16. Mai 2014

Überdurchschnittlich zuverlässig Audi A4 gebraucht: Haltbar, aber nicht unkaputtbar

Der Audi A4 wurde das letzte Mal 2007 erneuert.
Der Audi A4 wurde das letzte Mal 2007 erneuert. © Audi

Der Audi A4 ist auch noch mit bereits vielen Kilometern ein zuverlässiger Untersatz. Allerdings hat die Zuverlässigkeit ihren Preis.




Im Vergleich zu anderen Modellen ist Audi beim A4 etwas im Rückstand: Seit 2007 hat der Hersteller das Mittelklasseauto nicht mehr nennenswert überarbeitet. Immerhin: Experten gilt die aktuelle Baureihe als technisch überdurchschnittlich zuverlässig.


Zipperlein beim Audi A4

«Haltbar, aber nicht unkaputtbar», so ist der Beitrag zum Audi A4 im «TÜV Report 2014» überschrieben. Denn auch ein unter dem Strich sehr solider Wagen wie dieser hat seine Zipperlein: Das sind nach TÜV-Erkenntnissen die Bremsschläuche, die vor allem bei der ab 2000 gefertigten Auflage (Modelltyp B6) eine typische Mängelschwachstelle sind. Vereinzelt verursachen demnach beim A4 außerdem schwächelnde Batterien Startprobleme, und beim 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe kann die Parksperre blockieren.

Die Pannenhelfer des ADAC registrierten bei der aktuellen A4-Generation (Typ B8) öfters Fehler an der Benzin-Einspritzanlage und Motorschäden bei Exemplaren mit 3,0-Liter-Diesel auf (ab Baujahr 2008). Undichte Kühlpumpen waren bei Selbstzündern bis zum Baujahr 2009 ein Thema. Trotz einiger Rückrufe weise das Modell insgesamt eine «deutlich bessere Mängelquote als der Durchschnitt auf», betont der ADAC.

Neuer Audi A4 ab 2015

Im Jahr 1994 gab Audi den Startschuss für den A4 als Nachfolger des Audi 80. Die erste Generation (B5) war anders als spätere Auflagen eher anfällig. Die zweite Generation (B6) debütierte 2000, vier Jahre danach kam das überarbeitete Faceliftmodell (B7) auf den Markt. 2007 folgte Generation Nummer drei (B8), die 2011 etwas aufgefrischt wurde. Seit 2009 ist die aufgebockte Gelände-Variante Allroad verfügbar. 2015 wird Gerüchten in der Automobilbranche zufolge die nächste A4-Generation kommen.

Das Motorenangebot beim A4 ist sehr groß. Die aktuelle Generation fährt mit Benzinern, die eine Leistungsspanne von 88 kW/120 PS bis 331 kW/450 PS beim RS4 mit V8-Triebwerk reicht, den es nur als Kombi gibt. Stärkste Limousine ist der S4 mit 245 kW/333 PS starkem V6. Die Diesel mit vier und sechs Zylindern kommen auf 88 kW/120 PS bis 180 kW/245 PS. Der 132 kW/180 PS starke Audi A4 flexible fuel läuft mit Bioethanol (E85).

Gebrauchter Audi A4 kein Schnäppchen

Stark nachgefragt auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind die TDI-Modelle. Wer einen der beliebten Kombis mit mittelstarkem Diesel sucht, muss im Falle des A4 Avant 2.0 TDI DPF Attraction mit 105 kW/143 PS von 2008 rund 12.100 Euro einplanen. Diesen Richtpreis nennt der Branchendienst Schwacke und geht dabei von einer Laufleistung von 117.700 Kilometern aus.

Wer auf eine ältere Limousine abzielt, sollte etwa einen A4 1.8 T mit 120 kW/163 PS von 2004 für rund 8050 Euro finden (128.200 Kilometer). Für ein A4 Cabriolet 2.4 mit 125 kW/170 PS von 2002 werden noch 7550 Euro fällig (145.000 Kilometer). (dpa/tmn)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Gebrauchtwagen



Mehr zur Marke Audi

Audi-Entwicklungsvorstand Peter Mertens«Was wir ankündigen, setzen wir auch um»

Audi kann seinen Kunden bisher kein Elektroauto anbieten. Entwicklungsvorstand Peter Mertens findet das unproblematisch, wie er der Autogazette sagte.


Auf 999 Exemplare limitiertAudi R8 RWS: Für puristische Allrad-Gegner

Audi bringt eine neue Variante des R8 auf den Markt. Der RWS ist vor allem für diejenigen Anhänger des Purismus gedacht, die einem Allrad-Sportwagen skeptisch gegenüber stehen.


Tadelloser Kleinwagen Audi A1: Unerkannter Musterprofi

Dem Audi A1 war zu Beginn vor rund sieben Jahren kein großer Erfolg beschieden. Dabei schlägt sich Audis Kleiner besonders gut auch als Gebrauchter – und eine tierisch große Fangruppe hatte er leider auch.



Mehr aus dem Ressort

Das Sondermodell Citroen Berlingo Vitamin von 2013
Baugleich mit Peugeot PartnerCitroen Berlingo: Innovativer Vorreiter ohne Lernzuwachs

Mit dem Berlingo begründete Citroen das Segment der Hochdachkombis. Doch der Vorreiter schafft es nicht, seinen von Beginn an vorhandenen Fehler abzustellen.


Der Mitsubishi Colt ist als Gebrauchter ein Geheimtipp
Sechste Generation auf Plattform des Smart ForfourMitsubishi Colt: Einer für alle Fälle

Der Mitsubishi Colt fuhr zwischen 2004 und 2012 im deutschen Straßenbild eher nebenher herum. Dabei ist der Vorgänger des Spacestar ein echter Geheimtipp.


2015 erhielt der Toyota Avensis sein bisher letztes Facelift
Probleme mit den ScheinwerfernToyota Avensis fast makellos

Beim Toyota Avensis weist die Karosserieform auf die Qualität hin. Die unauffällige Optik spiegelt sich auch bei den Hauptuntersuchungen wider, bei der die japanische Mittelklasse besser abschneidet als so manches deutsches Premiummodell.