Peugeot modifiziert Mobilitätskonzept «Mu»

Vereinfachtes Programm

Miet-Scooter und -fahrräder für die Sightseeing-Tour © Peugeot

Peugeot hat sein Mobilitätsprogramm erneuert. Über ein halbes Jahr nach der Einführung auf dem deutschen Markt haben die Franzosen weitere Angebote für «Mu by Peugeot» vorgesehen.

Von Thomas Flehmer

Peugeot hat sein Mobilitätsprogramm «Mu by Peugeot» vereinfacht. Gut acht Monate nach der Einführung an vier Händlerstandorten in Berlin sollen die Neuerungen weitere Kunden zum Mieten der einzelnen Produkte heranlocken. «Das Programm ist in den ersten sechs Monaten sehr gut aufgenommen worden. Rund 500 Kunden benutzen Mu regelmäßig», sagte Peugeot-Pressesprecher Bernhard Voß der Autogazette. Von Mai bis November hatten sich rund 35.000 Interessenten online über das Programm informiert. Bei dem Mobilitätsprogramm können Autos und im Laufe des neuen Jahres auch Elektro-Räder und Elektro-Scooter gemietet werden.

Elektroauto Peugeot iOn ab Januar im Angebot

Seit dem ersten Januar fällt dabei die Konto-Eröffnungsgebühr über zehn Euro weg, mit der jeder einzelne an dem Programm teilhaben kann. Zudem wurde die Kautionshöhe abgesenkt, da «manche Kunden bei diversen Mietprodukten Bauchschmerzen bekamen», wie Voss sagte. Und auch die Umrechnung in Mu-Punkte ist der Einfachheit halber weggefallen. Die einzelnen Produkte vom Auto bis zu Schneeketten werden nur noch in Euro-Beträgen angegeben. Zudem wird das Peugeot-Rent-System mit dem Mobilitätsprogramm kombiniert.

Als weiteres Schmankerl wird ab Januar zudem der Peugeot iOn über das Mu-Programm geordert werden. Das Elektroauto, das über eine maximale Reichweite von 150 Kilometern verfügt wird sonst lediglich an Geschäftskunden verkauft. «Hinzu werden ab Februar oder März die Elektro-Scooter in das Programm aufgenommen», sagt der Pressesprecher, sowie die Elektro-Fahrräder. Mit dem E-City Nexus 3 und Nexus 8 hat der französische Autohersteller, der traditionell auch Fahrräder produziert, zwei Elektro-Bikes in der neuen Kollektion im Angebot, die je nach Modell Reichweiten zwischen 75 und 95 Kilometern zurücklegen können.

Weitere Dienstleistungen vorgesehen

Das Elektroauto Peugeot iOn ist auch bald im Angebot Peugeot

Dabei steckt das Mobilitätsprogramm, das Anfang des vergangenen Jahres auch in Frankreich gestartet ist, noch in den Kinderschuhen und hat noch viel Luft nach oben. «Es ist aus unserer Sicht die Zukunft der Mobilität besonders in großen Städten, auch um eine Vernetzung zu gewährleisten», so Bernhard Voß. Mit der Bahn wurde eine Partnerschaft eingegangen, so dass in Zukunft auch Dienstleistungen wie Reisen oder Wochenendausflüge angeboten werden. «Man reist mit dem Zug an den Bestimmungsort, wo dann Fahrzeuge, Fahrräder oder Scooter übernommen werden können», so Voß. Aber auch andere Dienstleistungen wie Sicherheitstrainings werden in Zukunft in das Mobilitätsprogramm einfließen.

Damit nicht nur die Berliner in den Genuss kommen werden in diesem Jahr zwei weitere Standorte für «Mu by Peugeot» eröffnet. Sowohl in Hamburg als auch in München werden sich Interessenten davon demnächst verabschieden können, dass beim Autohändler nur noch Fahrzeuge gekauft werden.