Fahrberichte und Neuigkeiten zur Marke VW

Aus dem von Adolf Hitler 1934 in Auftrag gegebenen „Kraft-durch-Freude“-(KdF)-Wagen trat nach dem Ende des zweiten Weltkrieges der VW Käfer seinen Siegeszug an. Den durch die zurückgegangene Nachfrage nach dem Käfer erfolgten Niedergang konnte ab 1974 der erste Golf auffangen, ein Jahr später folgte der Polo. Mit der 1978 zwischen VW und Audi geschlossenen V.A.G. erfolgte der Aufstieg zum Mehrmarken-Konzern. Mittlerweile gehören zwölf Marken zu Volkswagen. Der Konzern will bis 2018 zum weltgrößten Autohersteller aufsteigen. Bereits 2014 werden zehn Millionen Verkäufe angepeilt.


Trotz Kosten für Abgasskandal

VW setzt sich ehrgeizigere Ziele

Der VW-Konzern hat seine Umsatzziele trotz der Kosten für den Abgasskandal erhöht. So soll der Umsatz bis 2020um 25 Prozent steigen.

Von 2018 bis 2022

VW investiert 34 Milliarden Euro in Elektromobilität

Der VW-Konzern investiert massiv in die Elektromobilität und Mobilitätsdienste. Von 2018 bis 2022 werden es 34 Milliarden Euro sein.

Synergieeffekte über 1,9 Milliarden Euro

VW erreicht Ziele des Zukunftspaktes früher

Die Marke Volkswagen hat ein Jahr nach dem Unterzeichnen des Zukunftpaktes ein positives Zwischenfazit gezogen. Dabei wurden die gesetzten Ziele knapp verfehlt oder sehr viel früher erreicht.

Minus auf dem Heimatmarkt und bei Audi

Volkswagen profitiert vom Wachstum in China

Volkswagen hat im Oktober seine Auslieferungen deutlich gesteigert. Nach zehn Monaten befinden sich nur noch der Heimatmarkt und die VW-Tochter Audi unterm Strich.

Zehn Milliarden Euro bis 2025

VW investiert kräftig in Elektroautomarkt in China

Volkswagen hebt die Elektrifizierung eigener Modelle auf dem chinesischen Markt deutlich an. Bis 2025 sind gleich 40 neue Fahrzeuge mit alternativem Antrieb vorgesehen - 1,5 Millionen Verkäufe pro Jahr eingeplant.

Einsatz von Kindern in Kobaltbergwerken

Amnesty International kritisiert Autobauer

Amnesty International hat neben zahlreichen Konzernen auch drei Autohersteller wegen zu lascher Einhaltung von Sorgfaltspflichten kritisiert. BMW, Volkswagen und Daimler haben angekündigt, die Probleme der Kinderarbeit in Kobaltwerken härter anzugehen.

Staatsanwaltschaft und Finanzbehörden ermitteln

VW verteidigt Vergütung von VW-Managern

Nach der Durchsuchung der Räume zweier VW-Vorstände wegen Untreue-Verdachts hat Volkswagen die in Verdacht stehenden Zahlungen an Betriebsvorstände verteidigt. Schon vor Monaten hatte der Konzern eine externe Überprüfung eingeleitet.

Audi reduziert Minus

VW setzt Aufwärtstrend fort

Die Kernmarke Volkswagen hat dank eines Schubes aus China den besten Oktober der Unternehmensgeschichte notiert. Auch Audi hat die Trendwende geschafft.

US-Automarkt

Volkswagen profitiert von hoher SUV-Nachfrage

Der Autobauer Volkswagen wächst in den USA zweistellig. Die Wofsburger profitierten von der hohen Nachfrage nach dem Atlas und dem Tiguan. Weniger erfreulich lief es für Daimler.

Umsatzrendite bis 3,5 Prozent

VW-Kernmarke besser unterwegs als geplant

Die Kernmarke VW kommt immer besser in Fahrt. Das einstige Sorgenkind des Konzerns will in diesem Jahr mehr Geld als geplant verdienen.

Trotz Kosten für Dieselskandal

Volkswagen steigert Nettogewinn deutlich

VW konnte seinen Nettogewinn in den ersten neun Monaten des Jahres deutlich steigern. Auch der Umsatz des Autobauers stieg an.

Personalisierungsfunktion

Volkswagen erkennt seine Fahrer

Wer sein Auto mit anderen Personen teilt, kennt die Situation: Man steigt morgens ins Auto und seine persönlichen Einstellungen sind weg. VW macht damit jetzt Schluss.

Tokyo Motor Show

Tokio steht unter Strom

Auf der Tokyo Motor Show präsentieren die Hersteller vor allem Elektrostudien und Mobilität für alle. Allerdings feiert auch ein in Deutschland in der Kritik stehender Antrieb Premiere im Land der aufgehenden Sonne.

Größere Fahrzeuge mit drei Litern Hubraum

VW darf 38.000 Dieselwagen umrüsten

Volkswagen kann weitere Dieselfahrzeuge in den USA umrüsten. Durch die Reparatur-Freigabe bei den Geländewagen von VW, Audi und Porsche sparen die Wolfsburger Kosten in Milliardenhöhe ein.

Kritik an Marken-Egoismen

VW-Betriebsratschef fordert Vorstandsressort für Digitales

VW-Vertriebsratschef Bernd Osterloh hat sich für ein Vorstandsressort für Digitalisierung, IT und Mobilitätsdienstleistung ausgesprochen. Marken-Egoismen seien kontraproduktiv.

Facelift der Großraumvariante

VW weist Golf Sportsvan den Weg

VW hat den überarbeiteten Golf Sportsvan serienmäßig mit einem Navi ausgestattet. Zudem kann der vergrößerte Kompakte mit neue Motorenoptionen ausgestattet.

In Indien und China

Volkswagen bringt Billigauto ab 2020

Der Volkswagen-Konzern wird in Indien und China trotz geplatzter Kooperationen den Einstieg ins Segment der Billigautos vollziehen. In etwa drei Jahren kämen dann zwei neue Modellgruppen zum Einsatz.

Keine Veränderungen für Skoda

VW-Betriebsratschef: Elektroauto-Produktion in nur einem Werk

Bernd Osterloh will die Risiken beim Neuanlauf der Produktion von Elektroautos minimieren. Zudem werden markenübergreifend die Kapazitäten einzelner Standorte überprüft.

Performance Paket

VW lässt Golf R freien Lauf

VW bietet für die Automatikversion des Golf R ein spezielles Paket an. Damit wird der kompakte Straßenbolide nicht mehr elektronisch eingebremst.

SUV und China als Erfolgsfaktoren

Volkswagen-Konzern knackt Millionen-Grenze

Der Volkswagen-Konzern hat im September eine neue Bestmarke aufgestellt. Erstmals wurden innerhalb eines Monats mehr als eine Million Fahrzeuge der verschiedenen Marken ausgeliefert.

Bei Seat gebaut

VW Golf GTI TCR: Nur für die Rennstrecke

65 Prozent aller Bauteile sind identisch mit einem normalen Serienmodell. Trotzdem darf der VW Golf GTI TCR nicht am Alltagsverkehr teilnehmen – und das ist auch gut so.

Kompakter Van

VW Touran: Freund der Familie

Wer sagt denn, dass Vans außer Mode sind. Der VW Touran ist das beste Beispiel dafür, dass dieses Segment nach wie vor den Kunden einiges zu bieten hat.

Aufpreis von 2600 Euro

VW Polo TGI: Erdgas intelligente Alternative für Vielfahrer

Der Diesel wird bei Kleinwagen in Zukunft keine Rolle mehr spielen. Erdgas soll die Alternative für Vielfahrer sein. Volkswagen präsentiert nun den Polo mit CNG-Antrieb.

24.140 Euro abzüglich aller Prämien

Elektro-Golf: Wo sparen Spaß macht

Auf eine Reichweite von 300 Kilometer bringt es der e-Golf von VW nicht. Ist er damit eine Enttäuschung? Nein. Der Kompakte hinterlässt im Alltag einen überzeugenden Eindruck.

69 verschiedene Kombinationen des Nutzfahrzeugs

VW Crafter: Den Mount Everest ausgetrickst

Die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen hat dem Crafter neue Derivate zukommen lassen. Der im vergangenen Jahr zum Van of the Year gewählte Transporter wird beim Angebot trotzdem weiter nachlegen.

Kleinwagen erstmals mit Erdgas

VW Polo: Digital auf den Spuren des Käfers

VW führt den Polo in die sechste Generation. Der Kleinwagen erhält dank des Modularen Querbaukastens viel Vorschusslorbeeren mit auf dem Weg zur 20-millionsten verkauften Einheit.

Zwischen Tiguan und Touareg

VW Tiguan Allspace: Auf den Spuren des Alaska-Bären

VW hat den Tiguan um knapp 22 Zentimeter verlängert. Als Tiguan Allspace avanciert das gewachsene Kompakt-SUV fast schon zum Kleintransporter mit dynamischen Fähigkeiten.

Zwischen CC und Phaeton

VW Arteon: Die Kunst des Flaggschiffs

VW startet mit dem Arteon einen neuen Anlauf oberhalb des Passats. Der neue Business-Class-Gran-Turismo bringt von Haus aus mehr Überlebenschancen mit als die mittlerweile eingestellten CC und Phaeton.

Wetteifern mit dem Fiat 500

VW Up: Gelungener Spagat

Der VW Up ist der Platzhirsch im Segment der automobilen Zwerge. Der Kleinstwagen schafft den Mix zwischen langweilig und extravagant und ist im Gegensatz zu manch anderem Mitbewerber kein reiner Frauenversteher.

Praktischer Familientransporter

VW T6 Multivan: Unerfüllte Liebe

Der VW T6 ist auch nach mehr als 65 Jahren der Familientransporter überhaupt. Der praktische Multivan verwandelt sich auch in der sechsten Generation in ein rollendes Wohnzimmer.

Erdgas-Transporter mit DSG

VW Caddy TGI: Reichweitenkönig im Gasbereich

Volkswagen belebt den Erdgasantrieb neu. Mit dem Caddy widerlegt die Nutzfahrzeugsparte der Wolfsburger eines der Vorurteile, die dem alternativen Antrieb bisher dem Durchbruch verwehrten.

Flaggschiff mit 310 PS Leistung

VW Golf R: Keine Kompromisse

Der Golf R ist das Flaggschiff der Baureihe. Nun hat Volkswagen seinem Alltagssportler nochmals zehn PS mehr Leistung spendiert. Nicht nur das: er bringt auch sonst einige Nettigkeiten mit, die den sportlich ambitionierten Fahrer erfreuen dürften.

50 Prozent mehr Reichweite

VW Elektro-Golf: Understatement als große Stärke

Volkswagen hat seinem Elektro-Golf mehr Reichweite verpasst. Nun kann er 300 Kilometer rein elektrisch zurücklegen - theoretisch. Doch wie schaut es unter Alltagsbedingungen fern des Rollenprüfstandes aus?

Pickup mit sechs Zylindern

VW Amarok: Macho mit Abschleppgarantie

Mit dem Amarok setzt sich VW die Krone im Pickup-Segment auf. Trotz burschikoser Ladefläche ist der Sechszylinder zwar prädestiniert für die Fahrt ins Gelände, doch wer möchte das schon?

Pickup mit sechs Zylindern

VW Amarok: Macho mit Abschleppgarantie

Mit dem Amarok setzt sich VW die Krone im Pickup-Segment auf. Trotz burschikoser Ladefläche ist der Sechszylinder zwar prädestiniert für die Fahrt ins Gelände, doch wer möchte das schon?

Mit Golf GTI-Motor

VW Beetle 2.0 TSI R-Line: Herbie auf Speed

Der VW Beetle ist nicht unbedingt ein praxisnahes Fahrzeug. Doch mit dem GTI-Motor aus dem Golf hat der auf Lifestyle getrimmte Käfer-Nachfolger seine Bestimmung gefunden.

Transporter von Mercedes Sprinter abgenabelt

VW Crafter: Neuer Weg zu neuer Größe

Der VW Crafter fährt komplett neu konzipiert und eigenständig in die zweite Generation. Durch neue Möglichkeiten nach der Abnabelung vom Mercedes Sprinter soll der variable Transporter die hohe Investitionskosten durch höhere Verkaufszahlen amortisieren.

Bestseller in der Mittelklasse

VW Passat 2.0 TDI: Ausgewogen auf hohem Niveau

Der VW Passat setzt lediglich ein Highlight in der Mittelklasse. Doch gerade die Ausgewogenheit bei Technik und Design ist der große Pluspunkt des unangefochtenen Spitzenreiters im Segment.

Preis des Bestsellers bleibt gleich

VW Beetle: Zartes Facelift für den Käfer

VW hat den Beetle überarbeitet. Nun ja, zumindest ein wenig. So muss man auch zweimal hinschauen, um die Neuerungen zu erkennen. Positiv: der Preis wird nicht angehoben.

Kompakt-Modell mit 184 PS

VW Golf GTD Variant: Spaßmacher unter den Kombis

Sie stehen auf Sportlichkeit? Sie wollen aber dennoch keine böse Überraschung an der Tankstelle erleben? Dann sollten Sie sich auf jeden Fall den Golf GTD anschauen. Er bietet nicht nur gute Leistungs- sondern auch Verbrauchswerte.