21. August 2013

Publikumspremiere auf IAA Neuer Audi A8 glänzt nicht nur mit effizienten Motoren

Der neue Audi A8 wird auf der IAA präsentiert. Fotos ▶
Der neue Audi A8 wird auf der IAA präsentiert. © Audi

Der neue Audi A8 wird auf der Internationalen Automobilausstellung seine Premiere feiern. Das Flaggschiff der VW-Tochter wartet mit neuer LED-Technik, modifizierten Design und effizienten Motoren auf.




Mercedes hat seine S-Klasse schon gerade erfolgreich auf den Markt gebracht, Audi zieht in Kürze mit dem A8 nach. Das Flaggschiff des Ingolstädter Autobauers wird Anfang September auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt/Main seine Publikumspremiere feiern. Im November wird der Audi A8 in Deutschland dann zu einem Preis von mindestens 74.500 Euro zu den Händlern rollen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Wie man es von der VW-Tochter kennt, neigt man auch bei dieser Produktneuheit nicht zur Zurückhaltung und kündigt den neuen A8 als Innovationsführer im Luxussegment an. Dabei setzt das überarbeitete Flaggschiff auf konsequenten Leichtbau. So wiegt der A8 3.0 TFSI mit normalem Radstand nur 1830 Kilogramm und sorgt laut Hersteller damit für einen Bestwert im Wettbewerbsumfeld bei Fahrzeugen mit Allradantrieb. Die fast komplett aus Aluminium bestehende Karosserie wiegt nur 231 Kilogramm. Der A8 kommt unverändert auf eine Länge von 5,14 Meter, eine Breite von 1,95 Meter und eine Höhe von 1,46 Meter. Der Radstand beträgt 2,99 Meter. Die Langversion, der A8 L, weist bei Radstand und Länge ein Plus von je 13 Zentimeter auf.


LED-Scheinwerfer beim A8 Serie

Mit Blick auf das Design des neuen A8 wurden der Singleframe-Grill und der Frontstoßfänger noch konturenreicher gestaltet. Dabei verläuft die Unterkante der Scheinwerfereinheiten gerade. LED-Scheinwerfer mit Matrixtechnik sind bei allen Audi A8 mit V8-Motor Serie. Am Heck wurden die LED-Leuchten nun flacher gestaltet und der hintere Stoßfänger umschließt mit Ausnahme des S8 zwei Endrohre ein. Abgerundet werden die Designneuerungen durch neue Chromleisten und schwarze Fensterrahmen.

Zum Markstart bietet Audi sein Flaggschiff mit zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren an. Dazu zählen der 3.0 TFSI mit 310 PS, der 4.0 TFSI mit V8-Biturbo und 435 PS sowie bei den Selbstzündern der 3.0 TDI mit 258 PS und der 4.2 TDI Clean Diesel mit 385 PS. Laut Hersteller soll sich der 3.0 TDI mit einem Verbrauch von 5,9 Litern auf 100 Kilometer begnügen. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 155 g/km. Daneben offeriert Audi auch noch drei Spezial-Motorisierungen: das Topmodell verfügt über einen W12-Motor mit 500 PS und für die sportliche Kundschaft gibt es den V8 mit 520 PS und zugleich gibt es auch noch den A8 Hybrid mit 245 PS und einen Verbrauch von 6,3 Litern (147 g/km). (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Audi

Musterknabe beim TÜVAudi TT: Nicht nur schön, auch zuverlässig

Der Audi TT ist nicht nur ein schickes Auto, sondern es ist als Gebrauchter auch ein zuverlässiges. Beim TÜV ist er unauffällig.


Gute GeschäftszahlenAudi geht gestärkt in anstehende Modelloffensive

Audi kommt so langsam wieder in Fahrt. Die VW-Tochter konnte im dritten Quartal bei Umsatz und Gewinn deutlich zulegen.


Weltpremiere in IngolstadtAudi A7: Anders sein als die Geschwister

Audi hat in Ingolstadt den neuen A7 vorgestellt. Im Gegensatz zu früheren Modellen ist er auch wieder deutlich von anderen Modellen der Marke zu unterscheiden.



Mehr aus dem Ressort

Toyota-Vizepräsident Didier Leroy präsentiert die Studie Concept-i
Tokyo Motor ShowTokio steht unter Strom

Auf der Tokyo Motor Show präsentieren die Hersteller vor allem Elektrostudien und Mobilität für alle. Allerdings feiert auch ein in Deutschland in der Kritik stehender Antrieb Premiere im Land der aufgehenden Sonne.


Mazda zeigt auf der Messe in Tokio erste Ausblicke auf den neuen Mazda3
Auf der Tokyo Motor ShowVorboten beim Mazda-Heimspiel

Mazda ebnet auf der Heimmesse in Tokio der Zukunft den Weg. Die Japaner stellen eine neue Motorengeneration vor sowie erste Aussichten auf die neue Kompaktklasse.


Toyota präsentiert die Studie Tj Cruiser
Studie Tj CruiserToyota mixt SUV und Transporter

Toyota präsentiert auf der Automesse in Tokio den Tj Cruiser. Die Studie ist eine Kreuzung ehemaliger Hummer-Modelle mit dem schon lange abgelegten Urban Cruiser.