Fahrberichte und Neuigkeiten zur Marke Ssangyong

Das als Ha Dong-hwan Motor Workshop 1954 gegründete Unternehmen fertigte zunächst Jeeps für die US-Armee, später Spezialfahrzeuge. Die Pkw-Produktion begann erst im Jahr 1986. Fünf Jahre danach wurde eine Technologiepartnerschaft mit Daimler eingegangen. Über Daewoo und den chinesischen Autohersteller SAEC kam das 2009 insolvente Unternehmen zwei Jahre später zum indischen Hersteller Mahindra & Mahindra.


Aufgefrischtes SUV in Genf

Neue Front für den Ssangyong Korando

Die nächste Generation es Ssangyong Korando muss sich noch gedulden. Die Koreaner haben das SUV vier Jahre nach dem ersten Facelift zunächst eine weitere Modellüberarbeitung zukommen lassen.

Seriennahe Studie LIV-2

Ssangyong präsentiert in Paris neue Designsprache

Ssangyong wird Anfang Oktober auf dem Autosalon in Paris einen Ausblick auf die neue Designsprache geben. Die Studie LIV-2 kommt dabei dem für 2017 erwarteten Rexton bereits sehr nahe.

Koreaner wollen deutlich wachsen

Ssangyong: Mit neuen Modellen raus aus der Nische

Ssangyong ist der kleinste der koreanischen Hersteller. In Deutschland spielt die Marke bislang keine bedeutende Rolle. Das soll jetzt anders werden. Dazu beitragen sollen neue Modelle, auch ein Elektroauto.

Zwei Premieren in Genf

SsangYong erweitert Tivoli-Baureihe

SsangYong verlängert den Tivoli. Neben der Langversion des Kompakt-SUV enthüllen die Koreaner in Genf noch eine Konzept-Studie.

Executive-Variante

Ssangyong packt Rexton voll

Ssangyong packt massig Ausstattung in den Rexton. In der Executive-Variante bleiben für das Flaggschiff der Koreaner nur noch zwei Optionen übrig.

Der Rexton kehrt zurück

Ssangyong: Verkäufe mehr als verdoppelt

Ssangyong hat in diesem Jahr den Absatz in Deutschland mehr als verdoppelt. Mit einem neuen Modell pro Jahr will der Importeur aus Korea die Verkäufe weiterhin kräftig ankurbeln.

Konkurrenz für Opel Mokka und Co.

Ssangyong Tivoli: Einstieg bei den Mini-SUV

Ssangyong steigt ab Juni in das trendige Segment der Mini-SUV ein. Der Tivoli ist dabei nicht das günstigste Angebot, dafür aber umso besser ausgestattet.

Marktstart im Januar

SsangYong bringt Kompakt-SUV Tivoli

Der südkoreanische Autobauer SsangYong wird seinen Kompakt-SUV unter dem Namen Tivoli auf den Markt bringen. Der Marktstart erfolgt im Januar in Korea, im zweiten Quartal rollt er weltweit zu den Händlern.

Ausblick auf Mini-SUV

Zwei Ssangyong-Studien für Einen

Ssangyong präsentiert auf dem Autosalon in Paris gleich zwei Studien. Beide seriennahen Modelle beleuchten mehrere Facetten eines Mini-SUV.

Preisgünstige Sondermodelle

Ssangyong Korrando bietet Allrad zum Discountpreis

Ssangyong will den Verkauf des Korando mit zwei preisgünstigen Sondermodellen vorantreiben. Vor allem der Allradler steht dann zu einem besonders günstigen Preis im Regal.

Erstmals mit Hybrid

Ssangyong XLV ohne falsche IX

SsangYong steigt in die Welt des Hybridantriebs ein. Das Concept-Car XLV hat mit alten Zahlensystemen weniger zu tun, bietet aber auf engem Raum gleich VII Personen Platz.

Mini-SUV ab 2015

Ssangyong plant Modellerweiterung

Ssangyong vergrößert seine Modellpalette. Neben einem Mini-SUV kündigte der koreanische Hersteller zwei weitere neue Fahrzeuge an, die aber nicht unbedingt den Weg nach Europa schaffen.

Preis wieder angehoben

Frischer Ssangyong Korando unter 20.000 Euro

Die Zeit der Schnäppchen ist beim Ssangyong Korando wieder vorbei. Nach dem Facelift beginnen die Preise des Kompakt-SUV wieder auf dem vormaligen Level.

Zweite Generation

Ssangyong Rodius bleibt Raumwunder

Ssangyong unternimmt in Deutschland einen neuen Anlauf mit dem Rodius. Aufgrund der Nischenstellung der Koreaner wird der Van zum Kampfpreis ins Rennen geschickt.

Preis um 4000 Euro gesenkt

Ssangyong Korando: Günstiger als ein VW Golf

Ssangyong setzt zum Preiskampf im Segment der Kompakt-SUV an. So wird das Kompakt-SUV Korando günstiger als ein VW Golf angeboten.

Kleiner Diesel

Neuer Einstieg beim Ssangyong Rexton W

Ssangyong hat den Rexton neu herausgeputzt. Neben optischen Retuschen erhielt das SUV aus Südkorea eine neue Basismotorisierung.

Neuer Benziner für Ssangyong Korando

Ssangyong erweitert Motorenpalette für den Korando

Ssangyong bietet den Korando auch mit einer Benzinvariante an. Premiere feiert das neue Aggregat auf der AMI in Leipzig.

Neue Kreuzung

Ssangyong XIV-2: Mix aus Cabrio und Kompakt-SUV

Ssangyong präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon die Studie XIV-2. Zudem gibt es zwei neue Motoren für den Korando.

In Deutschland 259 Einheiten verkauft

SsangYong setzt sich Fünf-Jahres-Plan

SsangYong hat sich ehrgeizige Ziele bis zum Jahr 2016 gesetzt. Der koreanische Hersteller will nicht nur mit einem Elektroantrieb Hyundai/Kia vom Thron des Heimatmarktes befördern.

Kompakter Koreaner

Ssangyong Tivoli: Mittelweg mit Ecken und Kanten

Der Ssangyong Tivoli ist dank unverwechselbarer Optik ein Mix zwischen Kompakt-SUV und Crossover. Auch preislich bewegt sich der kleinste Vertreter des Herstellers zwischen den Welten.

Günstiger Crossover aus Korea

Ssangyong Tivoli XLV: Kleiner groß gemacht

Ssangyong hat dem Tivoli ein paar Zentimeter mehr in der Länge spendiert. Beim kleinen Crossover müssen zu einem äußerst günstigen Preis aber Abstriche nicht nur beim unförmigen Hinterteil gemacht werden.

Topmodell nobel ausgestattet

Ssangyong XLV: Tivoli in XL-Format

Ssangyong definiert den XLV besonders deutlich über den Preis. Bei der größer ausgefallenen Variante des Tivoli müssen dafür einige Kompromisse eingegangen werden.

Dieselmotor ab August

Ssangyong Tivoli: Spätstarter aus Korea

Ssangyong steigt mit dem Tivoli ins Segment der Mini-SUV ein. Beim Design haben sich die Koreaner mächtig angestrengt.

Ab 20.000 Euro

Ssangyong Korando: Keine Experimente mehr

Ssangyong hat den Korando überarbeitet. Trotz gewaltiger Fortschritte bei Technik und Gestaltung und trotz des Kampfpreises wird der Crossover aus Korea in Deutschland kaum aus der Nische herausfinden.

Pickup ab 19.990 Euro

SsangYong Actyon Sports: Boulevard statt Waldweg

Der SsangYong Actyon Sports präsentiert sich von technischer Seite aus gerüstet für die Fahrt ins Gelände. Aufgrund der Doppelkabine fährt der Pickup aus Korea aber an der eigentlichen Zielgruppe vorbei.

SUV mit alltagstauglichen Kombieigenschaften

Ssangyong Korando: Preiswerter Exot

Ssangyong wagt mit dem Korando einen Neuanfang in Deutschland. Das Kompakt-SUV hat dabei mehr zu bieten als nur den günstigen Preis.

SsangYong Kyron: Exotischer Dauerläufer

Ssang Yong setzt sich mit dem Kyron hohe Ziele. Noch allerdings ist der SUV aus Südkorea nicht ganz auf europäische Bedürfnisse zugeschnitten.

SsangYong Actyon: Einfach anders

Der Actyon macht alles anders als das Gros der Konkurrenz: Exotisches Styling, Heckantrieb mit zuschaltbarem statt permanentem Allradantrieb, Leiterrahmen. Das bringt handfeste Vorteile - aber auch viele Nachteile.

Ssang Yong Kyron: Koreanischer SUV-Trecker

Ssang Yong dringt mit dem Kyron auf den SUV-Markt. Die äußerlich imposante Erscheinung aus Südkorea tut sich beim Umsetzen der Kraft mit deutscher Unterstützung aber recht schwer.