Fragen an den Autopapst im Januar 2012

Autopapst Andreas Kessler
Autopapst Andreas Kessler © autogazette

Beim Skoda leuchtet die ABS-Anzeige, im Fiat 500 steht das Wasser. Kein Problem! Autopapst Andreas Kessler findet in der Autogazette für Sie Lösungen. Ihre Fragen vom Januar 2012.


Frage von Fred Großer:

Bei meinem Ford Focus 2 Liter Diesel, Baujahr 2005, blitzen seit einiger Zeit bei Betätigung des Anlassers die Scheinwerfer auf und er springt seitdem beim Kaltstart nur widerwillig an. Was kann die Ursache sein? Mit freundlichen Grüßen Fred Großer

Zur Antwort 1

Frage von Axel:

Lieber Autopapst, ich habe einen VW Multivan, Baujahr 2004, mit 130 PS und jetzt 122.000 km. Seit etwa 1000 Kilometern höre ich beim Beschleunigen zwischen den Drehzahlen 1600 - 2100 ein vom Ton her hohes, aber nicht besonders lautes Pfeifgeräusch. Beschleunigung und auch sonstige Fahreigenschaften sind top. MFG Axel

Zur Antwort 2

Frage von Erhard aus Münster:

Hallo, Herr Keßler, ich fahre einen VW Golf TDI 1,9 Liter, 77 kW, Bauj. 2004 mit 58.000 Kilometern. Bei genau 1100 U/min gibt es ein Motorengeräusch. Es hört sich an wie eine vibrierende Verkleidung. Diesbezüglich habe ich alles überprüft, nachgezogen und unterlegt. Bei 1200 U/min. verschwindet das Geräusch. Es spielt keine Rolle ob der Motor warm oder kalt ist, ob ich fahre oder im Stand Gas gebe. Ein Kfz.-Meister machte nach einer Bremsreparatur eine kurze Probefahrt und hat mich sofort darauf angesprochen. Er meinte, es könne vom Turbolader kommen und man sollte zuerst mal den Fehlerspeicher auslesen. Ich fahre so schon ca. 8000 Km. Der Motor läuft ansonsten prima und ich warte erst einmal ab, ehe ich viel Geld in die Fehlersuche investiere. Vielleicht haben Sie ja eine Idee und schreiben mir. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und danke schon jetzt einmal dafür. Mit freundlichen Grüßen Erhard aus Münster

Zur Antwort 3

Frage von Dirk Helmer:

Habe ein Problem mit meinem VW Passat 3BG 1.9 TDI, Baujahr 2001, 130 PS, 200.000 Kilometer. Es fing an, dass die Zentralverriegelung (Funk) nicht funktionierte und das die Innenraumbeleuchtung am Flackern war. Der Kofferraum öffnet sich selbstständig oder auch die Warnblinkanlage geht an, ohne dass sie eingeschaltet ist. Habe schon nach Sicherungen geschaut und auch, ob das Komfortsteuergerät feucht ist. Zudem habe ich auch schon versucht, das Komfortsteuergerät auslesen zu lassen. Die Tester sagen nur sporadische Verbindung mit Steuergerät. Ich weiß mittlerweile auch nicht mehr weiter. Mit freundlichen Grüßen Dirk Helmer

Zur Antwort 4

Der Ministrant vom Papst fragt:

Hallo Herr Autopapst, meine Frage mutet ungewöhnlich an, ist aber Realität seit einiger Zeit: Mein Citroen C4 HDI Coupé, sechs Jahre, hat seit einiger Zeit die Macke, dass, wenn ich das Fahrzeug entriegele und beabsichtige die Heckklappe zu öffnen, bewegt sich zunächst und unabhängig vom Öffnen der Hackklappe der Heckscheibenwischer. Dies etwa intervallmäßig, ca.3x hin und her -obwohl es keine Intervallschaltmöglichkeit gibt, und bleibt dann stehen. Oftmals, nicht immer, bewegt sich der Scheibenwischer nach dem Schließen der Heckklappe noch ein oder auch manchmal nur ein halbes Mal. Zudem gibt es mit der Entriegelung der Heckklappe an sich immer mal mehr oder weniger Probleme, die zwar stören, aber nicht die Nutzung der Heckklappe nicht im Prinzip beeinträchtigen. Welche Ursache könnte dieses Phänomen haben? Mit freundlichen Grüßen Ein Ministrant des Autos

Zur Antwort 5

Frage von Unbekannt:

Was hilft bei singendem Keilriemen, der angeblich neu und korrekt gespannt ist, vor allem bei kalter Witterung? Silikonspray habe ich schon probiert. Danke!

Zur Antwort 6

Unbekannt fragt:

Hallo, ich habe einen VW Passat 3b, Baujahr 97. Jedes Mal, wenn ich Gas wegnehme und der Motor bis auf das Standgas herunterregelt, fällt die Drehzahl unter 600 Umdrehungen und der Motor stirbt fast ab. Kurz darauf fängt sich der Motor wieder und läuft ganz normal im Standgas weiter. Ich habe schon die Drosselklappe mit Drosselklappenreiniger gereinigt, was auch kurzfristigen Erfolg brachte, aber das Problem tritt nach ca. 14 Tagen normaler Autofahrt wieder auf. Vielleicht haben sie ja noch einen Tipp für mich, würde mich freuen. MfG

Zur Antwort 7

Frage von Günter Altenberger:

Hallo, ich besitze einen Mazda MX-5, Bj. 2005, mit einem Saisonkennzeichen bis Ende Oktober. Am letzten Tag der Zulassung wollte ich ihn zum Überwintern noch einmal Volltanken und habe leider den Zapfhahn mit Super E10 erwischt. Mein Tank war noch 1/4 voll und ich habe neun Liter E10 getankt, bis ich es merkte. Habe dann den Rest des Tanks mit normal Super vollgemacht und bin anschließend zu einer längeren Fahrt gestartet und den Tank etwa zur Hälfte wieder leer gefahren und ihn anschließend wieder vollgetankt. Jetzt meine Frage, kann das den Motor schaden oder muss der Tank leergepumpt werden. Vielen Dank im Voraus Günter Altenberger

Zur Antwort 8

Frage von Berthold Weinschrod:

Hallo und guten Tag, mein VW T4 ruckelt und fährt nicht rund wenn er gestartet wird. Erst wenn er Temperatur bekommt, läuft er einigermaßen rund. Aber die ideale Temperatur erreicht er nicht. Ich habe schon das El, Kühlerregler und den Kühlmitteltemperatur-Sensor, Kerzen - Verteiler - Verteilerfinger - Zündkabel gewechselt. Ich war in diesem Zustand mit dem Wagen nach Polen gefahren ohne Probleme. Die Temperaturanzeige war nicht optimal, aber er ist rund gefahren. Wenn ich die Heizung anmachte, ging die Temperaturanzeige zurück. Ich bin ohne Heizung einzuschalten gefahren, damit der Motor mehr Temperatur bekommt. Diese war aber nie im Soll-Bereich. Wasserverbrauch hat er nicht. Ölverbrauch auch nicht. Was könnte ich noch machen? Können Sie mir weiterhelfen? Ja, ich bin richtig ratlos. Mit freundlichen Grüßen Berthold Weinschrod

Zur Antwort 9

Frage von Helmut Steindorf:

Hallo Herr Keßler. Mein Renault Megane I Classic 1.6 16V, 1598 ccm, 79 kW, 107 PS, Baujahr 2000, läuft beim Kaltstart in einem Drehzahlbereich von 2000 bis 3500 u/min. Nach einer nicht definierten Fahrstrecke pendelt sich die Drehzahl auf ca. 800 U/min ein. Die Drosselklappe wurde gereinigt und das Steuerteil sollte getauscht werden. Was empfehlen Sie? Vielleicht können Sie da helfen! Mit freundlichen Grüßen Helmut Steindorf

Zur Antwort 10

Frage von Dominik:

Hallo, ich habe ein Problem mit meinem VW T4, Baujahr 1991. Wenn ich vom zweiten Gang in den dritten schalte, hört sich der Bus an, als ob ich in den ersten Gang schalte. Was könnte das sein? Danke.

Zur Antwort 11

Frage von Thomas:

Hallo Herr Kessler! Bei unserem Peugeot 307, Bj. 6/2005, ca. 52.000 km, 1360 ccm, 65 PS, hatten wir im letzten Sommer nach Starkregen und zwei Wochen Stillstand Startprobleme. Die nette Hilfe vom ADAC konnte lt. Fehlerspeicher nichts feststellen und konnte nach geschätzten 2-3 Minuten Daueranlasser den Motor starten. Fehlervermutung: Motor abgesoffen wg. Zündschwierigkeit durch Feuchtigkeit. Dieses hatten wir nach erneutem Starkregen noch einmal und konnten uns durch längeren zweiminütigen Startvorgang selbst helfen. Ansonsten gibt es keine Probleme. Bei der jetzigen normalen Durchsicht haben wir obiges angesprochen, mit der Bitte um Prüfung, ob Feuchtigkeitsprobleme bekannt sind und abgestellt werden können. Bereits im Gespräch und nach anschließender Fehlerauslesung wurde empfohlen, die Batterie zu tauschen, da diese Unterspannung hätte. Okay, diese ist nun 5,5 Jahre alt, aber es leuchtet mir nicht ein, wenn eine Batterie im Dauerbetrieb den Anlasser für 2-3 Min durchzuziehen schafft, warum diese dann defekt sein soll. Und wie gesagt, das Problem trat nur nach Starkregen auf (Straßenparker). Haben Sie eine Ferndiagnose dafür, mit der Sie uns eventuelle helfen können? Vorab vielen Dank! MfG Familie Benndorf

Zur Antwort 12

Frage von Jürgen Plaschke:

Wenn mein VW Polo 9N3, Bj. 06, nach ca.14 Tagen Alltagsbetrieb einen Tag steht, ist die Batterie leer. Die Batterie ist ein Jahr alt und okay. Die Werkstatt hat alles erfolglos durchgemessen (Ruhespannung, Generator usw.). Das Ziehen von Sicherungen (Radio, Alarm, Sitzheizung usw.) brachte mir auch keinen Erfolg. Wenn der Wagen mit geladener Batterie mehrere Wochen steht, springt er allerdings an. Kann es sein, dass trotz der Werkstattmessung die Batterie im Fahrbetrieb nicht richtig geladen wird? Ich hoffe auf einen Rat, der mich weiterbringt. Mit freundlichem Gruß Jürgen Plaschke

Zur Antwort 13

Frage von Herbert Czerwonka:

Hallo Herr Keßler, Sie hatten mal gesagt, dass Sie eine Diebstahlsicherung in Ihrem PKW mit einem versteckten Magnet haben, welches die Stromzuführung unterbricht usw. Meine Frage: Wie teuer ist diese und wo kann man es erwerben?

Zur Antwort 14

Frage von Dieter Haupt:

Im Katalog "Die moderne Hausfrau", Ausgabe Januar 2012, S. 95, wird ein "Spritspargerät" angeboten, welches in den Zigarettenanzünder zu stecken ist und dann 30 Prozent Spritersparnis bewirken soll (19,80 Euro)??? Wo gibt es denn so etwas??? Es dürfte doch überhaupt nicht erlaubt sein, so etwas anzubieten. Oder irre ich mich etwa???

Zur Antwort 15

Frage von Christian Öckl:

Guten Tag Hr. Keßler, ich habe einen Mercedes Vaneo W414, EZ 1/2004. Was ich brauche/suche ist eine Art Ersatzteil-Nummern-Vergleichsliste. Ich weiß und nehme an, dass viele Teile mit dem A140/160/170/190, W168 identisch/baugleich sein sollen!? Könnten Sie ein gut informiertes Vaneo-Forum, o.ä. empfehlen? Vielen Dank.

Zur Antwort 16

Frage von Torsten Clauß:

Ich fahre einen dreitürigen Seat Ibiza 6L, Baujahr 2006, mit 75 PS. Der Kilometerstand liegt aktuelle bei 93.000 km. Seit Mitte Dezember bemerke ich bei langsamer Fahrt ein Quietschen im Karosserieraum. Das Geräusch tritt unregelmäßig beim Kuppeln, Bremsen und Gasgeben, sowie bei Bodenwellen auf. Zudem kommt es mir so vor, dass sich der Wagen auf der Autobahn mehr von dem (zur Zeit ziemlich starken) Wind beeinflussen lässt. Aber das könnte evtl. auch nur ein subjektiver Eindruck sein.

Zur Antwort 17

Frage von Frau Schömig:

Mein Audi A6 Avant 2.0 TDI, Bj. 2006, mit 103 kW/140 PS, 125.000 Kilometer, hat einen Leistungsverlust über 2000 Umdrehungen ab dem vierten Gang. Gleichzeitig erscheint das Symbol für Motorsteuerung im Bordcomputer.

Zur Antwort 18

Frage von Olaf:

Hallo, ich habe einen BMW 318d, Kombi, Bj. 12/2007, 180.000 km gelaufen. Seit kurzem habe ich ein leichtes Röhrgeräusch, das aus dem hinteren Bereich des Wagens kommt. Geht bei 110 km/h los, manchmal scheint es weg und kommt dann doch wieder. Nicht laut, eher latent und ein wenig nervig. Im Fahrverhalten hat sich nichts geändert. Der Partikelfilter wurde gewechselt, das Geräusch ist aber nicht weg. Tauchte zum ersten Mal auf, nachdem ich gerade auf Winterreifen gewechselt habe. Vielen Dank für eine Diagnose Olaf

Zur Antwort 19

Frage von Uwe Herold:

Mein Audi A4 1.8T, Bj. 97, bringt im kalten Zustand volle Leistung. Mit zunehmender Betriebstemperatur jedoch nicht mehr.

Zur Antwort 20

Frage von Anita Weidner:

Hallo, ich fahre einen Renault Megane Scenic, Bj.98. Während der Fahrt geht die Notschaltung D3 an. Die Elektrik leuchtet auf. Das Auto dreht hoch, wird immer langsamer. Nachdem ich die Zündung ausschalte und dann wieder anlasse, funktioniert er wieder kurz. Beim Auslesen wurde defekter Öldruck festgestellt. Nun wurden die Modulationsventile getauscht. Öl erneuert. Das Problem besteht weiter. Die Werkstatt weiß auch nicht weiter. Mfg Anita W.

Zur Antwort 21

Frage von Tobias Otto:

Hallo, ich habe seit 02/09 einen Audi A4 Kombi, Baujahr 12/2008, 1.8 TFSI mit 120 PS, zwei Monate alt und ca. 3000 km Laufleistung. Nach ca. 9000 km und einem Jahr stellte ich fest, dass die Kühlflüssigkeit ständig absinkt. Bei 21.000 Kilometern bekam das Fahrzeug im Werk einen neuen Motor, bei km 29.000 einen neuen Turbolader. Der Fehler besteht jedoch weiter! Der Füllstand sinkt im Behälter von Max. auf Min. innerhalb von ca. 9000 km. Die Werkstatt hat das Fahrzeug mehrfach untersucht, das System abgedrückt im kalten wie im heißen Zustand. Der Wärmetauscher wurde sichtgeprüft. Ich habe keine Werksgarantie mehr, jedoch die Zusatzgarantie. Audi lehnt jedoch eine weitere Reparatur ab!!!! Ist dies ein Mangel am Fahrzeug? Können Sie mir einen Tipp geben, was es sein könnte? Mit freundlichen Grüßen Tobias Otto

Zur Antwort 22


Sie haben Probleme mit Ihrem Auto? Kein Problem!
Autopapst Andreas Kessler findet für Sie die Lösungen.
Stellen Sie dem Autopapst Ihre Frage:
Hier geht es zur Anfrage!