Alkoholtestgeräte in Frankreich Pflicht für Autofahrer

Steigende Unfallzahlen

Alkohol-Testgeräte müssen ab dem 1. Juli in Frankreich mitgeführt werden © ACV

Auf französischen Straßen muss ab dem 1. Juli immer ein Alkoholtestgerät im Auto liegen. Die Regelung gilt auch für Reisende.

In Frankreich müssen Auto- und Motorradfahrer künftig ein Alkoholtestgerät mitführen. Die Regelung tritt laut dem Automobil-Club Verkehr (ACV) am 1. Juli in Kraft und gilt auch für Touristen; nach einer viermonatigen Eingewöhnungsphase droht bei Zuwiderhandlung ein Bußgeld von 11 Euro.

Alkohol-Testgeräte ab 1,50 Euro

Passende Einweg-Testgeräte gibt es für rund 1,50 Euro in Apotheken, Diskotheken und an Tankstellen. Mit der Maßnahme will die Regierung gegen die steigende Zahl von Alkoholunfällen vorgehen. (SP-X)

Vorheriger ArtikelVW-Vorstände kassieren 70 Millionen Euro
Nächster ArtikelHonda bietet Motorrad-Schnupperkurs an
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam noch das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit Beginn 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.