4. November 2016

Flaggschiff mit 735 PS Abt verwandelt Audi S8 in Rennboliden

Der Abt S8 Plus erreicht nach 3,5 Sekunden Tempo 100
Der Abt S8 Plus erreicht nach 3,5 Sekunden Tempo 100 © Abt

Der Audi S8 greift von Hause auf 605 PS zurück. Der Allgäuer Tuner Abt packt auf sein erstes Paket noch eine weitere Leistungssteigerung drauf.




Wem die serienmäßigen 605 PS des Audi S8 Plus nicht reichen, kann seit Frühjahr 2016 bei Abt eine Leistungssteigerung um 74kW/100 PS ordern. Immer noch nicht genug?

Kein Problem: Der Allgäuer Tuner hat nun sein Angebot um ein 541 kW/735 PS starkes Leistungspaket erweitert, welches bereits beim ABT RS6 „1 of 12“ zum Einsatz kam.


Abt S8 Plus mit 920 Newtonmetern

Die Maßnahmen für die Leistungssteigerung sind etwas umfangreicher als beim Tuning auf 519 kW/705 PS. Neben einem Steuergerät mit neuer Software von Abt werden ein Kabelsatz mit Halter und Zubehör, eine andere Schalldämpferanlage, eine Hochdruckpumpe sowie ein neuer Vorschalldämpfer montiert.

Resultat der Mühen ist neben den 735 PS noch eine Drehmomentanhebung auf 920 Newtonmeter. Statt der serienmäßigen 305 km/h setzt Abt die Höchstgeschwindigkeit auf 320 km/h herauf. Die Sprintzeit verkürzt sich zudem: Statt 3,8 Sekunden sind unter 3,5 Sekunden möglich.

24.000 Euro für die Leistungssteigerung

Wie bei Abt üblich, kann man allein die Leistungssteigerung ordern, für die rund 24.000 Euro aufgerufen werden. Wer noch etwas mehr investieren will und seine Leistungssteigerung auch optisch in Szene setzen will, kann außerdem bei Abt Felgen in 20, 21 oder 22 Zoll und eine Fahrwerkstieferlegung ordern. Hinzukommen rund 150.000 Euro für den Basis-S8 von Audi. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke Audi

Schaeffler-Piloten ohne Punkte in ParisTeamchef Abt: Hoffe, dass wir Pech für diese Saison aufgebraucht haben

Sebastien Buemi hat beim sechsten WM-Lauf der Formel E der Konkurrenz einmal mehr die Rücklichter gezeigt. Daniel Abt und Lucas di Grassi vom Team Abt Schaeffler Audi Sport blieben ohne Punkte.


Vereinbarung unterzeichnetAudi legt Streit mit chinesischen Händlern bei

Der Absatz von Audi war auf dem so wichtigen chinesischen Markt in den vergangenen vier Monaten eingebrochen. Nun hat die VW-Tochter ihren Streit mit den Händlern beendet und hofft wieder auf bessere Absatzzahlen.


Hauptversammlung in NeckarsulmKritik an Millionen-Boni für Audi-Chef Stadler

Der Aufsichtsrat hat den Vertrag von Audi-Chef Stadler gerade verlängert – und ihm das Vertrauen ausgesprochen. Von den Aktionären gab es indes auf der Hauptversaammlung Kritik – auch an den Millionen-Boni für den Manger.



Mehr aus dem Ressort

VW pimpt den Up
Studie am WörtherseeVW Up macht auf GTI

Sportliche Studien sind beim GTI-Treffen am Wörthersee Tradition. Doch die sportliche Variante des VW Up wird im kommenden Jahr sogar ganz real vom Band laufen.


Der Toyota Land Speed Cruiser greift auf 2000 PS zurück
370,2 km/h im zweiten AnlaufToyota Land Cruiser mit neuem SUV-Rekord

Der Toyota Land Cruiser hat den Brabus-Mercedes-GLK als schnellstes SUV der Welt abgelöst. Der zum Speed Cruiser umfunktionierte Geländewagen setzte die bisherige Bestleistung gleich um einiges höher.


Polestar verleiht dem neuen Volvo XC60 ein Leistungsplus
Polestar-TuningLeistungsschub für den neuen Volvo XC60

Der neue Volvo XC60 wird schon den ersten Optimierungen unterzogen. Tuning-Tochter Polestar hat sich dem Motor per Software angenähert.