lassen. Ist eine der beiden Varianten besser? Oder schädigt einer der Varianten gar die Handbremsanlage. In unserem Falle geht es um einen Mercedes Sprinter.

Autopapst Andreas Kessler antwortet:

Beide Varianten sind möglich, weit verbreitet und auch konstruktiv vorgesehen. Allerdings ist das „rraaatsch“ nach dem Anhalten ein Geräusch, welches ich eher mit älteren Damen, die sehr nah am Lenkrad sitzen und lila Haare haben, assoziiere.... Uncool! Cheers, A.K.

Zurück zu den Fragen an den Autopapst im Mai 2016

Sie haben Probleme mit Ihrem Auto? Kein Problem!
Autopapst Andreas Kessler findet für Sie die Lösungen.
Stellen Sie dem Autopapst Ihre Frage:
Hier geht es zur Anfrage!