Fahrberichte und Neuigkeiten zur Marke Skoda

Václav Laurin und Vaclav Klement begannen 1895 in Mladá Boleslav mit der Produktion von Fahrrädern. Vier Jahre später folgte die Fertigung von Motorrädern, weitere sechs Jahre später stiegen die beiden Tschechen in den Automobilbau ein. 1925 stieg der Maschinenbaukonzern Skoda bei der Firma Laurin und Klement ein. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Skoda verstaatlicht. Volkswagen gliederte 1991 Skoda als damals vierte Marke in den Konzern ein und leitete damit den Aufschwung des tschechischen Herstellers ein, der seinen Absatz von knapp 200.000 Einheiten damals auf 920.000 Verkäufen im Jahr 2013 steigerte. Mittelfristig sollen 1,5 Modelle pro Jahr verkauft werden.


System im Alltagstest

Skoda Connect: Von Komfort bis Sicherheit

Skoda setztauf die Vernetzung. Dazu bietet der Autobauer den Dienst Skoda Connect an. Doch braucht man ihn wirklich? Wir haben Skoda Connect getestet. Lesen Sie, welche Erfahrungen wir mit dem System gemacht haben.

Mit 2.0 Turbobenziner

Skoda Octavia RS 245: Stärker geht nicht

Bislang gab es noch keinen stärkeren Skoda Octavia als den RS 245. Er bringt es, wie der Name es bereits sagt, auf eine Leistung von 245 PS und kostet mindestens 33.940 Euro.

Neue Dreizylinder und Care Connect

Skoda vergrößert Angebot für Fabia

Skoda stellt dem Fabia zwei neue Dreizylinder-Benziner ins Angebotsregal. Zudem kann der Kleinwagen der tschechischen VW-Tochter mit Konnektivitätsdiensten ausgestattet werden.

EuroNCAP-Crashtest

Skoda Kodiaq und Mini Countryman erhalten fünf Sterne

Der Skoda Kodiaq und der Mini Countryman haben den EuroNCAP-Crashtest mit Bravour absolviert. Dagegen benötigen der Nissan Micra und der Suzuki Swift bestimmte Ausstat

Aufgewertetes Flaggschiff

Skoda vernetzt Superb

Skoda lässt das unternehmenseigene Konnektivitätsangebot auch in den Superb einfließen. Auch der Komfort wird im Flaggschiff der tschechischen VW-Tochter angehoben.

SUV-Offensive der tschechischen VW-Tochter

Skoda-Chef Maier: «Wir haben noch mehr Pfeile im Köcher»

Erst kam der Kodiaq und jetzt der Karoq. Innerhalb seines Wachstumskurses setzt Skoda dabei auf weitere mehrheitsfähige SUV-Modelle. Sie spielen in der Strategie der VW-Tochter eine tragende Rolle.

Weltpremiere in Stockholm

Skoda Karoq: Weiter aufwärts mit der Kraft der SUVs

Erst Kodiaq, nun Karoq: Skoda setzt auf seinem Wachstumskurs auf die Kraft der SUVs. Sie boomen - und davon will die VW-Tochter weiter profitieren und bringt im Herbst einen kompakten Geländewagen auf den Markt. Die Weltpremiere feierte der Yeti-Nachfolger nun in Stockholm.

Ab 19 Uhr

Weltpremiere Skoda Karoq im Livestream

Skoda setzt seine SUV-Offensive fort. Nach dem Kodiaq präsentiert die VW-Tochter an diesem Mittwoch in Stockholm den kompakten Karoq. Verfolgen Sie ab 19 Uhr die Weltpremiere im Live-Stream auf der Autogazette.

China wegen Modellumstellung rückläufig

Skoda legt im April weltweit leicht zu

Skoda konnte im April seine weltweiten Auslieferungen nur leicht steigern. Die erfolgsverwöhnte VW-Tochter musste in China wegen der Modellumstellung beim Octavia und Rapid zweistellige Verluste hinnehmen.

Premiere am 18. Mai

Skoda Karoq: Abschied vom Yeti

Skoda hat den Namen seines neuen SUV bekannt gegeben. Wie beim Kodiaq wurde die tschechische VW-Tochter bei der Namensgebung des kompakten Geländegängers in Alaska fündig.

Nachwuchsarbeit des DEB wird gefördert

Skoda baut Engagement im Eishockey aus

Skoda baut sein Engagement im Eishockey aus. Nachdem man bei der am 5. Mai beginnenden Weltmeisterschaft bereits zum 25. Mal als Hauptsponsor auftritt, engagiert sich der Autobauer nun auch beim nationalen Verband.

Premiere in Shanghai

Skoda Vision E: Aufbruch in eine neue Ära

Skoda präsentiert auf der Autoshow in Shanghai den Vision E. Es ist das erste Elektroauto des tschechischen Autobauers – es ist ein Mix aus SUV und Coupé.

Glänzendes Quartal

Skoda mit Bestwerten auf dem Weg zum neuen Rekordjahr

Skoda befindet sich auf einem guten Weg in Richtung neues Rekordjahr. In den ersten drei Monaten legte die VW-Tochter eine glänzende Grundlage für einen neuen Bestwert.

Elektro-Studie als Richtungsweiser

Skoda verwandelt Vision E in Wohlfühlzone

Bis zum Jahr 2025 wird Skoda fünf rein elektrisch angetriebene Autos in der Modellpalette zu stehen haben. Auf den Innenraum können sich die Insassen besonders freuen.

Autohersteller erweitert Themenfelder

Skoda schlägt mit Digilab Brücke in die Welt

Die Digitalisierung nimmt in der automobilen Welt einen immer größer werdenden Raum ein. Skoda hat mit der Gründung des so genannten Digilabs aber noch weiter greifende Elemente im Blick.

Erste Ausstellung in Deutschland

Skoda-Chef Maier: Innovationen haben wir mit der Muttermilch aufgesogen

Mit der Strategie 2025 hat Skoda im vergangenen Jahr den Weg für die kommenden Jahre vorgezeichnet. Mit einer Ausstellung in Berlin zeigt die VW-Tochter aus Tschechien die Säulen der Strategie und feiert einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde.

Fünf E-Autos bis 2025

Skoda setzt mit Vision E ein Statement

Skoda setzt perspektivisch auf die Elektromobilität und wird bis 2025 fünf reine E-Autos auf den Markt bringen. Ende 2019 wird das Flaggschiff Superb als erstes Modell der VW-Tochter mit Plug-in-Hybrid ausgestattet.

Elf neue Modelle in 2017

Skoda feiert drittes Rekordjahr in Folge

Skoda hat auch 2016 mit Bestwerten abgeschlossen. Die für dieses Jahr vorgesehenen Modellneuheiten wie Kodiaq oder Octavia sollen die VW-Tochter zu dem vierten Rekordjahr in Folge führen.

Skoda-Deutschland-Chef Frank Jürgens

«Für uns steht die Rendite im Vordergrund, nicht die Absatzzahl»

Skoda erwartet in diesem Jahr in Deutschland erneut Bestwerte beim Absatz. Im Interview mit der Autogazette spricht Geschäftsführer Frank Jürgens über neue Modelle, Kundenzufriedenheit und darüber, was er unter gesundem Wachstum versteht.

Zuwachs von 3,1 Prozent

Skoda mit Rekord-Absatz im Februar

Es läuft rund für Skoda: Im Vormonat konnte der tschechische Autobauer seine weltweiten Auslieferungen um knapp über drei Prozent auf 81.200 Fahrzeuge steigern. Es war zugleich der beste Februar der Unternehmensgeschichte.

Umfassendes Facelift

Skoda Rapid Spaceback: Ästhetik schlägt Praktikabilität

Der Skoda Rapid gehört zu den wichtigsten Modellen im Portfolio der VW-Tochter. Nun hat der Autobauer den Rapid und den Spaceback überarbeitet. Lohnt sich ein Kauf? Unser Fahrbericht beantwortet diese Frage.

Zehn PS mehr Leistung

Skoda Octavia RS: Dezent auf der Überholspur

Skoda bringt in Kürze den neuen Octavia RS auf den Markt. Das sportlichste Modell der VW-Tochter ist nun im 2.0 TSI mit 230 PS unterwegs, das sind zehn PS mehr als beim Vorgänger. Doch die Stärken des neuen Modells liegen nicht nur in der Leistung.

Neuer Motor folgt später

Skoda Octavia: Geglückte Herz-Operation

Skoda hat seinen Bestseller überarbeitet. Der Octavia setzt weiterhin Maßstäbe im Kompaktsegment und präsentiert sich nun bei der Konnektivität und den Fahrsicherheitsassistenten auf der Höhe der Zeit.

2.0 TDI mit 150 PS

Skoda Yeti: Auch im Alter nicht zu verachten

Der Skoda Yeti bekommt im September einen Nachfolger. Also sollte man bis dahin warten, bevor man sich Gedanken über einen Kauf macht? Mitnichten. Denn derzeit lässt sich dank des Sondermodells Drive viel Geld sparen. Und der alte Yeti hat ja einiges zu bieten.

SUV startet am 4. März 2017

Skoda Kodiaq: Eleganter Alaska-Bär

Mit dem Kodiaq steigt Skoda in das Segment der größeren SUVs ein. Der nach einem Braunbär in Alaska benannte Geländewagen gibt sich trotz seiner Statur nicht nur praktisch, sondern auch äußerst harmonisch.

Kleinwagen mit 110 PS

Skoda Fabia Monte Carlo: Knallrotes Playmobil

Der Skoda Fabia ist ein solider Kleinwagen. Doch als 1.2 Liter TSI mit 110 PS und der Ausstattungsvariante Monte Carlo avanciert das Modell der VW-Tochter zu einem kleinen Hingucker mit sportlichen Genen.

Sportline-Variante für Flaggschiff

Skoda Superb Combi: Understatement als große Stärke

Sportlichkeit und Superb? Dass das kein Widerspruch sein muss, zeigt die VW-Tochter nun mit seiner Sportline-Variante und einer Spitzenmotorisierung von 280 PS. Dass etwas weniger Leistung dem Fahrspaß keinen Abbruch tut, zeigt unser Fahrbericht mit dem Kombi.

Coupé-Version für 2018 geplant

Skoda Kodiaq: Bärige SUV-Premiere

Skoda feiert im kommenden Jahr Premiere mit einem großen SUV. Dass sich potenzielle Interessenten auf den Geländewagen freuen können, verdeutlichen bereits die letzten Abstimmungsfahrten.

Kompakter mit drei Zylindern

Skoda Octavia 1.0 TSI: Der Nächste im Bunde

Nach dem VW und Golf und dem Audi A3 erhält nun auch der Skoda Octavia eine neue Einstiegsmotorisierung. Doch auch beim Fahrwerk und Infotainment rüstet die tschechische VW-Tochter auf.

Benziner mit 150 PS

Skoda Superb Combi: Neue Tugenden

Skoda hat den neuen Superb Combi sehr viel höherwertiger als den Vorgänger platziert. Das Flaggschif der tschechischen VW-Tochter ist damit zugleich der Klasse der günstigen Angebote entwichen – was kein Makel ist.

Solides Kompakt-SUV

Skoda Yeti: Auch im Alter eine Klasse für sich

Der Skoda Yeti ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Schlecht ist das Kompakt-SUV deshalb aber noch lange nicht. Er wartet mit einigen Stärken auf.

VW-Tochter mit Allradkompetenz

Skoda Octavia RS 4x4: Da rutscht nichts

Skoda setzt auf den Allradantrieb. Nun bieten die Tschechen auch die RS-Variante des Octavia mit den Kraft der vier Rädern an. Was er zu bieten hat, zeigt unser Fahrbericht.

Mit dem 230er auf 250

Skoda Octavia RS 230: Geschärfte Spitzenversion

Skoda hat die Leistung des Octavia RS weiter gesteigert. Die Familienkutsche wird auf der linken Autobahnspur für viele erstaunte Gesichter sorgen.

Zweiliter-Diesel mit 150 PS

Skoda Superb: Mehr als nur vernünftig

Der Skoda Superb ist das Flaggschiff des tschechischen Autobauers. Was das Modell der VW-Tochter zu bieten hat, haben wir mit dem 2.0 TDI mit 150 PS getestet.

Modernisiertes Kompaktmodell

Skoda Rapid Spaceback: Aufholjagd mit MQB

Skoda hat den Rapid Spaceback für das neue Modelljahr aufgefrischt. Das Kompaktmodell erhält nicht nur modernisierte Motoren, sondern holt auch bei den Sicherheits- und Infotainmentsystemen auf.

Marktstart im September

Skoda Superb Combi: Unterwegs in neue Dimensionen

Bei Skoda geht die Modelloffensive mit Hochdruck weiter. So bringt die VW-Tochter Ende September die Kombivariante des Superb auf den Markt. Der Einstiegspreis wird dann bei 25.590 Euro für den 125 PS-Benziner liegen.

Flaggschiff der VW-Tochter

Skoda Superb: Oberklasse-Gefühle in der Mittelklasse

Die dritte Generation des Superb führt die Marke Skoda in höhere Sphären. Auch dank des Modularen Querbaukastens war noch nie ein Modell der VW-Tochter so ausgestattet wie das ab Juni erhältliche Flaggschiff.

1.2 TSI mit 90 PS

Skoda Fabia: Klein, praktisch, agil

Der neue Skoda Fabia bietet nicht nur ein ansprechendes Design, sondern vor allem auch überzeugende Fahrleistungen für einen Kleinwagen. Was der Fabia als 1.2 TSI mit 90 PS zu bieten hat, zeigt unser Fahrbericht.

Unterwegs mit 1.2 TSI mit 110 PS

Skoda Fabia Combi: Retter des Familienfriedens

Der Skoda Fabia Kombi bietet nicht nur ansprechende Fahrleistungen, sondern auch eine hohe Praktikabilität. Vor allem aber schont er die elterlichen Nerven und leistet einen Beitrag zum Familienfrieden.

Auch sechs Jahre nach Marktstart

Skoda Yeti: SUV mit Substanz

Auch sechs Jahre nach seinem Debüt kann der Skoda Yeti in der Klasse der kleinen Geländewagen locker mithalten. Die Trümpfe des SUV der tschechischen VW-Tochter sind vor allem die inneren Werte.