10. September 2015

Starke Leistungssteigerung Abt Audi A6 auf Spuren des S6

Der Abt Audi A6 kann auf bis zu 410 PS zurückgreifen.
Der Abt Audi A6 kann auf bis zu 410 PS zurückgreifen. © Abt

Abt verhilft dem nicht gerade schwachen Audi A6 zu neuen Höchstleistungen. Dabei wirkt sich nicht nur die schnöde Steigerung der Pferdestärken aus.




Audi-Spezialist Abt hat für den A6 eine Leistungssteigerung entwickelt. Wer mit Limousine oder dem Avant genannten Kombi sportlicher unterwegs sein will, kann zum Abt Audi A6 greifen. Je nach Ausführung sind bis zu 301 kW/410 PS möglich. Serienmäßig hat der 3,0-Liter große TFSI-Benziner 245 kW/333 PS. Mit dieser Leistungssteigerung kommt der gestärkte Ingolstädter dem S6 näher, der mit seinem 4,0-Liter großen Ottomotor 331 kW/450 PS erreicht.


Leistungssteigerung für Audi A6 ab 2000 Euro

Auch für die Diesel-Motoren werden verschiedenen Leistungsstufen angeboten. Aus den Vierzylinder-Selbstzünder des Audi A6 mit 140 kW/190 PS holt das ABT Steuergerät samt eigens entwickelter Software 158 kW/215 PS. Auch die größeren Diesel mit serienmäßigen 235 kW/320 PS und 240 kW/326 PS werden nun stärker und kommen auf 268 KW/365 PS.

Auf Wunsch ist für Fahrzeuge mit Luftfederung die elektronische Tieferlegung erhältlich. Außerdem können Gewindefahrwerksfedern und auch eine Sportbremsanlage bestellt werden. Optisch kann der Besitzer sein Gefährt durch Kotflügeleinsätze, Spiegelklappen in Hochglanz-Sichtcarbon, Heckspoiler oder anderen Leichtmetallrädern in 19-, 20- oder 21-Zoll ändern.

Die Leistungssteigerung für den Audi A6 startet bei Abt ab rund 2000 Euro. Das Basisfahrzeug mit 140 kW/190 PS starkem Diesel gibt es ab 41.800 Euro. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke Audi

Wegen Brand bei ZuliefererProduktionspause für Audi A5 und A4

Audi muss die Produktion des A4 und des A5 in seinem Werk in Ingolstadt kurzfristig stoppen. Der Grund ist der Brand bei einem Zulieferer, der ein benötigtes Bauteil nicht liefern kann.


Durchsuchungen wegen DieselskandalRazzia bringt Audi-Chef Stadler in Bedrängnis

Nun hat der Dieselskandal Audi voll erfasst. Kurz vor der Jahrespressekonferenz fand beim Autobauer eine Razzia statt. Begründet wurde das von der Staatsanwaltschaft mit einem Betrugsverdacht.


Zweistelliges Wachstum in NordamerikaChinesischer Markt hält Audi weiter im Minus

Audi hat auch den zweiten Monat des Jahres im roten Bereich abgeschlossen. Allerdings konnte die Absatzschwäche im stärksten Einzelmarkt stark eingedämmt werden.



Mehr aus dem Ressort

Der Pogea Racing Ares verfügt über 404 PS
Getunter Abarth 500Pogea Racing Ares: Fliegende Knutschkugel

Pogea Racing verwandelt den Abarth 500 in eine fliegende Knutschkugel. Der bereits vom Haustuner gepimpte Fiat 500 erhält eine weitere Leistungsspritze.


Abt hat den S4 Avant noch schärfer gestaltet
Kombi mit 425 PSAbt verschafft S4 deutliches Leistungsplus

Audi packt dem Audi S4 Avant gleich 71 PS mehr unter die Motorhaube. Der Veredler aus dem Allgäu bietet für den Kombi aus Ingolstadt zudem noch optische Reize an.


V8-Motor mit 482 PSDodge Durango SRT: Auf Leistung getrimmt

Von wegen Dowsizing. In den USA geht es nach wie vor um viel Leistung und viel Hubraum. Das trifft auch auf den Dodge Durango SRT zu. Der ist mit einem V8-Motor mit 482 PS unterwegs.