Audi-Leichtgewicht für den Nahverkehr

Audi Urban Concept

Studie von Audi: der Urban Concept © Foto: Audi

Verbrauch, Parkfläche, Flexibilität – es gibt einige Faktoren, die für ein herauf dämmerndes Zeitalter der Kabinenroller sprechen. Mit dem Audi Urban Concept reiht sich auch die VW-Tochter in die Reihe der Visionäre auf der IAA ein.

Zu den großen Hinguckern der diesjährigen IAA (bis 25. September) zählt einer der Kleinsten: Schlappe 480 Kilogramm wiegt das Audi "Urban Concept", mit 3,22 Metern Länge ein Winzling in der Palette der Ingolstädter Premiumfahrzeuge. Die 1+1-sitzige Elektrostudie ist optisch genauso ungewohnt wie zukunftsträchtig.

70 Kilometer Reichweite

Zwei Elektromotoren mit 15 kW/20 PS Dauerleistung treiben die Studie an; ihre Kraft gewinnen sie aus Lithium-Ionen Batterien. Die Reichweite: 70 Kilometer. Geschwindigkeitsmäßig riegelt der kleine Flitzer bei 100 km/h ab. Er könnte durchaus schneller, doch das futuristische Fahrzeug ist eigens für urbane Ballungsräume konzipiert - mehr Power braucht es da nicht. (mid)

Vorheriger ArtikelSubaru XV beharrt auf Allradantrieb
Nächster ArtikelSicherheitsmängel auf Rekordniveau
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er jahrelang Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch den redaktionellen Teil des Magazins electrified (Print und Online).