Aston Martin Cygnet: Auftritt in Schwarz und Weiß

Auf 1500 Stück limitiert

Der Aston Martin Cygnet basiert auf dem Toyota iQ © Aston Martin

Zum Start des neuen Cygnet bietet Aston Martin zwei Sonder-Editionen an. Der auf Basis des Toyota iQ stehende Kleinwagen wird wohl eher den Bestandskunden vorbehalten sein, auch wenn niemand weggeschickt werde, wie Aston Martin-Pressesprecherin Manuela Höhne der Autogazette sagte.

Der kleinste Aston Martin startet im April zu Preisen ab 37.995 Euro. In den Farben schwarz und weiß steht dann der Cygnet, der auf Basis des Toyota iQ hergestellt wurde, zur Verfügung. Auch die Innenräume der Sonder-Editionen sind in der jeweiligen Wagenfarbe gehalten. In der Edition "White" empfangen perlenfarbige Alcantara-Ledersitze die Insassen, im "Black" sind die Ledersitze in schwarz gestaltet. Ein passendes fünfteiliges Kofferset passt sich den jeweiligen Sonderausführungen an.

Bestandskunden bevorzugt

Unterwegs sind Fahrer und Beifahrer mit einem 1,33-Liter großen Toyota-Vierzylinder mit 72 kW/98 PS, der wahlweise an ein manuelles Sechsgang-Getriebe inklusive Start-Stopp-Automatik oder ein stufenloses CVT-Getriebe gekoppelt werden kann.

Aston Martin-Kunden werden beim Verkauf bevorzugt behandelt. "Es wird aber kein Interessent nach Hause geschickt", betont Manuela Höhne gegenüber der Autogazette. Allerdings schränkt die Aston Martin-Pressesprecherin ein, dass bei einer weltweiten limitierten Auflage von lediglich 1500 Einheiten wohl die Bestandskunden zugreifen werden und die Auflage somit so gut wie vergriffen ist. (AG)