22. Dezember 2016

Seriennahe Studie in Detroit Audis neue Speerspitze der Q-Familie

Audi präsentiert in Detroit den Q8
Audi präsentiert in Detroit den Q8 © Audi

Audi enthüllt auf der Autoshow in Detroit ein neues Flaggschiff. Die Studie des Q8 soll in der Oberklasse ein neues Segment erschließen.




Audi beginnt das neue Jahr gleich ganz oben. Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit lüften die Ingolstädter das Tuch vom Audi Q8 Concept. Die seriennahe Studie als Mix aus Coupé und SUV soll ein neues Segment für die Oberklasse erschließen, wie Audi mitteilte.

„Mit dem Audi Q8 Concept haben wir eine neue Speerspitze innerhalb unserer Q-Baureihe geschaffen. Sein Design vermittelt Sportlichkeit und Prestige in hohem Maße", sagt Audi-Designchef Marc Lichte. „Dabei ist es uns wichtig, dass das Showcar trotz der flachen Dachlinie einen geräumigen Innenraum mit vier gleichwertigen Sitzplätzen bietet."


Audi schließt Lücke im Portfolio

Äußerlich soll der achteckige Singleframe-Kühlergrill, der breiter als bei allen anderen Audi-Baureihen ausgefallen ist, für Eindruck sorgen. Zugleich erinnern zahlreiche Designelemente an den ersten Quattro aus den 80er Jahren wie die flache und zugleich sehr breite C-Säule.

Mit dem Konzept schließt Audi die Lücke im Portfolio der deutschen Premium-Hersteller. BMW hat bereits seit 2008 den X6 im Programm und mittlerweile eine Klasse tiefer auch einen X4. Mercedes feierte 2015 in Detroit Premiere mit dem GLE Coupé und hat mittlerweile auch schon den GLC als kleinen Coupé Bruder im Programm. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Audi

Durchsuchungen wegen DieselskandalRazzia bringt Audi-Chef Stadler in Bedrängnis

Nun hat der Dieselskandal Audi voll erfasst. Kurz vor der Jahrespressekonferenz fand beim Autobauer eine Razzia statt. Begründet wurde das von der Staatsanwaltschaft mit einem Betrugsverdacht.


Zweistelliges Wachstum in NordamerikaChinesischer Markt hält Audi weiter im Minus

Audi hat auch den zweiten Monat des Jahres im roten Bereich abgeschlossen. Allerdings konnte die Absatzschwäche im stärksten Einzelmarkt stark eingedämmt werden.


Kurz vor JahrespressekonferenzRazzia bei Audi wegen Dieselskandal

Die Staatsanwaltschaft München II hat kurz vor dem Beginn der Jahrespressekonferenz von Audi eine Razzia beim Autobauer Audi durchgeführt. Begründet wurde dies mit einem Betrugsverdacht im Dieselskandal.



Mehr aus dem Ressort

Noch schärfer ist der Lambo Huracan als Performante-Variante
In knapp 8,9 Sekunden auf 200 km/hLamborghini sorgt für Performance im Huracan

Lamborghini hat den Huracan extrem auf Dynamik getrimmt. So wurde für die Performante-Variante das Gewicht gesenkt, die Leistung dafür angehoben.


Ssangyong hat den Korando erneut aufgefrischt
Aufgefrischtes SUV in GenfNeue Front für den Ssangyong Korando

Die nächste Generation es Ssangyong Korando muss sich noch gedulden. Die Koreaner haben das SUV vier Jahre nach dem ersten Facelift zunächst eine weitere Modellüberarbeitung zukommen lassen.


Die Veränderungen beim Mazda CX-5 sind erst auf dem zweiten Blick sichtbar
Erfolgreiches SUVMazda CX-5: Detaillierte Auffrischung

Mazda hat den CX-5 aufgefrischt auf dem Autosalon in Genf präsentiert. Die Veränderungen beim in Europa unternehmenseigenen Bestseller sind zunächst nicht sichtbar, aber vielfältig.