Fahrberichte und Neuigkeiten zur Marke Aston Martin

Die Dienstwagen von James Bond stammen aus der Schmiede des 1913 geründeten Unternehmens. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm David Brown den exklusiven Sportwagenhersteller, dessen Modelle noch heute nach den Initialen des britischen Unternehmers benannt werden. 1987 stieg Ford ein und übernahm den Hersteller Mitte der 90er Jahre ganz. Seit 2007 befindet sich Aston Martin im Besitz einer Investorengruppe.


Zweite Generation des Einstiegsmodells

Aston Martin Vantage: James Bond lässt grüßen

Aston Martin hat den Vantage neu aufgelegt. Das Einstiegsmodell der britischen Luxusmarke orientiert sich dabei recht stark am Dienstwagen des Agenten im Dienste seiner Majestät.

Karossier kreiert Shooting Brake

Aston Martin Vanquish: Kombi dank Zagato

Zagato hat das Coupé des Aston Martin Vanquish in einen Shooting Brake verwandelt. Eine Kleinserie wird anlaufen – doch nur ein pekunär potenter Kreis wird sich die Kombi-Variante leisten können.

Cabrio erhält wieder Zusatz Volante

Aston Martin öffnet DB11

Aston Martin stellt dem im letzten Jahr eingeführten DB11 Coupé eine offene Variante zur Seite. Wie die geschlossene Version vereinigen die Briten im Volante Sportlichkeit und Eleganz miteinander.

Nur 25 Einheiten geplant

Aston Martin biegt mit Valkyrie auf die Schlussetappe

Aston Martin befindet sich mit dem Hypercar Valkyrie auf dem Weg zur Serienfertigung. Gut eineinhalb Jahre vor dem Marktstart haben die Briten neue Details bekannt gegeben.

Mit Hilfe von AMG

Aston Martin betreibt beim DB11 Downsizing

Aston Martin bietet den DB11 jetzt auch mit acht statt zwölf Töpfen an. Dafür verfeinern die Briten die lediglich 24 Exemplare des Vulcan.

Start der AMR-Produktsparte

Aston Martin Vantage für die Rennstrecke

Aston Martin fährt mit den ersten Modellen der AMR-Serie vor. Der Vantage AMR greift dabei auf bis zu 603 PS zurück.

Limitierte Red Arrows Edition

Aston Martin Vanquish S hebt ab

Aston Martin würdigt die Flugshows der Royal Air Force. In der Kleinserie auf Basis des Vanquish S sind deshalb neben Rennanzügen und Koffersets auch noch Bomberjacken enthalten.

Neues Sportlabel

Aston Martin Valkyrie: Gemacht für Extremsportler

Aston Martin hat auf dem Autosalon in Genf das Geheimnis um seinen Extremsportler gelüftet. Neben dem Valkyrie führen die Briten ein neues Sportlabel mit dem Namen AMR ein.

Volante schafft 323 km/h

Aston Martin öffnet Vanquish S

Aston Martin hat dem Coupé des Vanquish S ein Coupé zur Seite gestellt. Der offene Zwölfzylinder Volante greift auf bis zu 604 PS zurück.

Klassiker für die Rennstrecke

Aston Martin DB4 meldet sich zurück

Fabrikneue Klassiker kommen immer mehr in Mode. Nach Jaguar legt nun auch einen Aston Martin DB4 in einem Mix zwischen Vergangenheit und Moderne auf – stark limitiert natürlich.

Neue S-Variante

Aston Martin verleiht dem Vanquish mehr Sportlichkeit

Aston Martin stellt dem Vanquish eine dynamischere Version zur Seite. Der Vanquish S erhält ein Plus an Leistung und reiht sich im Club der 600 Pferdestärken ein.

Einzelstück V12 Vantage GT12 Roadster

Aston Martins Antwort auf den Brexit

Aston Martin kann der Brexit nichts anhaben. Die englische Nobelschmiede erfüllt Einzelwünsche und bringt mit dem V12 Vantage GT12 Roadster den extremsten Roadster in der Unternehmensgeschichte.

Vanquish vom Concept zur Kleinserie

Aston Martin und Zagato: Nummer fünf lebt

Auf dem „Concorso d’Eleganza Villa d’Este“ stand der Vanquish noch als Concept Car am Comer See. Für Aston Martin und Zagato ist die nun folgende Kleinserie bereits die fünfte gemeinsame Zusammenarbeit.

Baureihe geht in Rente

Aston Martin krönt Vantage-Familie

Aston Martin dreht zum Abschluss der Vantage-Familie noch einmal groß auf. Als GT8 dreht der Straßensportler vor dem Rentengang noch einmal in einer stark limitierten Kleinserie ganz groß auf.

Aston Martin DB10 aus «Spectre»

3,1 Millionen Euro für Bonds Dienstwagen

Das erwartete Höchstgebot wurde deutlich übertroffen. Ein James Bond-Fan ersteigerte einen Aston Martin DB10 aus dem Film «Spectre». Fahren darf er damit aber nicht.

DB9 GT Bond Edition

Mein Name ist Martin, Aston Martin

Seit einem halben Jahrhundert benutzt James Bond - mit kurzen Pausen – einen Aston Martin als Dienstwagen. Die Briten haben nun zum Jubiläum eine spezielle Edition aufgelegt.

Streng limitierte Luxuskarosse

Aston Martin Lagonda Taraf kommt nach Europa

Eigentlich hatte Aston Martin den Lagonda Taraf lediglich für die finanziell gut ausgestattete Kundschaft im Mittleren Osten vorgesehen. Nun aber werden einige Exemplare der wiederbelebten Marke auch das Abendland erreichen.

Supersportwagen ohne Straßenzulassung

Aston Martin Vulcan: 24 Mal über 800 PS

Aston Martin präsentiert auf dem Autosalon in Genf mit dem Vulcan einen streng limitierten Supersportwagen. Mit mehr als 800 PS ausgestattet ist das rund 2,5 Millionen Euro teure Fahrzeug für die Rennstrecke konzipiert.

Aston Martin DB10

James Bonds neuer Dienstwagen

In neuen James-Bond-Film "Spectre" wird der Geheimagent ihrer Majestät auch die neue Designlinie von Aston Martin vorstellen. In den Genuss, das aus Karbon gefertigte Modell zu pilotieren, kommen allerdings gerade einmal zehn finanziell potente Interessenten.

Kauf nur auf Einladung

Aston Martin Lagonda: Liebesgrüße aus der Wüste

Aston Martin bringt im kommenden Jahr eine exklusive Kleinserie unter dem Label Lagonda auf den Markt. Doch nicht jeder, der eine Luxuslimousine kaufen möchte, darf dieses auch tun.

Mit Unterstützung von Mercedes-AMG

Aston Martin DB11 V12: Fahren wie James Bond

Im Aston Martin DB11 herrscht immer ein wenig Agentenatmosphäre. Der Dienstwagen des berühmtesten Mitarbeiters seiner Majestät beschert auch außerhalb von Gefahrensituationen extremen Fahrspaß. Und auch der Beifahrer muss sich nicht fürchten, vorzeitig auszusteigen.

Triebwerk von Mercedes-AMG

Aston Martin DB11 V8: Unterstützung aus Affalterbach

Aston Martin bietet den DB11 auch mit lediglich acht Zylindern an. Der Verzicht auf vier Töpfe zahlt sich aber bei den Fahrleistungen des kultigen Sportwagens aus.

Kompromiss zwischen Supersportwagen und Luxuslimousine

Aston Martin DB11: Stille Schönheit

Aston Martin macht auch beim DB11 das Understatement zur obersten Maxime. Der Nachfolger des DB9 zeigt dabei sogar ein Herz für Nachbarn – ehe er seine Zurückhaltung fallen lässt.

Aston Martin Rapide

Grand mit vier

Wer ihm in die Augen schaut, hat schon verloren und meint, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Im Gegensatz zum Porsche Panamera kann sich zudem auch sein Hinterteil sehen lassen. Der Aston Martin Rapide ist ein Lustbringer für vier, die es eilig haben.

Aston Martin V8 Vantage

Der Zarte und der Harte

Aston Martin spricht mit dem V8 Vantage gleich zweierlei Männertypen an. Zum einen kommen die auf ihre Kosten, die echte Männer sein wollen, zum anderen die, die echte Kerle sind.

Aston Martin Vantage V12

Streckenposten

Es ist nicht so, dass der Aston Martin Vantage mit seinen 420 PS generell über ein auffallend großes Leistungsdefizit verfügen würde. Doch wer einmal hinter dem Steuer der V12-Version gesessen hat, kann über den Achtzylinder nur müde lächeln.

Aston Martin DBS Volante

Atemlos

Eine perfekte Symbiose aus Gran Turismo und Cabriolet - daran sind in den letzten Jahrzehnten viele Hersteller gescheitert. Aston Martin setzt seiner begehrenswerten Palette mit dem DBS Volante nun die Krone auf.