Fragen an den Autopapst im August 2009

Autopapst Andreas Kessler
Autopapst Andreas Kessler © autogazette

Sie haben Probleme mit dem Auto? Der Autopapst hilft. Alle Probleme aus dem August 2009.


Frau M. Gerntoh fragt:

Hallo Herr Kessler, ich fahre einen Mitsubishi Space Star, Baujahr 1999. Ich bin grundsätzlich sehr zufrieden, aber seit einiger Zeit schlägt das Lenkrad beim Bremsen ab einer Geschwindigkeit von 130 km/h aus bzw. es wackelt. Die Bremsen selber wurden überprüft und es wurden keine Mängel festgestellt und das Radlager und Radnarbe (rechts) wurden ausgetauscht. Ich bin etwas ratlos und würde gern wissen, ob dies evtl. eine typische Mitsubishi-Macke ist (vorher war ich VW Fahrerin) oder welche Ursachen es noch haben könnte. Vielen Dank.

Zur Antwort 1

Ruth Noack fragt:

Werter Autopapst, folgendes Problem belastet mich: mein VW Passat, Bj. 2003, 142 kW, 2771 ccm frisst zu viel Öl!!! Nach ca. 1400 km muss ich 1/2 Liter nachfüllen. Es sind keine Ölspuren zu finden. Ich habe den Wagen aus 2ter Hand im Februar gekauft. Jetzt wurden insgesamt schon 50000 km damit gefahren. Die Verkaufswerkstatt meinte, dies wäre für solche Motoren normal. Das Auto ist außerdem sofort nach dem Kauf auf Autogas umgestellt worden, aber auch dort war man sich einig, dass dies nichts mit dem erhöhten Ölverbrauch zu tun hat. Stimmen diese Aussagen? Liegt es wirklich an diesen «neuartigen» Motoren? Bitte schreiben Sie mir Ihre Meinung dazu.Vielen Dank! Ruth Noack

Zur Antwort 2

Dietmar Glieti fragt:

Werter Autopapst, folgendes Problem belastet mich: mein VW Passat, Bj. 2003, 142 kW, 2771 ccm frisst zu viel Öl!!! Nach ca. 1400 km muss ich 1/2 Liter nachfüllen. Es sind keine Ölspuren zu finden. Ich habe den Wagen aus 2ter Hand im Februar gekauft. Jetzt wurden insgesamt schon 50000 km damit gefahren. Die Verkaufswerkstatt meinte, dies wäre für solche Motoren normal. Das Auto ist außerdem sofort nach dem Kauf auf Autogas umgestellt worden, aber auch dort war man sich einig, dass dies nichts mit dem erhöhten Ölverbrauch zu tun hat. Stimmen diese Aussagen? Liegt es wirklich an diesen «neuartigen» Motoren? Bitte schreiben Sie mir Ihre Meinung dazu.Vielen Dank! Ruth Noack

Zur Antwort 3

Frage von Herr Muck:

Guten Tag Herr Kessler, ich habe bei der letzten Inspektion bei meinen Twingo, neun Jahre alt, 142.000 Kilometer zum ersten Mal den Zahnriemen und Wasserpumpe bei ATU austauschen lassen (Ich hatte damit nie Probleme, es waren auch nie irgendwelche komische Geräusche zu hören. Ich habe dies nur aus Sicherheit und der hohen Laufleistung ausgetauscht). Nach dem Auswechseln bemerkte ich bei niedrigen Drehzahlen ein schleifendes, manchmal sogar ein metallisch quietschendes Geräusch, genau aus der Ecke, wo Zahnriemen und Wasserpumpe liegen. Bei ATU reklamiert. Diese haben dann Spannrolle ausgetauscht. Jetzt ist das Geräusch zwar ein bisschen leiser, aber immer noch bei niedrigen Drehzahlen da. Was könnte das sein? Freundliche Grüße M. Muck

Zur Antwort 4

Frage von Dominik Roser:

Ich habe einen Ford Fiesta 1.1 L CLX, Baujahr 1991. Wenn ich fahre, fängt er fast immer an zu ruckeln. Dann sinkt die Motorleistung und dann stellt er ab, lässt sich danach auch nicht mehr starten. Manchmal ist es aber auch nur das Ruckeln und er stellt nicht ab. Zündkabel und Zündkerzen hab ich schon gewechselt. Zu dem kommt, wenn ich stehe also im Leerlauf, wird mein Abblendlicht sehr schwach. Wenn ich dann aber Gas gebe, so ungefähr 2000 Umdrehungen, wird es wieder heller! Ich hoffe sie können mir helfen!

Zur Antwort 5

Roland Kaiser:

Hallo, meine Frau ihr Renault Kangoo, Bj2000, klappert beim Starten und nach ca. zwei Sekunden ist dieses Geräusch weg, (die Ölkontrollampe leuchtet im Stand (bei etwas mehr Gas geht sie aus) laut Renault ist der Öldruck okay), aber bei schnellerer Fahrt besonders beim Übergang von Gas wegnehmen und Schub fahren, klackert es sehr laut. Wir waren schon bei Renault und dort weiß so recht keiner einen Rat. Der Öldruckschalter ist schon neu, aber das Klackern beim Start ist schon sehr laut. Wird das Auto kurz danach erneut gestartet, klackert es kaum. Geben Sie uns bitte einen guten Tip, denn die Jungs bei Renault sind auch keine Hilfe.

Zur Antwort 6

Frage von Heinz Brutscher:

Ich habe vor zwei Wochen einen Renault Clio1 gekauft, Baujahr 7/96, 40 kW, Limousine, Benzinmotor, Schaltgetriebe. Jetzt habe ich folgendes problem: Wenn der Wagen mehrere Stunden draußen bei feuchtem, nassem Wetter steht, stottert der Motor. Nach ein paar Kilometern läuft er wieder ganz normal. Zündkerzen und Zündkabel sind ganz neu. Können Sie mir einen Rat geben.

Zur Antwort 7

Frage Gaby Möller:

Ich habe vor einer Woche einen Citroen AX gekauft. Er ist 17 Jahre alt, hat aber erst 47.000 km gelaufen. Nun läuft er seit heute sehr unruhig im Stand. Auch wenn ich beschleunige hat man das Gefühl, er bremst kurz ab und dann wird er wieder schneller. Bei Konstanter Geschwindigkeit, ruckelt er ziemlich, auch bei hohen Geschwindigkeiten. Woran könnte das liegen? Ich weiß, er ist alt, aber bezahlt.

Zur Antwort 8

Frage von Hans:

Ich habe vor einer Woche einen Citroen AX gekauft. Er ist 17 Jahre alt, hat aber erst 47.000 km gelaufen. Nun läuft er seit heute sehr unruhig im Stand. Auch wenn ich beschleunige hat man das Gefühl, er bremst kurz ab und dann wird er wieder schneller. Bei Konstanter Geschwindigkeit, ruckelt er ziemlich, auch bei hohen Geschwindigkeiten. Woran könnte das liegen? Ich weiß, er ist alt, aber bezahlt.

Zur Antwort 9

Frage von Stefan Dreisbach:

Ich habe vor einer Woche einen Citroen AX gekauft. Er ist 17 Jahre alt, hat aber erst 47.000 km gelaufen. Nun läuft er seit heute sehr unruhig im Stand. Auch wenn ich beschleunige hat man das Gefühl, er bremst kurz ab und dann wird er wieder schneller. Bei Konstanter Geschwindigkeit, ruckelt er ziemlich, auch bei hohen Geschwindigkeiten. Woran könnte das liegen? Ich weiß, er ist alt, aber bezahlt.

Zur Antwort 10

Frage von Amazone:

Lieber Herr Kessler, ich habe einen Golf 3 Variant TD, 55m kW, 1993, 160.000 km. Beim Starten morgens oder nach längerem Stehen kommt eine schöne weiße Rauchfahne hinten raus. Riecht nach Diesel. Der Ölverbrauch ist gering (ca.0,5 Liter auf 3000 km).

Zur Antwort 11

Frage von Oliver Raczka:

Bella machina in bella figura: Der Alfa 156. Meine Freundin will mir einen mit dem 1,6 Liter Motor mit 120 PS aufschwatzen. Der Wagen ist neun Jahre alt und hat knapp 100.000 km gelaufen. Ist das Auto gut für Fahranfänger? Sind die Ersatzteile sehr teuer für dieses Auto??? MFG Oliver Raczka

Zur Antwort 12

Frage von Franz Kapeller:

Bella machina in bella figura: Der Alfa 156. Meine Freundin will mir einen mit dem 1,6 Liter Motor mit 120 PS aufschwatzen. Der Wagen ist neun Jahre alt und hat knapp 100.000 km gelaufen. Ist das Auto gut für Fahranfänger? Sind die Ersatzteile sehr teuer für dieses Auto??? MFG Oliver Raczka

Zur Antwort 13

Frage von Tom Keyser:

Hallo Herr Keßler! Ein Freund in Hamburg hat bei einem Händler einen siebenjährigen 230 SLK mit Kompressor und 85.000 km für 8250 Euro gesehen. Das Angebot kommt mir bei der Km-Leistung und dem Baujahr etwas spanisch vor, da es mit 8250 Euro schon ziemlich günstig ist. Kann da alles stimmen oder was meinen Sie? Vielen Dank, Tom Keyser

Zur Antwort 14

Frage von Friedhelm Krüger:

Hallo, wir haben einen Citroen Saxo 1.1, mit dem wir seit dem wir dieses Auto habe auch Probleme haben. Wir haben alles, was möglich ist, in der Vertragswerkstatt wechseln lassen. Aber alles half nur kurzfristig. Neue Zündspule, beide Lambdasonden erneuert, Standgasstellmotor erneuert. Doch der Fehler tritt immer wieder auf. Der Wagen geht aus und das meistens beim Abbiegen. Die Motorkontroll-Lampe leuchtet dann und beim Auslesen des Fehlerspeichers wird dann angezeigt: Gemisch zu mager. Wir wissen nicht mehr weiter, denn selbst die Werkstatt weiß keinen Rat mehr. Können sie uns hier weiter helfen. Der Saxo ist Baujahr 2001

Zur Antwort 15

Frage von Harald Hipel:

Bei meinem Mondeo-Turnier, Baujahr 2004 treten drei Probleme auf, die bestimmt eine gemeinsame Ursache haben:Sseit einiger Zeit funktioniert die Funkzentralverriegelung oft schlecht (erst nach mehrmaliger Betätigung). Beim Einschalten der Zündung muss häufig die PIN des Audio/Navi-Systems eingegeben werden (d.h. das System war kurzzeitig ohne Spannung). Alle Anzeigen des Armaturenbrettes gehen kurzzeitig aus.

Zur Antwort 16

Frage von Ramona Grewe:

Bei meinem VW Beetle, Bj. 11/2002, 40 Tkm, musste die Kupplungsscheibe ausgetauscht werden. Darf das sein? Ist mir noch bei keinem Auto passiert. Vielen Dank für Ihre Antwort.

Zur Antwort 17

Frage von Jürgen Barth:

Ich fahre einen Ford Mondeo Turnier (BNP), Bj. 1997. Wenn ich mal richtig stark bremse und das ABS eingreifen muss, schaltet es sich nach 2-3 Regelvorgängen ab und die ABS- sowie die Bremskontrollleuchte leuchten auf. Beide Leuchten erlöschen erst, wenn man den Motor aus- und wieder anmacht. Meine Werkstatt tippt auf einen Defekt des ABS-Steuergerätes - bei dem Alter des Autos ist der Tausch jedoch nicht lohnenswert. Könnten noch andere Ursachen zu diesem Problem führen?

Zur Antwort 18

Frage von Wolfgang Hube:

Ich fahre eine Renault Scenic 1.4, Bj. 2001 und habe zum dritten Mal Probleme mit den Zündspulen. Bei meinem dritten Besuch wurde mir mitgeteilt, das die Werkstatt bei der zweiten Reparatur «falsche» Zündkerzen eingesetzt hätte, (Zündkerzen der Firma Bosch dürfen in dem Scenic nicht verwendet werden) ist das möglich? Im Serviceheft ist mir kein Hinweis aufgefallen. Mfg. W. Hube

Zur Antwort 19

Frage von Vincent:

Hallo Autopapst, ich fahre einen Ford Fiesta Calypso 1,3L mit 60 PS von 1996, Schaltgetriebe, 160000 km und Super. Wenn ich die Kupplung trete, dann dreht der Motor manchmal in sehr hohe Drehzahlbereichen, ohne dass ich Gas gebe. Er beruhigt sich erst, wenn der Wagen zum Stehen kommt. Woran könnte das liegen? Vielleicht am Leerlaufregelventil?

Zur Antwort 20

Frage von Pierre Quaschnik:

Hallo Autopapst! Habe mich schon einmal erfolgreich an Sie gewandt. Ich habe ein weiteres Problem - Ich fahre einen VW Polo 86c, Bj.1994 - seit einigen Monaten hat er mächtige Ruckelprobleme. Wenn ich Ihn anlasse, läuft er wie auf zwei Pötten und ist immer kurz vorm ausgehen. Während der Fahrt stottert er immer wie bei mehreren Fehlzündungen hintereinander! Leerlaufsteller ist neu, Zündkerzen sowie Verteilerfinger und Kappe neu! Ich und die von VW wissen nicht mehr weiter. Im unteren Drehzahlbereich (z.B. beim Anfahren) ruckelt und ruckelt er bis ca. 4000 u/min - auch an Bergen und Kurven (Gas vor Kurve geben und halten in der Kurve stottert er bis er wieder gerade fährt) HILFE!!!

Zur Antwort 21

Frage von Edith Blank:

Wenn ich das Licht bei meinem Golf IV, Baujahr 1991 anhabe und den Schlüssel abziehe kommt das Warnsignal nicht mehr.

Zur Antwort 22

Frage von Thomas Scheucher:

Hallo Herr Kessler, fahre einen Renault Scenic 2.0, Bj. 1998 mit 200.000 km, 115 PS, Schaltgetriebe. Sehr zuverlässiges Auto ohne Probleme. Wollte nur mal fragen, ob und wann muss man das Getriebeöl wechseln, wie kann man den Ölstand prüfen? Bin sehr skeptisch, weil mein Vater hatte vor kurzen bei seinem VW Polo SDI, Baujahr 1998, 68 PS, nach 125.000 km einen Getriebeschaden.

Zur Antwort 23

Frage von Igor:

Hallo, habe ein Problem mit meinem Seat Ibiza 1,9 TDI, 110 PS. Das Auto will gar nicht mehr anspringen. Wenn ich den Schlüssel drehe, kommt nicht mal ein Geräusch. Könnten Sie mir vielleicht sagen, was das sein kann????? Danke

Zur Antwort 24

Frage von Peter Heider:

Hallo Herr Kessler, ich fahre einen MB 211 E-Klasse Kombi 220 CDI m, ca. 334.000 km gelaufen. Die Temperaturanzeige erscheint mir in letzter Zeit ungewöhnlich niedrig. (30 bis max. 60 Grad). Sonst ist alles o.k. Ist evtl. die Zylinderkopfdichtung defekt und sonstiges? Peter Heider

Zur Antwort 25

Frage von Svetlana Spitz:

Hallo Herr Kessler, ich fahre einen Opel Corsa 1,2 i, Bj. 1993,160 Tkm. Seit gestern läuft er unruhig. Im Stand macht er Geräusche, als würde er jeden Moment ausgehen, er ist sehr unruhig. Während der Fahrt merke ich die Unruhe an der Armatur da diese quietscht. Allerdings muss ich sagen, dass er zuvor eine Zeit lang zwischendurch im ersten Gang, ohne das ich Gas gegeben habe, von alleine fuhr, hat sich sozusagen bis 25 km/hd selbst Gas gegeben. Das ist jetzt verschwunden. Liegt das am Luftfilter? Ich fahre ihn meistens bis zum Reservetank bis ich ihn tanke! Eine Frage hätte ich noch, vielleicht ist da ein Zusammenhang. Beim Öl nachfüllen vor kurzem sah ich schmierige Ablagerungen vom Öl im Öldeckel. Zudem hat der Corsa einen neuen Mittelschaldämpfer bekommen! Ich wäre Ihnen so dankbar, wenn Sie mir antworten würden und vielleicht wüssten woran das liegt, dass er so unruhig ist. (Zündkerzen haben wir sauber gemacht) Viele Grüße Sv. Spitz

Zur Antwort 26

Frage von Mandy Gröschel:

Hallo Herr Kessler habe alle Schlüssel von meinem, Fiat Cinquecento, Bauj.1997, verloren. FIAT sagt die ganze Elektronik muss neu, ca.1.500-2.000EUR Kosten stimmt das oder könnte man alles, was man braucht, aus einem Unfallwagen ausbauen. Danke im voraus für Ihr Antwort.

Zur Antwort 27

Frage von Thomas Christmann:

Bei meinem Ford Fiesta 1.3, Baujahr 1997 (60PS), kommt im Fußraum auf der Beifahrerseite Wasser rein. Jetzt habe ich schon mit Silikon den Luftfilterkasten auf der linken Seite (der ist für die Lüftung, oder?), sowie die Dichtung in der Mitte unter dem Scheibenwischer (dort gehen zwei Schläuche durch in den Innenraum - allerdings habe ich keine Klima!)abgedichtet. Leider nicht mit Erfolg. Nachdem ich mal im Innenraum den Teppich weggeräumt habe, konnte ich erkennen, dass aus der Mitte und auch von der rechten Seite Richtung Kotflügel jeweils ein kleines Rinnsal von oben herabgelaufen kommt. MfG, Thomas.

Zur Antwort 28

Frage von Michaela Leimgruber:

Hallo Autopapst, wir fahren einen Renault Espace4 JK dCi, Bj. 2003. Das Auto hat folgende Macken: Beim Starten dreht der Anlasser, das Auto springt aber nicht an. Der ADAC-Mann konstatierte mittels Diagnosegerät dass der Nockenwellensensor kaputt sei. Wir tauschten diesen aus. Jetzt fuhr ich mit dem Auto auf der Autobahn, als der Motor plötzlich ausging. Woran kann das liegen? Bin ziemlich ratlos... Gruß, Michaela

Zur Antwort 29

Frage von Bernhard Sauer:

Hallo Herr Kessler, ich fahre einen Ford Escort Turnier, Ghia Ausstattung mit beheizbarer Frontscheibe, welche leider inzwischen nur noch die Beifahrerseite beheizt. Ich habe in der Betriebsanleitung nach der Sicherung gesucht und auch gefunden, aber wenn die Sicherung defekt wäre, würde ja auch die rechte Seite nicht beheizt. Vielleicht wissen Sie ja Rat. Vielen Dank im Voraus

Zur Antwort 30

Frage von Matthias:

Hallo Herr Kessler, ich fahre einen Mitsubishi Lancer, Baujahr 1997, Benziner mit ca. 200.000 km. Vor einigen Wochen habe ich den Kühler im Auto wegen einem Leck austauschen lassen. Jetzt bemerke ich, wenn die Heizung/Gebläse eingeschaltet ist im Stand, nach kurzer Zeit einen scharfen Geruch nach Gummi im Auto. Allerdings nur wenn das Gebläse Außenluft zieht. Kann das mit dem Einbau des neuen Kühlers in Zusammenhang stehen?

Zur Antwort 31

Frage von Dieter Siebert:

Hallo Herr Kessler, ich fahre einen Mitsubishi Lancer, Baujahr 1997, Benziner mit ca. 200.000 km. Vor einigen Wochen habe ich den Kühler im Auto wegen einem Leck austauschen lassen. Jetzt bemerke ich, wenn die Heizung/Gebläse eingeschaltet ist im Stand, nach kurzer Zeit einen scharfen Geruch nach Gummi im Auto. Allerdings nur wenn das Gebläse Außenluft zieht. Kann das mit dem Einbau des neuen Kühlers in Zusammenhang stehen?

Zur Antwort 32

Frage von Markus:

Bei meinem Opel Astra f hängt die Schaltung oft. Kann man da irgendwie Öl nachfüllen, oder was soll ich tun? Der 1. Gang geht nur, wenn ich ganz stehe. Danke.

Zur Antwort 33

Frage von Ursula Tetzlaff:

Hallo Herr Kessler! Ich fahre einen Renault Megane 1,4l, Bj. 08.99. Im kalten Zustand gibt er zunächst selbstständig Gas. Das gibt sich dann nach einiger Zeit. Vielleicht haben Sie eine Idee, was das sein könnte. Besten Dank im Voraus und viele Grüße U.Tetzlaff

Zur Antwort 34


Sie haben Probleme mit Ihrem Auto? Kein Problem!
Autopapst Andreas Kessler findet für Sie die Lösungen.
Stellen Sie dem Autopapst Ihre Frage:
Hier geht es zur Anfrage!