14. Juni 2016

Manchmal poröse Bremsschläuche Vierte Generation des Audi A4: Alles top

Der Audi A4 B8 ist Mister Zuverlässig
Der Audi A4 B8 ist Mister Zuverlässig © Audi

Beim Kauf eines gebrauchten Audi A4 der vierten Generation kann gar nichts falsch gemacht werden. Selbst Fahrzeuge mit hohen Kilometerzahlen sorgen bei den neuen Besitzern nur ganz selten für Ärger.




Der Audi A4 ist ein typischer Dienstwagen. Er frisst viele Kilometer und kommt dann irgendwann auf den Gebrauchtwagenmarkt. Eigentlich ist das keine gute Voraussetzung, um Secondhandkunden glücklich zu machen, denn eine intensive Nutzung kann den Verschleiß erhöhen. Nicht so beim von 2007 bis 2015 gebauten B8, wie der Vorgänger des aktuellen A4-Modells bei Audi abgekürzt wird.

Denn das Mittelklassemodell ist ein echter Tipp. «Das weitgehende Ausbleiben typischer Mängel beim B8» verdiene vor dem Vielfahrerhintergrund «besonderes Lob», bilanziert der «TÜV Report 2016». Nur einen einzigen Schwachpunkt leiste sich der Audi bei der Kfz-Hauptuntersuchung: manchmal poröse Bremsschläuche. Hier schneide er eher durchschnittlich ab. Ansonsten alles top: In Sachen Rost, Lenkung, Antriebswellen, Beleuchtung oder Abgasanlagen haben die Prüfer dem Report zufolge nur selten etwas zu beanstanden.


Audi A4 mit niedrigen Pannenkennziffern

Auch der ADAC hat fast nur Lob übrig. Das Modell sei im Laufe der Zeit immer besser geworden und weise «nur noch ganz niedrige Pannenkennziffern» auf. Ab dem Baujahr 2011 haben die Helfer des Clubs am Straßenrand im Prinzip keine Auffälligkeiten mehr notiert. Probleme machten bis Baujahr 2009 Motorschäden am 3.0 TDI, meist waren Zylinder defekt. Auch die Abgasrückführung fiel in diesem Zeitraum mit Defekten auf.

Verstopfte Dieselpartikelfilter traten bis 2010 auf. Ein größerer Rückruf betraf 2014 insgesamt 150.000 Fahrzeuge mit Airbag-Problemen des Bauzeitraums 2011 bis 2014.

Audi A4 von 2007 bis 2015 gebaut

Der B8 ist die vierte Generation des Audi A4. Sie kam 2007 zu den Händlern und wurde bis 2015 gebaut. Gestartet als Limousine, reichte Audi ein Jahr später den Kombi nach, der bei Audi Avant heißt. Ein Cabrio, beim Vorgänger noch verfügbar, wurde nicht mehr aufgelegt. 2009 kam dafür die etwas höher gelegte Geländevariante Allroad quattro als dritte Spielart hinzu. Später folgten die Sportler S4 und RS4. Seit 2015 ist die aktuelle Generation auf dem Markt.

Das Motor-Spektrum des B8 reicht bei den Benzinern von 88 kW/120 PS bis zu den 245 kW/333 PS der S4 Limousine mit V6-Triebwerk. Auf 331 kW/450 PS kommt der RS4 mit V8, den es nur als Kombi gibt. Die Diesel mit vier und sechs Zylindern leisten 88 kW/120 PS bis 180 kW/245 PS. Der 132 kW/180 PS starke A4 flexible fuel läuft mit Bioethanol (E85).

Wer den B8 sucht, wird schon unter 10.000 Euro fündig. Den 1.8 TFSI Attraction von 2007 mit 118 kW/160 PS notiert die Schwacke-Liste mit 9600 Euro bei einer Laufleistung von 115.200 Kilometern. Noch 14.850 Euro müssen für einen 2.0 TFSI flexible fuel Ambition von 2011 mit 132 kW/180 PS eingeplant werden (67.200 Kilometer). 16.650 Euro ist der durchschnittliche Handelspreis für einen Avant 3.0 TDI DPF clean diesel quattro tiptronic Ambiente mit 176 kW/240 PS starkem V6-Diesel von 2009 - bei rund 132.000 Kilometern auf dem Zähler. (dpa/tmn)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Gebrauchtwagen



Mehr zur Marke Audi

Chef Stadler in der KritikAudi-Betriebsrat fordert klaren Kurs der Führung

Der Audi-Betriebsrat hat Rupert Stadler stark kritisiert. Die Arbeitnehmer fordern vom Audi-Chef eine zukunftssichernde Produktionsstrategie und eine verbesserte Kommunikation.


Vierte Generation der LuxuslimousineAudi startet mit neuem A8 in die automobile Zukunft

Audi hat in Barcelona den neuen A8 vorgestellt. Die neu designte Luxuslimousine hat sich für die automobilen Anforderungen der Zukunft mit einer Vielzahl von technischen Raffinessen eingedeckt.


Nach sechs Monaten im MinusAudi stoppt Abwärtstrend in China

Audi hat das erste Halbjahr im Minus abgeschlossen. Nach der Beilegung des Streits mit Autohändlern in China steigen aber für die VW-Tochter aus Ingolstadt die Chancen auf ein besseres zweites Halbjahr.



Mehr aus dem Ressort

Die zweite Generation des Skoda Superb
Gewisse PannenanfälligkeitZweiter Skoda Superb zeigt Größe

Die bis 2015 gebaute zweite Generation des Skoda Superb gibt sich auch gebraucht voll auf der Höhe. Allerdings bereite manche Motoren der ersten Baujahre einige Sorgen.


Den Renault Laguna gibt es auch als Coupe
Vorgänger des TalismanGebrauchter Renault Laguna zumeist ohne Fortune

Der Renault Laguna gilt auch in seinen letzten beiden Auflagen nicht gerade zuverlässig. Den jüngeren Modellen sollte dabei der Vorzug gegeben werden.


Skoda stattet den Superb neu aus.
Für Vertrauen und Sicherheit Skoda setzt beim Gebrauchtwagenkauf auf Gütesiegel

Skoda will seinen Kunden mehr Sicherheit beim Gebrauchtwagenkauf bieten. Dafür bietet die VW-Tochter mit Skoda Plus nun ein neues Gütesiegel an.