20. November 2014

Concept Car A7 Sportback h-tron Quattro Audi bereit für Brennstoffzellen-Technologie

Der Audi A7 Sportback h-tron quattro steht als Brennstoffzellenauto bereit. Fotos ▶
Der Audi A7 Sportback h-tron quattro steht als Brennstoffzellenauto bereit. © Audi

Audi steigt in die Brennstoffzellen-Technik ein. Die VW-Tochter aus Ingolstadt präsentiert auf der Automesse in Los Angeles den ersten Technologieträger.




Audi hat auf der Los Angeles Motor Show sein erstes Brennstoffzellenfahrzeug enthüllt. Der A7 Sportback h tron quattro kann damit über 500 Kilometer mit einer Tankfüllung bewältigen und trumpft so den reinen Elektroantrieb aus. "Der A7 Sportback h tron quattro ist ein echter Audi – sportlich und effizient zugleich. Als e quattro konzipiert, treibt er mit zwei Elektromotoren alle vier Räder an", sagte Audi-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg.


Audi wartet auf Markt und Infrastruktur

Dabei werden sowohl ein sportlicher Elektroantrieb mit einer Brennstoffzelle als Energielieferant kombiniert, als auch eine Hybridbatterie mit einem zusätzlichen Elektromotor im Heck, teilte der Hersteller mit. Auf rund 170 kW / 231 PS kommt der Allradler, der bei aller Sportlichkeit nur Wasser ausstößt.

Rund ein Kilogramm Wasserstoff benötigt der Technologieträger, was umgerechnet einem Energiegehalt von 3,7 Litern Benzin entspricht. Der Betankungsvorgang dauert ähnlich lange wie das Tanken von Verbrenner-Fahrzeugen. Für eine zusätzliche Reichweite von 50 Kilometern sorgt eine 8,8 Kilowattstunden fassende Batterie, die sich über Rekuperation oder an der Steckdose aufladen lässt.

Eine Serienfertigung steht bei Audi laut Hackenberg aber noch nicht ins Haus, dafür sieht der Vorstand die Bedingungen noch nicht gegeben. "Mit dem Concept Car h-tron zeigen wir, dass wir auch die Brennstoffzellentechnologie beherrschen. Sobald Markt und Infrastruktur es rechtfertigen, können wir in den Serienprozess einsteigen." (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Audi

610 PS LeistungAudi R8 Spyder V10: Das Plus macht den Unterschied

Der neue Audi R8 Spyder V10 Plus sorgt für beeindruckende Fahrleistungen. Gerade einmal 3,3 Sekunden vergehen bis Tempo 100. Doch so beeindruckend ist auch der Preis


Schaeffler und Audi verlängern Verträge«Formel E als beste Plattform der Elektromobilität»

Die Elektromobilität steckt in Deutschland immer noch in der Nische. Die Formel E zieht immer mehr Hersteller an und kann einen emotionalen Beitrag für mögliche Antriebe in der Zukunft leisten.


Trotz positiver Signale aus ChinaAudi im Mai mit Absatzeinbußen

Audi musste auch im Mai einen Rückgang bei seinem weltweiten Absatz hinnehmen. Die VW-Tochter konnte 2,8 Prozent weniger Fahrzeuge absetzen als im Vorjahresmonat. In China hofft man wieder auf positive Zahlen.



Mehr aus dem Ressort

MG E-Motion von SAIC
Elektrostudie in Shanghai präsentiertSAIC bringt MG zurück nach Europa

MG feiert seine Rückkehr nach Europa. Der chinesische Besitzer SAIC präsentiert derzeit auf der Automesse in Shanghai die elektirsche Studie E-Motion.


Das E-Tron Sportback Concept ist der zweite Stromer von Audi
Serienstart des Gran Turismo ab 2019E-Tron Sportback Concept: Audis zweiter Stromer

Audi präsentiert auf der Automesse in Shanghai das zweite reine Elektroauto des Unternehmens. Wie schon beim SUV-Stromer vergeht auch beim Gran Turismo noch einige Zeit bis zur Serienreife.


Der VW I.D.Crozz  soll 2020 in Serie gehen
Drittes Modell feiert PremiereVW erweitert die I.D.-Familie

Volkswagen präsentiert auf der Automesse in Shanghai das dritte Modell der elektrischen I.D.-Familie. Der I.D. Crozz soll eine Schlüsselrolle in der Elektrostrategie der Wolfsburger einnehmen.