Fahrberichte und Neuigkeiten zur Marke VW

Aus dem von Adolf Hitler 1934 in Auftrag gegebenen „Kraft-durch-Freude“-(KdF)-Wagen trat nach dem Ende des zweiten Weltkrieges der VW Käfer seinen Siegeszug an. Den durch die zurückgegangene Nachfrage nach dem Käfer erfolgten Niedergang konnte ab 1974 der erste Golf auffangen, ein Jahr später folgte der Polo. Mit der 1978 zwischen VW und Audi geschlossenen V.A.G. erfolgte der Aufstieg zum Mehrmarken-Konzern. Mittlerweile gehören zwölf Marken zu Volkswagen. Der Konzern will bis 2018 zum weltgrößten Autohersteller aufsteigen. Bereits 2014 werden zehn Millionen Verkäufe angepeilt.


Streit um «Zukunftspakt» beigelegt

VW plant Führungsrolle bei elektrischer vernetzter Mobilität

In diesem Jahr will VW die Umrüstung der manipulierten Diesel-Fahrzeuge abschließen. Mit einer Produktoffensive in diesem Jahr soll dann der Grundstein für eine glänzende Zukunft gelegt werden.

Nach Überarbeitung

VW E-Golf verteuert sich

VW hat die Überarbeitung des E-Golfs eingepreist. Mit der Erhöhung der elektrischen Reichweite stieg auch der Basispreis des Kompakten an.

IG Metall moniert Verstoß

VW-Markenchef Diess prüft Gewerkschaftsbonus

Herbert Diess prüft mögliche Vorteile der Gewerkschaftszugehörigkeit bei Beförderungen. Laut der IG Metall verstößt der VW-Markenchef dabei gegen das Arbeitsrecht.

6270 Fahrzeuge in Deutschland

VW ruft freiweillig weitere Erdgas-Modelle zurück

Volkswagen ruft freiwillig weitere Erdgas-Modelle in die Werkstatt. In Deutschland sind von dem Rückruf 6270 Fahrzeuge betroffen. Bei den Fahrzeugen werden die Gastanks ausgetauscht.

Audi startet schwach

Chinesischer Markt verdirbt VW den Jahresauftakt

In China wurden die Steuervergünstigungen für kleinere Fahrzeuge gekürzt. Sowohl die Kernmarke als auch der Gesamtkonzern mussten hohe Verkaufsverluste hinnehmen.

Vor Bundestags-Untersuchungsausschuss

Weil und Dobrindt weisen Vorwürfe zurück

Stephan Weil hat vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages zur Abgas-Affäre eine frühere Kenntnis über Manipulationen bestritten. Auch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will erst von den Medien von dem Skandal erfahren haben.

Daimler legt zu

Europäischer Automarkt mit glänzendem Jahresauftakt

Die europäischen Neuwagenkunden waren im ersten Monat des Jahres sehr aktiv unterwegs. Dabei festigte Volkswagen die Führungsposition vor der PSA Group und Renault Group.

Endgültige Entscheidung im Mai

VW zahlt für weitere Einigung im Abgas-Skandal

VW hat in den USA eine weitere Hürde im Zuge des Abgas-Skandals genommen. Damit beläuft sich die momentane Summe der Entschädigungszahlen allein in Nordamerika auf 24 Milliarden Dollar.

Für mindestens 20.000 Kunden

Internetplattform strebt Schadensersatzklage gegen VW an

Die eigens für Klagen im VW-Abgas-Skandal gegründete Internetplattform myright wird vor Gericht aktiv. Für mindestens 20.000 Kunden sollen Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden.

Weil am Donnerstag vor Ausschuss

Untersuchungsausschuss fordert Piëchs Erscheinen

Der Abgas-Untersuchungsausschuss lädt Ferdinand Piëch zum 6. März vor. Der ehemalige VW-Patriarch ist als österreichischer Staatsbürger nicht zu einem Erscheinen verpflichtet.

Gespräche vertagt

Streit um VW-Zukunftspaket schwelt weiter

Im Streit um den im Herbst abgesegneten VW-Zukunftspakt ist eine Lösung nicht in Sicht. Auch wenn Einvernehmen über die Dringlichkeit zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer bestehe, gibt es keinen neuen Termin für ein Zusammenkommen der Parteien.

Piëch sagt nicht vor Ausschuss aus

«Der Boss der Bosse kneift vor dem deutschen Parlament»

Ex-VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch wird nicht vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Abgasskandal aussagen. Das ließ Piëch von seinem Anwalt mitteilen. Der Ausschussvorsitzende wirft dem Österreicher nun mangelnde Aufklärungsbereitschaft vor.

Im VW-Abgasskandal

Weil wirft Piëch Verbreitung von «Fake News» vor

Der Streit im VW-Abgasskandal zwischen spitzt sich weiter zu. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil wirft Ex-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch die Verbreitung von gefälschten Nachrichten vor.

Streit um Zukunftspakt

VW-Personalvorstand Blessing spricht von Missverständnis

VW-Personalvorstand Karlheinz Blessing versucht die Wogen im Streit um den sogenannten Zukunftspakt zu glätten. Die Differenzen mit dem Betriebsrat seien nicht allzu groß, so der Manager.

Massiver Konflikt bahnt sich an

Piëch belastet VW-Aufsichtsräte im Abgasskandal

Ex-VW-Patriarch Ferdinand Piëch will Aufsichtsratsmitglieder bereits im März 2015 von Hinweisen auf Abgasmanipulationen hingewiesen haben. Der Aufsichtsrat wies die Vorwürfe als falsch zurück und werde mögliche Maßnahmen gegen Piëch prüfen.

Luxemburg stellt Anzeige wegen Betrugs

VW-Aufsichtsrat will Vergütungssystem reformieren.

Die hohe Abfindung für Christine Hohmann-Dennhardt für gerade einmal ein Jahr als VW-Vorstand hat die Gehaltsdebatte wieder rotieren lassen. Ende Februar soll auf einer Sitzung über eine Obergrenze beraten werden.

11,9 Millionen Euro gefordert

Erster Großkunde verklagt VW im Abgasskandal

Erstmals hat ein Großkunde im Abgasskandal den VW-Konzern verklagt. Der Fischverarbeiter Deutsche See fordert einen Schadensersatz in Höhe von fast 12 Millionen Euro. Das Unternehmen hat 500 Autos im Einsatz.

Aussage vor Staatsanwaltschaft

Piëch belastet Ex-VW-Chef Winterkorn in Abgasaffäre

Ab wann hat Ex-VW-Chef Martin Winterkorn von der Abgasaffäre erfahren? Früher als von ihm bislang eingeräumt? Ja, sagte Ex-Konzernpatriarch Ferdinand Piech in einer Aussage vor der Staatsanwaltschaft.

Erstes Modell ab 2019

VW-Werk Zwickau setzt Elektrobaukasten um

Das Volkswagen-Werk in Zwickau wird in zwei Jahren das erste Elektroauto nach dem Modularen Elektrobaukasten fertigen. Auch in Wolfsburg werden Fahrzeuge nach dem Prinzip produziert.

Boom-Markt schwächelt

VW in den USA weiter auf dem Vormarsch

Volkswagen hat in den USA weiter zugelegt, was nach der Vorjahresschwäche aber auch nicht überraschend kommt. Während Mercedes, Audi und Porsche sich im Januar ebenfalls im schwarzen Bereich platzierten, musste BMW Abstriche machen.

Mit Golf GTI-Motor

VW Beetle 2.0 TSI R-Line: Herbie auf Speed

Der VW Beetle ist nicht unbedingt ein praxisnahes Fahrzeug. Doch mit dem GTI-Motor aus dem Golf hat der auf Lifestyle getrimmte Käfer-Nachfolger seine Bestimmung gefunden.

Transporter von Mercedes Sprinter abgenabelt

VW Crafter: Neuer Weg zu neuer Größe

Der VW Crafter fährt komplett neu konzipiert und eigenständig in die zweite Generation. Durch neue Möglichkeiten nach der Abnabelung vom Mercedes Sprinter soll der variable Transporter die hohe Investitionskosten durch höhere Verkaufszahlen amortisieren.

Bestseller in der Mittelklasse

VW Passat 2.0 TDI: Ausgewogen auf hohem Niveau

Der VW Passat setzt lediglich ein Highlight in der Mittelklasse. Doch gerade die Ausgewogenheit bei Technik und Design ist der große Pluspunkt des unangefochtenen Spitzenreiters im Segment.

Preis des Bestsellers bleibt gleich

VW Beetle: Zartes Facelift für den Käfer

VW hat den Beetle überarbeitet. Nun ja, zumindest ein wenig. So muss man auch zweimal hinschauen, um die Neuerungen zu erkennen. Positiv: der Preis wird nicht angehoben.

Kompakt-Modell mit 184 PS

VW Golf GTD Variant: Spaßmacher unter den Kombis

Sie stehen auf Sportlichkeit? Sie wollen aber dennoch keine böse Überraschung an der Tankstelle erleben? Dann sollten Sie sich auf jeden Fall den Golf GTD anschauen. Er bietet nicht nur gute Leistungs- sondern auch Verbrauchswerte.

Gewaltiger Aufpreis für elektrischen Kleinstwagen

VW E-Up: Sinnvoll eingesetzte Elektromobilität

Der VW E-Up erweist sich als das ideale Stadtauto. Klein und wendig sowie je nach Ladung emissionsfrei unterwegs. Doch der Aufpreis für den alternativen Antrieb ist mehr als happig.

Topmodell des Kompakt-SUV

VW Tiguan: Mächtig unter Druck

VW packt 240 Pferde unter die Motorhaube des neuen Tiguans. Das Topmodell der neuen Generation mit dem zwei Liter großen Diesel setzt dabei auf das Motto vom Wolf im Schafspelz.

Erstmals mit Turbomotor

VW Up: Neue Wege Richtung smarte Jugend

Mit dem Facelift verliert der VW Up seine zuvor gezeigte biedere Nützlichkeit. Der neue Kleinstwagen soll die jungen Kunden mit Individualisierung und stärkerem Motor locken.

Ausschließlich mit sechs Zylindern

VW Amarok: Europa und der Rest der Welt

Die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen hat den Amarok ins Premium-Segment überführt. Aber auch die Offroad-Qualitäten des Pickups beeindrucken Fahrer und Beifahrer.

Käfer-Nachfolger auf Lifestyle

VW Beetle Dune: Hoher Coolness-Faktor

VW präpariert den Beetle optisch für die Fahrt ins Gelände. Bei dem Dune werden innovative technische Neuerungen nicht vermisst – der Lifestyle-Flitzer muss andere Anforderungen erfüllen.

Start der SUV-Offensive

VW Tiguan: Auf zu neuen Zielen

Der neue VW Tiguan läutet bei den Wolfsburgern eine SUV-Offensive ein. Damit will Europas größter Autobauer beim Wachstum endlich wieder zulegen. Wenn alle kommenden Modelle über die gleichen Qualitäten verfügen wie der Tiguan, dann stehen die Chancen dafür nicht schlecht.

Familienvan mit 150 PS

VW Touran: Zwischen Klassik und Zukunft

Seine nicht ganz aufregenden Formen hat der VW Touran beibehalten. Doch der Familienvan überzeugt besonders durch die inneren Werte und knüpft somit die Brücke zwischen Vergangenheit und Futur.

Agiler 2.0 TDI mit 150 PS

VW Caddy Alltrack: Mehr als nur praktisch

Der VW Caddy gehört zu den Autos, die einen überraschen. Er ist praktisch, fährt sich ausgesprochen anständig und sieht in der Alltrackversion gar nicht mal so schlecht aus. Mit einem Handwerker-Auto hat dieses Modell nicht viel gemein.

Sportlicher Plugin-Hybrid

VW Passat GTE: Disziplin gefragt

VW hat den Passat teilweise unter Strom gesetzt. Als GTE kann der Plugin-Hybrid sparsam ebenso wie sportlich. Im Alltag setzt das System den Fahrer manchmal unter Stress, wie der Selbstversuch unter Beweis stellte.

218 PS Systemleistung

VW Passat GTE: Sportlich elektrisch

VW vereint im Passat GTE Sportlichkeit und Sparsamkeit miteinander. Doch das Konzept des Plugin-Hybriden könnte mit einem kleineren Auto stimmiger absolviert werden.

Optionaler Allradantrieb

VW Caddy Alltrack: Auf zu neuen Zielen

Sieht der neue VW Caddy Alltrack schön aus? Das ist wie so vieles im Leben Geschmacksache. Doch eines steht fest: dieser Hochdachkombi ist praktisch und verfügt über einen hohen Nutzwert – insbesondere mit Allradantrieb.

Zwischen Kombi und SUV

VW Passat Alltrack: Abenteuer mit der Familie

Der VW Passat legt in seiner Alltrack-Variante den Abenteuer-Anzug an. Aber auch auf gut asphaltierten Strecken kann der Allradler glänzen.

Funkelnder Prototyp

VW Budd_E: Elektrische Zukunftsmusik

Das VW-Showcar Budd_E hat keine Chance auf eine Serienversion. Doch der elektrische Raumgleiter gibt Fingerzeige auf den Weg, den der derzeit angeschlagene Autohersteller einmal beschreiten möchte.

Ohne Allradantrieb

VW Beetle Dune: Rückkehr des Wüsten-Käfers

Einen Käfer für die Wüste gab es schon in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Nun hat VW dem Käfer-Erben Beetle eine Wüstenversion zur Seite gestellt. Durch den Sand geht es aber nicht.

Praktischer Familienvan

VW Sharan: Allein auf weiter Flur

Erst im Jahr 2010 stattete VW den Sharan mit Schiebetüren aus. Mittlerweile ist der Familienvan aus Wolfsburg mit den praktischen Türen in diesem Segment fast allein unterwegs.